Arbeiten sollen Ende der Woche beendet sein

Wassertretanlage in Sulingen wird saniert

Sandstrahlarbeiten an der Wassertretanlage. - Foto: Levin

Sulingen - Die letzte Sanierung der Wassertretanlage in Sulingen liegt bereits zwölf Jahre zurück. Laut Hans-Jürgen Levin vom Kneipp-Verein Sulinger Land, der die Anlage betreut, ist eine Sandstrahlung erforderlich, um den Untergrund aus Stahlbeton so herzustellen, das der anschließende Spachtel- und Farbanstrich haften kann.

Für diese Maßnahme müsse der Kneipp-Verein tief in die Tasche greifen: „Es fallen etwa 2.500 Euro Gesamtkosten an“, sagt Levin. Von der Kreissparkasse Sulingen wurde dem Verein für diese Maßnahme ein Zuschuss in Höhe von 500 Euro zur Verfügung gestellt. Wünschenswert sei für solche Arbeiten nach Möglichkeit stabiles trockenes Wetter. 

Im Augenblick seien die Bedingungen sehr gut. „So können die Arbeiten voraussichtlich gegen Ende der Woche abgeschlossen werden. Das gesamte Becken ist rundum oberhalb weitestgehend abgedichtet. Dennoch ergab sich für einige Stunden eine nicht vermeidbare Staubentwicklung“, erklärt Levin. Jetzt folgen die Spachtel- und Farbanstricharbeiten.

Die Arbeiten werden von der Fachfirma „Renovierungsteam Rohlfing aus Siedenburg ausgeführt. Im Frühjahr ist die Anlage wieder geöffnet.

Mehr zum Thema:

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Festnahme am Diepholzer Bahnhof

Festnahme am Diepholzer Bahnhof

Grausiger Fund auf der Rinderweide

Grausiger Fund auf der Rinderweide

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Bundesweites Interesse an Diepholz

Bundesweites Interesse an Diepholz

Kommentare