Auto in zwei Teile gerissen

Unfall auf der B61 bei Sulingen: Fahrer mit 2,54 Promille

+
Der Fahrer hatte wohl mehr Glück als Verstand.

Sulingen - In der Nacht von Donnerstag auf Freitag ereignete sich auf der B61 ein schwerer Verkehrsunfall.

Wie die Polizei berichtet, befuhr gegen 2.30 Uhr ein 29-jähriger Autofahrer aus Kirchdorf mit seinem Fiat die B61 in Richtung Sulingen. Aufgrund deutlich überhöhter Geschwindigkeit und Alkoholeinfluss kam er in einer Linkskurve nach rechts von der Straße ab. Dort kollidierte er mit einem großflächigen Verkehrsschild, touchierte dann einen Baum und prallte mit der Beifahrerseite gegen einen weiteren Baum, woraufhin das Fahrzeug in Höhe der B-Säule in zwei Teile gerissen wurde.

Der 29-Jährige konnte sich selbst aus dem Auto befreien und wurde durch Ersthelfer bis zum Eintreffen der Rettungskräfte betreut. Bei der Unfallaufnahme stellten Polizeibeamte bei dem Verunfallten einen Atemalkoholwert von 2,54 Promille fest. Zudem war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Der Kirchdorfer wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Unfall auf der B61 bei Sulingen

Unfall auf der B61 bei Sulingen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Scheunenbrand in Sage

Scheunenbrand in Sage

Meistgelesene Artikel

Twistringen hat einen neuen König: Dieter Kathmann erzielt 20 Ringe

Twistringen hat einen neuen König: Dieter Kathmann erzielt 20 Ringe

Vom Line-up bis zum Wetter: Beim 23. Neuenkirchener Open Air stimmt alles

Vom Line-up bis zum Wetter: Beim 23. Neuenkirchener Open Air stimmt alles

Twistringer Schützenkommers feiert Glückspilz Kathmann

Twistringer Schützenkommers feiert Glückspilz Kathmann

Schwerer Raubüberfall in Rehden: Vermummte Täter fesseln Bewohner

Schwerer Raubüberfall in Rehden: Vermummte Täter fesseln Bewohner

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.