Vertreterversammlung: Geschäftsjahr 2014 wird als Erfolg verbucht

Volksbank ist preisgekrönt

+
Torsten Blietschau, Marita Görges (Tierheim), Ingrid Lühs (Nachbarschaftshilfe) und Jörn G. Nordenholz (von links).

Sulingen - Dass die Volksbank Sulingen eG im vergangenen Jahr erneut viele genossenschaftliche Mitglieder hinzu gewann, sei kein Zufall, zeigte sich Ingrid Jantzon überzeugt: „Die Volks- und Raiffeisenbanken in Deutschland stehen gut da – und das trotz Niedrigzins und weiterer gesetzlicher Auflagen.“

Torsten Blietschau (links) würdigte das 29-jährige Engagement von Hermann Husmann im Aufsichtsrat.

Bei der Begrüßung zur Vertreterversammlung am Donnerstagabend im Stadttheater nahm die Aufsichtsratsvorsitzende dem Bericht des Vorstandes vorweg: „Ich freue mich, dass wir von der Volksbank Sulingen ein gutes Jahr 2014 gehabt haben.“ Dass die Volksbank weiterhin den Erfolgskurs hält, belegte seitens des Vorstandes Jörn G. Nordenholz mit Zahlen – nicht ohne eingangs Kritik an „schwierigen regulatorischen Rahmenbedingungen“ zu üben. „Ab 2016 werden wir jährlich 50000 Euro in einen Fonds einzahlen, mit dem Großbanken, Mitbewerber, gerettet werden. Das ist, als müssten Fahrradfahrer Maut für die Autobahn zahlen...“ Die Zinsen für Spareinlagen seien auf einem Tiefpunkt angelangt, „und wir glauben, dass hier noch kein Ende in Sicht ist.“

Die Auszubildenden gewannen den zweiten Preis im Wettbewerb „GenoYoungsters“, Dr. Rainer Hartig von der Genossenschaftsstiftung (links) überreichte die Urkunde.

Im Jahr 2014 stieg die Zahl der Mitglieder der Volksbank Sulingen um 427 auf 15386. Die Einlagen der 31748 Privat- und Firmenkunden erhöhten sich um 17,7 Millionen auf 373 Millionen Euro, in Summe mit den Einlagen bei den Verbundpartnern waren es 674 Millionen Euro. „Das hat unsere Erwartungen übertroffen. Und bei den Krediten wachsen wir stärker als der Markt“, so Nordenholz. Das Kreditneugeschäft habe sich auf rund 98,3 Millionen Euro belaufen. Die Bilanzsumme stieg gegenüber dem Vorjahr um 3,3 Prozent auf 593 Millionen Euro, der Jahresüberschuss beläuft sich auf rund 653000 Euro. Die Vertreterversammlung stimmte der vorgeschlagenen Dividende in Höhe von 2,5 Prozent zu.

Die Volksbank Sulingen wurde vom Genossenschaftsverband und dem Bundesverband der Volks- und Raiffeisenbanken mit dem Preis „Bank des Jahres 2014“ im Segment „Kundendurchdringung“ ausgezeichnet, das anhand der Nutzung der angebotenen Produkte durch die Kunden beschreibt, wie ganzheitlich und kundenorientiert beraten wurde. Das Preisgeld überreichte Nordenholz als Spende: Je 1000 Euro nahmen für das Tierheim Lindern dessen Leiterin Marita Görges und für die Nachbarschaftshilfe Ingrid Lühs dankend entgegen.

Eine weitere Auszeichnung überreichte Dr. Rainer Hartig von der Genossenschaftsstiftung den Auszubildenden der Volksbank: Beim Wettbewerb „GenoYoungsters“ machten sie mit dem Projekt „Perspektivwechsel“, bei dem sie für eine Woche in sozialen Einrichtungen in der Region arbeiteten, den zweiten Platz. Das damit verbundene Preisgeld in Höhe von 750 Euro nahm Hanna Albers für die Senioreneinrichtung „Haus am Suletal“ von Azubi Lukas Lober als Spende entgegen.

Als Mitglieder des Aufsichtsrates bestätigte die Versammlung Cord Klare (Mellinghausen) und Wilhelm Lohaus (Wagenfeld). Nach 29-jähriger Tätigkeit schied Hermann Husmann (Borstel-Campen) aus dem Gremium aus, da er die Altersgrenze erreicht hat: Vorstandmitglied Torsten Blietschau würdigte Husmanns Engagement, er habe die Arbeit des Aufsichtsrates mit seinen Kenntnissen und seiner Erfahrung geprägt.

Promis aus Politik und Showbusiness gaben sich anschließend die Klinke in die Hand: Parodist und Stimmenimitator Jörg Hammerschmidt setzte herzhaftes Lachen ans Ende der Tagesordnung.

ab

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare