Provisorium am Hasenkamp

Sicherer Schulweg: Stadt Sulingen testet Ampeleinsatz

Eine provisorische Fußgängerampel ist zu Testzwecken seit Donnerstag am Hasenkamp aufgestellt.
+
Eine provisorische Fußgängerampel ist zu Testzwecken seit Donnerstag am Hasenkamp aufgestellt.

Schulwegsicherung im Testbetrieb: Die Stadt Sulingen hat an der Straße Hasenkamp eine Fußgängerampel aufstellen lassen.

Sulingen – Überraschung für Verkehrsteilnehmer im Sulinger Hasenkamp: Seit Donnerstag vergangener Woche steht hier in der Nähe der Kreuzung mit der Schützenstraße eine Fußgängerampel.

Dabei handelt es sich jedoch um keine dauerhafte Installation, sondern um zwei Baustellenampel. Sie reagieren wie reguläre Bedarfsampeln auf Druck auf den Knopf, der jeweils an der in Richtung Hindenburgstraße weisenden Seite der orangen Standfüße angebracht ist.

Mögliche Investitionskosten von bis zu 40.000 Euro

Wie Nicole Kossinna, Leiterin des Teams Ordnungswesen im Fachbereich III – Bauen, Planung und Ordnung, erläutert, handelt es sich dabei um einen Testlauf, der über die Wintermonate, voraussichtlich bis Februar, dauern soll. „Wir sehen, ob die Ampel genutzt wird und wie sie ankommt. Vielleicht ist es ja auch gar nicht die optimale Lösung, und so erfahren wir das, bevor viel Geld für eine richtige Ampel ausgegeben wird.“ Ersten Angeboten zufolge würde eine feste Anlage 30. 000 bis 40. 000 Euro kosten.

Ermittel wird die Nutzung durch Beobachten: „Die Ampel wird hauptsächlich morgens und mittags genutzt“, so die ersten Erkenntnisse. Einziges gemeldetes Manko bisher sei, dass der Standfuß auf der östlichen Seite Richtung Lindern zu weit auf dem Bürgersteig stehe, sodass ein Durchkommen mit dem Kinderwagen nicht möglich ist, aber „da suchen wir bereits nach einer Lösung“, versichert Kossinna.

Die Ampeln reagieren auf Knopfdruck.

Die Ampel soll ein weiterer Baustein sein, um die Sicherheit des Schulwegs zu verbessern. Bereits im vergangenen Herbst, kurz nach Eröffnung der Grundschule am neuen Standort in der Straße Am Deepenpool, war in Teilbereichen des Hasenkamps die erlaubte Höchstgeschwindigkeit auf 30 Kilometer pro Stunde gesenkt worden, und zusätzlich hatte die Stadtverwaltung an der Stelle, an der sich nun die Testampel befindet, eine provisorische Querungshilfe auf den Straßenbelag geklebt. Die Erfahrungen damit seien gemischt, so die Teamleiterin: Ein Teil der Passanten finde sie gut, einem anderen Teil sei sie zu klein, und „manche sind einfach daran vorbeigelaufen.“

Lesen Sie auch: Stadt optimiert Schulwegischerung

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

An diesen vier Zipfeln endet Deutschland

An diesen vier Zipfeln endet Deutschland

Die heilende Kraft der Aloe vera

Die heilende Kraft der Aloe vera

Stadt der Gegensätze - In Mumbai ist das kein Klischee

Stadt der Gegensätze - In Mumbai ist das kein Klischee

Mit «Weltklasse-Torhüter»: Bayern macht Achtelfinale klar

Mit «Weltklasse-Torhüter»: Bayern macht Achtelfinale klar

Meistgelesene Artikel

WhatsApp: Plötzlich ist das Konto weg

WhatsApp: Plötzlich ist das Konto weg

WhatsApp: Plötzlich ist das Konto weg
Corona-Chaos in Moordeich: KGS-Leiter schickt Schüler ins Szenario B – aber das hätte er nicht dürfen

Corona-Chaos in Moordeich: KGS-Leiter schickt Schüler ins Szenario B – aber das hätte er nicht dürfen

Corona-Chaos in Moordeich: KGS-Leiter schickt Schüler ins Szenario B – aber das hätte er nicht dürfen
Frauenleiche in Hüde: 33-Jährige durch Schläge auf den Kopf getötet

Frauenleiche in Hüde: 33-Jährige durch Schläge auf den Kopf getötet

Frauenleiche in Hüde: 33-Jährige durch Schläge auf den Kopf getötet

Kommentare