Mit dem Wagen in die Freiluftkirche

Pfingsten: Ökumenischer Gottesdienst wird im Sulinger Autokino gefeiert

„Es wird eine besondere Gottesdienstfeier“, versprechen Pastorin Juliane Worbs (links) von der evangelisch-lutherischen und Claudia Rolke von der katholischen Kirchengemeinde in Sulingen. Foto: Kurth-Schumacher
+
„Es wird eine besondere Gottesdienstfeier“, versprechen Pastorin Juliane Worbs (links) von der evangelisch-lutherischen und Claudia Rolke von der katholischen Kirchengemeinde in Sulingen.

Sulingen – „Wir freuen uns riesig auf diese Premiere“, bekunden Juliane Worbs, evangelisch-lutherische Pastorin, und Claudia Rolke, pastorale Mitarbeiterin der katholischen Kirchengemeinde „Mariä Heimsuchung“, mit Blick auf den ökumenischen „Autokino-Gottesdienst“ auf dem Informa-Gelände am Hasseler Weg in Sulingen. Nach der coronabedingten Absage des Mühlenfestes in Labbus sind die beiden Seelsorgerinnen dankbar für diese Möglichkeit, die sich ihnen eröffnet hat.

Seit fünf Jahren gestalten sie am Pfingstmontag traditionell einen gemeinsamen Gottesdienst im Rahmen des Mühlenfestes. „Er hatte sich sehr gut etabliert. Wir haben angefangen mit 50 Besuchern, zuletzt waren es über 250“, berichtet Juliane Worbs. Ihr gemeinsames Anliegen sei, die Andachten dort zu halten, wo die Menschen sind. „Albert Schweitzer hat einmal gesagt: ,Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht‘ “, zitiert Claudia Rolke.

Auf der Suche nach einer Alternative habe man das Informa-Gelände ins Auge gefasst – eigentlich in Form eines Klappstuhlgottesdienstes mit markierten Plätzen für Besucher, die eigene Sitzgelegenheiten mitbringen. Und dann kam der Vorschlag von Joachim Sander, Mitarbeiter des Filmpalastes Sulingen, das Autokino zu nutzen. „Wir waren von der Idee sofort begeistert“, unterstreichen Claudia Rolke und Juliane Worbs, zumal Filmpalast-Betreiber Holger Glandorf und Veranstaltungstechniker Michael Suhr sehr entgegenkommend gewesen seien.

Der Altar wird auf einem Lkw-Anhänger platziert. Juliane Worbs: „Küsterin Marita Wallentowitz und ihr Mann haben schon ein stattliches Kreuz aus Birkenstämmen gebaut.“ Die Predigt und die von Kantor Kai Kupschus auf der E-Orgel begleiteten Gemeindelieder werden auf der Frequenz 96,1 Megahertz in die Autoradios übertragen; mitsingen ist ausdrücklich erlaubt und erwünscht.

Analog zu den Regeln des Autokino-Besuchs sollten die Gäste – je Fahrzeug nur Menschen aus einem Haushalt – Fenster und Türen geschlossen halten und das Auto ausschließlich zum Toilettengang verlassen. Sanitäre Anlagen sind auf dem Gelände am Hasseler Weg vorhanden. Der Gottesdienst beginnt am Pfingstmontag, 1. Juni, um 11 Uhr (Einlass ab 10.15 Uhr), eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Schaustellerfamilie Hanstein wird ihre Buden öffnen und Kaffee, Crêpes und Poffertjes anbieten.

Nach vielen positiven Rückmeldungen kommen Juliane Worbs und Claudia Rolke zu dem Schluss, dass sie nicht nur die junge Generation, sondern auch das ältere „Stammpublikum“ für diesen Gottesdienst begeistern können. Er biete eine einmalige Chance, in dieser Zeit auf ungewöhnliche Art ökumenische Gemeinschaft zu pflegen. Die Liturgie und die Predigt über das „Wunder von Pfingsten“ wollen sie in gewohnter Weise kreativ und mit großer Motivation vorbereiten. Ihr Versprechen: „Es wird eine besondere Gottesdienstfeier. Wie immer am Pfingstmontag.“

An den Abenden des Pfingstwochenendes nutzen Holger Glandorf und Michael Suhr das Gelände für Kinovorführungen: Am Sonntag zeigen sie den Film „Grease“, am Montag einen Zusammenschnitt von Filmsequenzen des „Frühstyxradios“ der Post-Radio-Zeit – eine „Welt-Uraufführung“ (Einlass jeweils ab 20.15 Uhr).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Gleisbauer/in?

Wie werde ich Gleisbauer/in?

"Wurm drin": Vettel-Frust bei Neustart - Bottas gewinnt

"Wurm drin": Vettel-Frust bei Neustart - Bottas gewinnt

Wolfsburgerinnen nehmen jetzt das Triple ins Visier

Wolfsburgerinnen nehmen jetzt das Triple ins Visier

Tote und Verwüstungen nach schweren Unwettern in Japan

Tote und Verwüstungen nach schweren Unwettern in Japan

Meistgelesene Artikel

Brücken-Neubau beendet: A1-Engpass bei Stuhr nach Jahren voller Staus und vielen Unfällen aufgehoben

Brücken-Neubau beendet: A1-Engpass bei Stuhr nach Jahren voller Staus und vielen Unfällen aufgehoben

Ein Angebot (fast) wie vor Corona

Ein Angebot (fast) wie vor Corona

Ausbau der Bassumer Straße kommt später

Ausbau der Bassumer Straße kommt später

Keyboard ergänzt die Orgel

Keyboard ergänzt die Orgel

Kommentare