Sulinger Fachgeschäft verzeichnet erhöhte Nachfrage

Handarbeiten in Corona: Mehr als nur „Schnuten-Pullis“ nähen

Das Team inmitten der Stoffauswahl.
+
Bei der Inventur: Ulrike Bischoff, Christine Bockhorn, Regina Heitmann, Eva Harmsen und Tatjana Schutko (von links).

Sulingen – Viele lieb gewonnene Freizeitbeschäftigungen waren in den vergangenen Monaten kaum noch oder gar nicht möglich, andere erfreuen sich neuer Beliebtheit. Dazu zählen auch Handarbeiten, wie das Team des Sulinger Fachgeschäfts „Stoff- und Wollparadies“ um Eva Harmsen zu berichten weiß.

Seit dem Frühjahr besonders gefragt waren Materialien zum Nähen von „Schnuten-Pullis“, auch bekannt als Mund-Nasen-Bedeckungen. Neben diversen Stoffen in den unterschiedlichsten Farben und Mustern biete man auch Zubehör wie Vlieseinlagen, Nasenstege oder Abstandhalter, die das Atmen unter der Maske erleichtern sollen. Besonders im Oktober, nach den Herbstferien, sei die Nachfrage noch einmal gestiegen, und das Thema werde auch nicht so schnell erledigt sein: „Die Masken werden uns weiter begleiten in diesem Jahr“, stellt Eva Harmsen fest.

Weitere Nähthemen seien selbst gefertigte Kinderbekleidung, aber auch Kissen und Sitzbänke, die mit Polsterstoffen neu bezogen werden sollten, gewesen. Die nötigen Schnittmuster würden sich die Kunden entweder selbst aus dem Internet ausdrucken oder sich aus dem Sortiment des Fachgeschäfts empfehlen lassen.

Auch Nachhaltigkeit ist ein Thema

Auch die Klassiker Stricken und Häkeln seien weiter gefragt. Gestrickt würden unter anderem Socken, Mützen, Schals und Loops. Beim Häkeln lägen, neben Topflappen, unter dem Stichwort Nachhaltigkeit auch Dinge wie Einkaufstaschen und Spültücher im Trend.

Andere Bereiche der Handarbeiten haben dagegen an Beliebtheit verloren: „Feine Spitze, wie unsere Omas das noch gemacht haben, wird gar nicht mehr gehäkelt“, sagt Eva Harmsen, und auch gestickt werde nicht mehr.

Neuer Trend: „Hobby Horsing“

Dafür kämen Kunden nun mit neuen Trends aus dem Internet und suchten dafür Material und Zubehör. Ein Beispiel sei das „Hobby Horsing“: Bei dieser neuen Sportart, die in Finnland ihren Ursprung hat, kommt das Steckenpferd zu neuen Ehren – allerdings nicht als Kinderspielzeug, sondern als Sportgerät mit teils aufwendig gestaltetem Pferdekopf; sogar Turniere und Meisterschaften in Dressur und Springen werden dabei inzwischen veranstaltet.

Insgesamt seien in den vergangenen Monaten viele neue Kunden hinzugekommen, so die Filialleiterin. „Viele kommen zu uns, weil sie im Internet die Farben nicht richtig sehen können oder weil sie die Materialien auch einmal anfassen möchten.“ Wichtig sei auch die Beratung, gerade für Anfänger: „Das ist unser großer Pluspunkt, und dafür werden wir auch oft von den Kunden gelobt.“ Bei den Materialien seien die Kunden flexibel, und was nicht auf Lager sei, werde nachbestellt – zumindest, soweit das möglich sei, denn „gerade bei Wolle ist die Lieferkette noch nicht vollständig wieder hergestellt.“

Inspirationen bei Facebook und Instagram

Aktuell ist kein Einkauf möglich aufgrund der geltenden Einschränkungen, das Abholen von Artikeln nach Bestellung biete man nicht an. Erst mit Ende des Lockdowns werde das Geschäft wieder geöffnet, dann gebe es auch wieder Inspirationen auf den eigenen Seiten bei Facebook und Instagram.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Super Bowl: NFL-Star Brady will Geschichte schreiben

Super Bowl: NFL-Star Brady will Geschichte schreiben

Neuer Mode-Stil für das Weiße Haus

Neuer Mode-Stil für das Weiße Haus

Wie werde ich Verfahrensmechaniker/in?

Wie werde ich Verfahrensmechaniker/in?

Russland protestiert: «Putin, hau ab!»

Russland protestiert: «Putin, hau ab!»

Meistgelesene Artikel

Zufälle gibt’s: Lotto-Spieler gewinnt knapp 10 Millionen Euro

Zufälle gibt’s: Lotto-Spieler gewinnt knapp 10 Millionen Euro

Zufälle gibt’s: Lotto-Spieler gewinnt knapp 10 Millionen Euro
Keine Corona-Impfdosis geht verloren ‒ auch, wenn mal was weggekippt wird

Keine Corona-Impfdosis geht verloren ‒ auch, wenn mal was weggekippt wird

Keine Corona-Impfdosis geht verloren ‒ auch, wenn mal was weggekippt wird
Erweiterung als Puffer für unsichere Zeiten

Erweiterung als Puffer für unsichere Zeiten

Erweiterung als Puffer für unsichere Zeiten

Kommentare