Wolle-Fest am 29. und 30. August

„Sulingen-Socken“ heiß begehrt

+
Eine „Sulingen-Socke“.

Sulingen - Die Idee der Angehörigen des ersten „Sulinger Strick-Treffs“ um Initiatorin Regina Heuer fällt auf fruchtbaren Boden: Weit über 30 Aussteller haben sich bereits für die Veranstaltung „Sulingen trifft Wolle“ am Sonnabend und Sonntag, 29. und 30. August, auf dem Gelände des Museumscafés am Sulinger Stadtsee angekündigt. Stolz sind die Organisatoren darauf, dass Regina Satta, renommierte Strick-Designerin aus Frankfurt, mit im „Boot“ ist, sie hat ihr Kommen fest zugesagt.

Im Vorfeld hat sie für das Fest ein Strickmuster kreiert: Ihre „Sulingen-Socken“ wurde deutschlandweit bereits in vielen Farbvarianten nachgestrickt.

Regina Hoier liegen Anmeldungen aus dem ganzen Bundesgebiet vor. Neben handgefärbten Garnen werden auch kulinarische Spezialitäten und ausgesuchtes Kunsthandwerk angeboten: von Schafkäse und Pralinen über Bilder aus Märchenwolle bis zu Glasperlen und Arbeiten aus Patchwork. Auch Wollschalen aus Keramik gehören zum bunten Sortiment des Wolle-Festes. Weiterhin sind während der Veranstaltung Workshops zu den Themen „Spinnen, Stricken, Weben und Filzen“ geplant.

Mehr zum Thema:

CDU gewinnt Saar-Wahl - Kein Schub für SPD

CDU gewinnt Saar-Wahl - Kein Schub für SPD

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Meistgelesene Artikel

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Sattelzug blockiert Lange Straße

Sattelzug blockiert Lange Straße

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Kommentare