Sperrung wegen möglicher Asbestwolke

Retter und Gerettete stürzen bei Gebäudebrand durch Flachdach

+
Das Gebäude, in dem unter anderem die Sule-Apotheke untergebracht ist, ist am Freitagvormittag in Brand geraten.

Sulingen - In der Sulinger Innenstadt ist am Freitagvormittag ein Gebäude an der Ecke Bassumer Straße/Lange Straße in Brand geraten. Dabei sind drei Personen verletzt worden. Der Verdacht, dass möglicherweise eine Asbestwolke freigesetzt werden könnte und ein Wasserrohrbruch erschwerten die Löscharbeiten.

Die Feuerwehr hatte die betroffenen Straßen in dem Bereich sowie die Bogenstraße abgesperrt und suchte am frühen Mittag nach sich eventuell in dem Gebäudekomplex befindlichen Gefahrstoffen. Dabei bestand der Verdacht, dass Giftstoffe durch Asbest freigesetzt wurden. Anwohner in ihren Häusern wurden gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Ein Möbel- sowie ein Supermarkt mussten ihren Betrieb einstellen. Letztlich bestand aber keine Gefahr.

Die Löscharbeiten starteten gegen 9.30 Uhr und waren bis in den Nachmittag hinein im Gange, da immer wieder Glutnester auftraten. Die Einsatzkräfte waren mit einem Großaufgebot von mehr als 120 Mann vor Ort, auch ein Rettungshelikopter war im Einsatz.

Feuer in der Sulinger Innenstadt

 © Sylvia Wendt
 © Sylvia Wendt
 © Sylvia Wendt
 © Sylvia Wendt
 © Sylvia Wendt
 © Sylvia Wendt
 © Sylvia Wendt
 © Sylvia Wendt
 © Sylvia Wendt
 © Sylvia Wendt
 © Sylvia Wendt
 © Sylvia Wendt
 © Sylvia Wendt
 © Sylvia Wendt
 © Sylvia Wendt
 © Sylvia Wendt
 © Sylvia Wendt
 © Sylvia Wendt
 © Sylvia Wendt
 © Sylvia Wendt
 © Sylvia Wendt
 © Sylvia Wendt
 © Sylvia Wendt
 © Sylvia Wendt
 © Sylvia Wendt
 © Sylvia Wendt
 © Andy Zumaya
 © Andy Zumaya
 © Andy Zumaya
 © Andy Zumaya
 © Andy Zumaya
 © Andy Zumaya
 © Andy Zumaya
 © Andy Zumaya
 © Sylvia Wendt
 © Sylvia Wendt
 © Sylvia Wendt
 © Sylvia Wendt
 © Sylvia Wendt
 © Sylvia Wendt
 © Sylvia Wendt

Beim Eintreffen der ersten Feuerwehren befand sich eine Frau am Fenster im Obergeschoss. Die Einsatzkräfte versuchten die Frau aus dem Haus zu retten, als ein Feuerwehrmann mit der Frau durch ein angrenzendes Flachdach stürzte, teilte Polizeisprecherin Sandra Franke mit. 

Beide Personen wurden mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Ein weiteren Mann konnte sich laut Franke selbstständig aus dem Gebäude befreien und wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Gebäudebrand in der Sulinger Innenstadt

Gebäudebrand in der Sulinger Innenstadt

Der Einsatz unter Leitung von Ortsbrandmeister Volker Fischer erforderte ein Zusammenspiel der Einsatzkräfte, die über Drehleitern löschten. Unterstützt wurden die Sulinger durch Kreisbrandmeister Michael Wessels sowie die technische Einsatzleitung des Landkreises Diepholz. Denn: Zunächst hieß es, dass bis zu fünf Menschen vermisst werden. „Das konnte aber ausgeschlossen werden, durch Anrufe bei Arbeitgebern und das Durchsuchen der Räume“, erklärte Jens Seeker, Pressesprecher der Kreisfeuerwehr.

Bei den Löscharbeiten kam es zu einem Wasserrohrbruch.

Im Erdgeschoss des betroffenen Hauses liegt die Sule-Apotheke, im Obergeschoss befinden sich acht Wohnungen. 17 Bewohner seien nach Angaben der Polizei in Sulingen betroffen – für sie werden, zusammen mit den Mitarbeitern der Stadt Sulingen, Unterkünfte organisiert. Der Brand hat das Obergeschoss komplett zerstört, dort ist er vermutlich auch ausgebrochen. Das Haus gilt als einsturzgefährdet.

Die Schadenshöhe ist laut Polizeiangaben noch nicht bekannt. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden noch am Freitag aufgenommen, durch die Einsturzgefahr gestalten diese sich allerdings schwierig.

Durch die Löscharbeiten, beziehungsweise den Wasserbedarf dafür, kam es in der benachbarten Bogenstraße zu einem Wasserrohrbruch. Die Straße wurde unterhöhlt – und wurde ebenfalls für den Straßenverkehr gesperrt.

sis/kom

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Saudi-Arabien räumt Tod von Journalist Khashoggi ein

Saudi-Arabien räumt Tod von Journalist Khashoggi ein

Fall Khashoggi: Türkische Konsulats-Angestellte sagen aus

Fall Khashoggi: Türkische Konsulats-Angestellte sagen aus

Erfolgreiche Mitarbeitergewinnung

Erfolgreiche Mitarbeitergewinnung

Fotostrecke: Abschlusstraining ohne Bargfrede

Fotostrecke: Abschlusstraining ohne Bargfrede

Meistgelesene Artikel

Der 100-jährige Kampf gegen Wohnungsnot geht weiter

Der 100-jährige Kampf gegen Wohnungsnot geht weiter

Feuerwehren absolvieren Einsatzübung auf Betriebsplatz von Wintershall

Feuerwehren absolvieren Einsatzübung auf Betriebsplatz von Wintershall

Förderverein Klinik Sulingen bereitet sich auf anstehende Aufgaben vor

Förderverein Klinik Sulingen bereitet sich auf anstehende Aufgaben vor

Katasteramt Syke feiert 125 Jahre: Auf den Millimeter genau per Satellit und GPS

Katasteramt Syke feiert 125 Jahre: Auf den Millimeter genau per Satellit und GPS

Kommentare