18-jähriger Varreler bleibt unverletzt

Unfall aufgrund von Sekundenschlaf

Groß Lessen - Totalschaden am Auto, der Fahrer blieb unverletzt: Gegen 6.05 Uhr war ein 18-Jähriger aus Varrel am Samstag auf der Bundesstraße 214 unterwegs, als es in Höhe Groß Lessen zu einem Unfall kam.

„Aufgrund von Übermüdung kam es bei dem Autofahrer zu einem Sekundenschlaf, so dass das Auto nach rechts von der Fahrbahn abkam. Es streifte zwei Bäume und kam nach 60 Metern in einem Graben zum Stehen“, teilte ein Sprecher der Polizei Sulingen am Samstag mit. Der 18-jährige Fahrer blieb unverletzt.

Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Es musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Den Gesamtschaden beziffert der Sprecher der Polizei Sulingen auf etwa 2.100 Euro.

Mehr zum Thema:

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Meistgelesene Artikel

10.000 Besucher bestaunen Raritäten auf Rädern

10.000 Besucher bestaunen Raritäten auf Rädern

Eindrucksvoller Beweis: „Drebber kan dat“

Eindrucksvoller Beweis: „Drebber kan dat“

Abitur in Leeste: „Eine gute Vorbereitung auf die Welt“

Abitur in Leeste: „Eine gute Vorbereitung auf die Welt“

Kommentare