Bundesstraße 61

Verkehrsunfall mit sieben Verletzten

+
Verunfallter Seat

Sulingen - Am Donnerstagmittag ist es auf der Bundesstraße 61 zwischen dem Barenburger Ortsteil Munterburg und dem Sulinger Ortsteil Stehlen zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem sieben Personen leicht und zum Teil auch schwer verletzt wurden.

Laut Mitteilungen einer Beamtin der Polizei vor Ort, hatte zunächst eine Frau kurz vor 10.30 Uhr mit ihrem Seat die Bundesstraße aus Richtung Barenburg kommend in Richtung Sulingen befahren. Als sie die Fahrt verlangsamte, um nach links in eine Gemeindestraße abzubiegen, erkannte das der 50-jährigen Fahrer aus dem Kreis Cloppenburg eines folgenden mit neun Personen besetzten VW Busses zu spät und fuhr auf den Seat auf. 

Hierbei verletzten sich insgesamt sechs der neun erwachsenen Insassen des Kleinbusses, einer davon schwer. Auch die Fahrerin des Seat wurde leicht verletzt.

Die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle des Landkreises Diepholz beorderte die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Lindern zur Unfallstelle, die aus den Fahrzeugen austretende Flüssigkeiten aufnahmen.

Zur Unfallaufnahme durch die Beamten der Polizeiinspektion Diepholz und zur Bergung der beiden am Unfall beteiligten Fahrzeuge war die Bundesstraße in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Beamte des Polizeikommissariats Sulingen leiteten den Verkehr weiträumig um.

Zur ärztlichen Versorgung waren vier Rettungswagen und ein Notarzt vor Ort. Die Verletzten wurden zum Teil in nahe gelegene Krankenhäuser gebracht.

Beide Fahrzeuge erlitten Totalschaden und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 20.000 Euro.

Die Bundesstraße 61 musste für die Bergungs- und Unfallaufnahmemaßnahmen bis zum Mittag in beiden Richtungen voll gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Radfahrer in Barver: Angefahren. Liegen gelassen. Tot.

Radfahrer in Barver: Angefahren. Liegen gelassen. Tot.

Radfahrer in Barver: Angefahren. Liegen gelassen. Tot.
Urologie Diepholz: 9.000 Patienten und neuer „Zertrümmerer“

Urologie Diepholz: 9.000 Patienten und neuer „Zertrümmerer“

Urologie Diepholz: 9.000 Patienten und neuer „Zertrümmerer“
Kfz-Meister Wüppenhorst: „Werden nie ohne den Verbrenner fahren“

Kfz-Meister Wüppenhorst: „Werden nie ohne den Verbrenner fahren“

Kfz-Meister Wüppenhorst: „Werden nie ohne den Verbrenner fahren“
Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Kommentare