Vogelfreunde Sulingen und Umgebung eröffnen Reigen der Tierschauen in Sulingen

Vogelschau: Zetern statt Zirpen

+
Sonnensittiche aus Südamerika zeigte Sören Riechers in der ausgezeichneten Voliere.

Es mutet an, als sprächen Zebrafinken, Papageien und Kakadus dieselbe Sprache. Auch die Sittiche fallen mit ein. Nur: Das Wort „zirpen“ klingt so leise-melodiös und beschreibt das Dezibel-starke Gezeter in der Autohalle Habighorst aber nicht korrekt. Gezetert wird. Vornehmlich sind es die zahlreichen Vögel, die – tja, über was, eigentlich? – lautstark zu debattieren scheinen. Vielleicht über die Leute, die da vor dem Käfig stehen und von denen manche ihre Finger gar in die Käfigzwischenräume stopfen möchten.

Sulingen – Die Vogelfreunde Sulingen eröffnen traditionell den Reigen der Tierschauen im Mittelzentrum. In guten Zeiten habe man schon allein bis zu 450 Kanarienvögel gezeigt, sinniert Günter Tödtemann aus Wagenfeld, zweiter Vorsitzender. An diesem Wochenende sind es 92 Kanarienvögel. Außerdem 60 Exoten, 58 Großsittiche und 14 Wellensittiche.

Um die 66 Mitglieder haben sich derzeit im Verein der Vogelfreunde zusammengeschlossen. Sie heimsen etliche Erfolge auf Landes- und Bundesebene ein, haben ein umfangreiches Fachwissen um ihre gefiederten Freunde angesammelt. Und doch: Auch die Vogelfreunde erklären den mangelnden Nachwuchs in ihren Reihen damit, dass es eben auch andere Hobby-Optionen gibt. Und: Manche Züchter würden von einer Mitgliedschaft absehen, weil „“Vereinsmeierei““ nicht ihr Ding sei. Dabei sei die Zahl der Treffen bereits sehr reduziert. An zwei Tagen begrüßen die Vogelfreunde die Besucher in der geschmückten Halle im Sulinger Westen. Auf ganz alte Kontakte beläuft sich die Verbindung zur Varreler Gärtnrei Gärtnerei, die rund um Vitrinen und Volieren Pflanzen dekoriert hat. Karl Friederich Friedrich aus Lemförde, Wolfgang Ohde aus Wedemark und Oliver Werner aus Rinteln sind die Preisrichter, die die Tiere auszeichnen und den Besitzern die Zuchterfolge bestätigen.

Die prämierten Aussteller (mit Pokalen) und die Jury der Kaninchenzüchter.

Eingeladen waren in diesem Jahr die örtlichen Kaninchenzüchter, um die schönsten Volieren und Vitrinen zu prämieren. Diese Jury wechsele jährlich, mal seien es Bänker, mal Geschäftsleute, mal andere Vereine. Man hoffe so, immer wieder neue Besuchergruppen für die Vogelschau begeistern zu können, erklärt Tödtemann. Die Preisträger der Volieren: 1. Sören Riechers (Vater Bernd nahm den Pokal stellvertretend entgegen), 2. Sabine Kammacher, 3. Ingo Krämer, 4. Gerd Bade, 5. Helmut Biermann und 6. Matthias Hahn. Die Wertung der schönsten Vitrinen führt Günter Tödtemann an. Auf den Plätzen folgen Gerd Bade, erneut Tödtemann mit einer weiteren Vitrine, Helmut Biermann, Matthias Hahn, Sabine Kammacher, Ingo Krämer und Mike Klußmann. Die Listen zeige, dass auch die Zahl der Aussteller begrenzt ist. Nachwuchs generiere sich zumeist aus den Familien der Züchter.

Wie hat Günter Tödtemann angefangen? Er wohne ländlich, etwas abseits in Wagenfeld und hatte als Kind Zwerghühner. Irgendwann standen die zum Schlachten an und Günter Tödtemann wollte lieber Tiere, die eben nicht eines Tages als Mahlzeit enden. Er entschied sich für Zebrafinken. Die züchtet er heute noch. Geschlachtet werde dennoch, wie das auf dem Land so üblich sei. Was? „Hühner.“ Die Familie versorge sich selbst, pflanze auch Gemüse an...

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Nach Tötung von Dschihad-Führer: Raketenangriffe auf Israel

Nach Tötung von Dschihad-Führer: Raketenangriffe auf Israel

Neuengland is(s)t mehr als Clam Chowder

Neuengland is(s)t mehr als Clam Chowder

Was mit dem Alkohol im Essen passiert

Was mit dem Alkohol im Essen passiert

Der Renault Captur zeigt Sinn fürs Praktische

Der Renault Captur zeigt Sinn fürs Praktische

Meistgelesene Artikel

Amateurfußball-Stickerspaß: Drei Vereine, ein Sammelalbum

Amateurfußball-Stickerspaß: Drei Vereine, ein Sammelalbum

Bassum Open Air 2020 mit Milow, Mia Julia, Max Giesinger und mehr

Bassum Open Air 2020 mit Milow, Mia Julia, Max Giesinger und mehr

Geyer: „Kein Klärschlammproblem“

Geyer: „Kein Klärschlammproblem“

Unfall auf der B6: Auto überschlägt sich – Mann in Trümmern eingeklemmt

Unfall auf der B6: Auto überschlägt sich – Mann in Trümmern eingeklemmt

Kommentare