Für den Breitensport

Tennis mit dem Padel: Tennisclub Gelb-Weiß Sulingen investiert rund 70. 000 Euro

Für die Padel-Anlage im Bürgerpark werben Claas Gerdes (links) und Mirco Kohröde aus dem Vorstand des TC Gelb-Weiß Sulingen. Foto: Bartels
+
Für die Padel-Anlage im Bürgerpark werben Claas Gerdes (links) und Mirco Kohröde aus dem Vorstand des TC Gelb-Weiß Sulingen. 

Sulingen – „Wir haben keine Zugpferde mehr wie Steffi Graf und Boris Becker“, sagt Claas Gerdes, Vorsitzender des Tennisclubs Gelb-Weiß Sulingen. Um Tennis in Sulingen dennoch attraktiv zu halten, plant der Verein den Bau einer Padel-Anlage auf dem Vereinsgelände.

Sulingen – „Wir haben keine Zugpferde mehr wie Steffi Graf und Boris Becker“, sagt Claas Gerdes, Vorsitzender des Tennisclubs Gelb-Weiß Sulingen. Um Tennis in Sulingen dennoch attraktiv zu halten, plant der Verein den Bau einer Padel-Anlage auf dem Vereinsgelände.

Tennis sei keine Boomsportart mehr, und das merke man auch im TC: Hatte der Verein in den neunziger Jahren mal 300 Mitglieder, sind es derzeit noch rund 110, darunter knapp 40 Aktive. Die eigene Anlage im Bürgerpark zähle zwar zu den schönsten in Niedersachsen, aber sie sei nur von Mai bis September für Tennis zu nutzen, und Hallenzeiten seien nicht zu bekommen. Durch Vereinsmitglied Jan Strauß sei man jedoch auf die Padel-Anlage des TC 71 Weyhe aufmerksam gemacht worden: „Wir haben da selbst mal gespielt, und der Funke ist gleich übergesprungen.“

Sportart stammt aus Mexiko

Padel, oder eigentlich spanisch Pádel, ist eine Sportart, die ursprünglich aus Mexiko stammt. Der Name stammt von dem Paddel-ähnlichen Schläger, und der Sport ähnelt einer Mischung aus Tennis und Squash: Gespielt wird, meist im Doppel, auf einem Feld, das etwas kleiner ist als ein Tennisplatz. Umgeben ist es von einem Zaun und Acrylglas-Wänden, die in das Spiel einbezogen werden.

„Das ist schnell zu lernen, und man erzielt rasch Erfolge, auch ohne Vorkenntnisse“, so Mirco Kohröde, Schriftführer des TC Gelb-Weiß. „Es geht nicht um Kraft, sondern man spielt mit Köpfchen.“ Deswegen könne Padel auch gut im Mixed oder mit Kindern gespielt werden. Weil auf einer Art Kunstrasen gespielt werde und unter LED-Flutlicht, sei die Anlage ganzjährig nutzbar.

Blick auf den Tennisplatz mit Padel-Anlage. 

Der TC hat ein vierköpfiges Planungsteam für eine eigene Anlage neben den Tennisplätzen im Bürgerpark gebildet, zu dem neben Initiator Strauß, Gerdes und Kohröde noch Henrik Schmedecker gehört. Das Konzept habe man bereits auf der Mitgliederversammlung im Vorjahr vorgestellt, und es habe einhellige Zustimmung gefunden, so Kohröde. Weil aber noch einige Eckdaten fehlten, sei der Beschluss über den Bau vertagt worden. Er solle nun auf der kommenden Versammlung am 6. Februar um 19.30 Uhr im Clubhaus nachgeholt werden.

Der TC rechnet laut Gerdes mit Baukosten von rund 70 000 Euro für die Anlage selbst und den Bau von Wegen. Ein Zuschuss vom Kreissportbund werde beantragt, sobald die Baugenehmigung vorliege, aber man suche noch Sponsoren für das Projekt. Geplant sei, die Anlage noch in diesem Sommer nutzen zu können.

„Wollen mehr in den Breitensport gehen“

Einschränkungen für Anwohner seien nicht zu erwarten, versichert Kohröde: „Das Flutlicht ist nicht anders als bei einem Bewegungsmelder, und das Schlaggeräusch ist leiser als beim Tennis.“ Zudem liege der Platz mitten im Bürgerpark.

Die Anlage in Weyhe sei bislang die einzige im Landkreis, weitere in erreichbarer Nähe gebe es nur in Espelkamp und in Hannover, so Gerdes. Der TC 71 habe damit seine Mitgliederzahl verdreifachen können und plane nun den Bau einer zweiten Anlage. Einen ähnlichen Effekt erhoffe man sich auch für den Sulinger Club: „Wir wollen den Verein attraktiver gestalten und mehr in den Breitensport gehen.“ Auch sei vorstellbar, dass die Anlage für den Betriebssport genutzt oder von Gruppen gebucht werde.

Nähere Informationen sind auch zu erhalten per Mail an news@tc-sulingen.de.  

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Mit Vaseline und gutem Gummi - so wird das Auto winterfit

Mit Vaseline und gutem Gummi - so wird das Auto winterfit

Jubel in Hoffenheim: Sieg gegen Roter Stern Belgrad

Jubel in Hoffenheim: Sieg gegen Roter Stern Belgrad

Leverkusen startet mit Rekordsieg gegen Nizza

Leverkusen startet mit Rekordsieg gegen Nizza

Welche Kanareninsel ist die richtige für mich?

Welche Kanareninsel ist die richtige für mich?

Meistgelesene Artikel

Landkreis Diepholz: Neue Corona-Verordnung – Inzidenzwert steigt dramatisch

Landkreis Diepholz: Neue Corona-Verordnung – Inzidenzwert steigt dramatisch

Landkreis Diepholz: Neue Corona-Verordnung – Inzidenzwert steigt dramatisch
Syke: Deutschlands größter Brötchenbursche will regionalen Lieferservice

Syke: Deutschlands größter Brötchenbursche will regionalen Lieferservice

Syke: Deutschlands größter Brötchenbursche will regionalen Lieferservice

Kommentare