„Sulingen trifft Wolle“ im August 2016

Wollefest wird wiederholt

+
Farbenrausch beim Wollefest 2015 in Sulingen.

Sulingen - Das zweite Sulinger Wollefest ist schneller organisiert gewesen, als es braucht, ein Paar Socken zu stricken. Die Premiere im August 2015 war ein Volltreffer: Tolles Wetter, wunderbare Stimmung in passendem Ambiente, das Ausstellern und Gästen gleichermaßen gefiel. Beide urteilten unisono: Wir kommen gerne wieder. Organisatorin Regina Hoier hat also flugs das Café am Stadtsee von Dörte Knake gebucht – und deshalb heißt es am Samstag und Sonntag, 20. und 21. August 2016, wieder „Sulingen trifft Wolle“. An dem Wochenende findet auch das Altstadtfest in Sulingen statt – das sei ganz passend für die Ausstellerparty, freut sich Hoier.

Stricken, das geht doch nur im Winter? Weit gefehlt: Musik, gute Gespräche, endlich die Anleitung erklärt bekommen. Die Workshops sollen bei der Neuauflage einen geschützten Rahmen erhalten, sagt Regina Hoier, Teilnehmer und Referenten unter sich bleiben. Neben vielen Anbietern, die bei der Premiere in Sulingen dabei waren, hat Regina Hoier auch weitere neue Beschicker gewinnen können, musste sogar bereits eine Warteliste einrichten – es wird wieder bunt.

Viele Wollläden verkaufen über das Internet. Dann könne man die Wolle zwar sehen, aber nicht fühlen – das sei vielen Strickerinnen jedoch sehr wichtig. Beim Wollefest können die Besucher nicht nur gucken, sondern auch fühlen, ob das Garn gefällt. Das sei eine entscheidende Hilfe für künftige Bestellungen, weiß Hoier. Zusammen mit Dörte Knake hat sich Hoier Gedanken um die Verbesserung der Infrastruktur gemacht, gemeinsam wurden leichte Modifikationen zur Ausschilderung, zur Parkplatzsituation und zum Aufbau besprochen: Die Besucher sollen besser durch die Anbietergasse geleitet werden. Für Speis und Trank wird am Samstag von 11 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr während des 2. Wollefestes bestens gesorgt. Auch Musik wird auf dem Areal erklingen – der Harfenist der Premiere gefiel. „Die Musik soll nicht so aufdringlich sein, sondern eher im Hintergrund zu hören“, sagt Regina Hoier.

Zur zweiten Auflage von „Sulingen trifft Wolle“ wird es wieder spezielle Designs geben: Regina Satta wird ein neues Muster für die „Sulinger Socke Nummer zwei“ entwerfen und „Frau Wundergarn“ wird ebenfalls ein neues Strickdesign speziell für die Sulinger Veranstaltung kreieren.

Das Wollefest ist übrigens nicht nur für Frauen gedacht: Für Männer gibt es ebenfalls Workshops, sie können vor Ort häkeln lernen und, zum Beispiel, ihre eigenen Mützen fertigen.

Der Erfolg der Auftaktveranstaltung hat Organisatorin Regina Hoier überrascht: Aussteller aus dem Bereich zwischen Schleswig-Holstein, Dresden und Düsseldorf, Besucher aus der Region zwischen Braunschweig, Papenburg und Nordrhein-Westfalen zeigen, wie stark das Wollefest nachgefragt ist.

sis

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Meistgelesene Artikel

Auszeit auf der Lohne

Auszeit auf der Lohne

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Kommentare