Sulingen: Verkehrsunterricht für Asylbewerber

Handhabung der Velos

+
Verkehrsunterricht am Mittwochnachmittag auf dem Veranstaltungsgelände am Hasseler Weg.

Sulingen - Was für Grundschüler gang und gäbe ist, kann den Asylbewerbern in der Stadt Sulingen nicht schaden: Polizeikommissarin Sonja Fehrs und Polizeioberkommissar Reiner Bergmann vom Polizeikommissariat Sulingen nahmen sich am Mittwochnachmittag Zeit, im Beisein der Flüchtlingshelfer Christien Tempel, Karin Wutzke und Heiner Gutschmidt an die 20 Asylbewerber in die Geheimnisse des bundesdeutschen Straßenverkehrs einzuweisen. „Speziell aus der Sicht der Fahrradfahrer“, erklärte Bergmann während der Begrüßung auf dem Veranstaltungsgelände am Hasseler Weg. Die Idee des Verkehrsunterrichtes stammt von Heiner Gutschmidt: „Viele unserer neuen Mitbürger verfügen inzwischen über Fahrräder, wissen aber nicht unbedingt, wie sie sich im Straßenverkehr zu verhalten haben.“

Sonja Fehrs und Reiner Bergmann kontrollierten die Velos, erklärten Mängel und stellten diese, gemeinsam mit deren Besitzern und wo möglich, ab.

Im Anschluss hatten die Asylbewerber einen Parcours zu durchfahren. Fehrs und Bergmann korrigierten und gaben Hilfestellungen.

Heiner Gutschmidt: „Diese Veranstaltung wird sicherlich keine Eintagsfliege bleiben. Zunächst brauchen wir aber noch zusätzliche Räder für unsere Gäste. Noch sind nicht alle ausgestattet.“

Wer die Flüchtlingshelfer mit einer Sachspende unterstützen möchte, sollte sich unter Tel. 042 71 / 8815 beziehungsweise per E-Mail (astrid.ellmers@sulingen.de) bei der Stadt Sulingen melden.

oti

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Neue Tragödie im Mittelmeer

Neue Tragödie im Mittelmeer

Meistgelesene Artikel

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare