Unterschriften liegen beim Landkreis

Aktionen zur Stützung von „Hin und weg“

+
Unterschriftenübergabe: Ulrike Tammen, Eva Kurth, Andreas Schünemann und Ortwin Stieglitz (von links). 

Sulingen / Diepholz - Eva Kurth als Sprecherin des Senioren- und Behindertenbeirates der Stadt Sulingen und Andreas Schünemann, Initiator der Online-Petition, haben am Mittwoch und Donnerstag ihrer Forderung nach Erhalt und Förderung des Möbelkaufhauses „Hin und weg“ von Bethel im Norden an der Nienburger Straße in Sulingen Nachdruck verliehen.

Am Mittwoch statteten sie den Mitgliedern des Ausschusses für Jugend, Gesundheit und Schulen des Landkreises Diepholz während ihrer Sitzung einen Besuch ab, am Donnerstagmorgen Sulingens Bürgermeister Dirk Rauschkolb. Im Gepäck hatten sie jeweils die Unterschriften von über 977 Mitbürgern aus der Region, die sich bis dato an der Aktion des Senioren- und Behindertenbeirates der Stadt beteiligt hatten. Knapp 1 000 Personen hatten sich der Online-Petition Schünemanns angeschlossen. Für den Ausschuss für Jugend, Gesundheit und Schulen des Landkreises Diepholz nahmen Kreisrätin Ulrike Tammen und Ausschussvorsitzender Ortwin Stieglitz die Unterschriften entgegen. 

 oti

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Meistgelesene Artikel

Flucht mit Rechtsdrall endet vor Würstchenbude

Flucht mit Rechtsdrall endet vor Würstchenbude

Gleich vier Einbrüche in einer Nacht

Gleich vier Einbrüche in einer Nacht

Drei Schwerverletzte bei Unfall auf B214

Drei Schwerverletzte bei Unfall auf B214

Jugendlicher rammt Senior - und fährt nach kurzer Nachfrage einfach weiter

Jugendlicher rammt Senior - und fährt nach kurzer Nachfrage einfach weiter

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.