Sulingen: Umzug bis Ende März

Lions Club verlegt Bücherbasar an die Nienburger Straße

+
Die Bücher ziehen um: Der Lions Club Sulinger Land verlegt seinen Basar an die Nienburger Straße.

Sulingen - Was sich schon im Februar 2015 angedeutet hatte, wird jetzt Realität: Der Lions Club Sulinger Land muss mit seinem Bücher-Basar bis Ende März die Räumlichkeiten am Schwafördener Weg verlassen haben. Das bestätigte am Dienstag Ralf Röhr, Activity-Beauftragter des Clubs. Auf der Suche nach neuen Räumlichkeiten seien die Löwen an der Nienburger Straße fündig geworden. Röhr: „Wir richten uns zunächst neben dem TAFF ein.“ Mittelfristig sei eine Kooperation mit der Einrichtung von Bethel im Norden vorgesehen.

Im Zuge der Fortschreibung des Sanierungsverfahrens Sulingen Nord wird ein Teil der Räumlichkeiten, in denen der Club derzeit noch residiert, dem Erdboden gleich gemacht.

Erst Anfang 2014 hatte der Lions Club Sulinger Land den Bücherbasar von der Langen Straße an den Schwafördener Weg verlegt, mit Beginn des letzten Jahres feste Öffnungszeiten eingeführt.

Die Organisation steht ausschließlich auf ehrenamtlichen Füßen. Verantwortlich sind Christine Lund und Silvia Tschöpe. Die Erlöse aus dem Verkauf der Bücher fließt in Hilfsprojekte des Clubs.

oti

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Neues Königspaar in Twistringen gekürt

Neues Königspaar in Twistringen gekürt

Sanitär-Firma Waßmann: Insolvenz

Sanitär-Firma Waßmann: Insolvenz

Kommentare