Stellplatz lockt Campingtouristen

Am Sulinger Stadtsee gibt es alles, was Wohnmobilisten brauchen

Zahlreiche Wohnmobile stehen nebeneinander auf dem Stellplatz.
+
Der Wohnmobilstellplatz am Stadtsee in Sulingen ist ein beliebter Anlaufpunkt.

Urlaub und Ausflüge mit dem Wohnmobil liegen im Trend. Einen beliebten Anfahrpunkt gibt es auch in Sulingen am Stadtsee.

Sulingen – Wenn nach beliebten Urlaubsorten gefragt wird, wäre Sulingen vermutlich nicht die meistgenannte Antwort. Und doch zieht es Touristen in das Mittelzentrum, wie ein Besuch des Wohnmobilstellplatzes am Stadtsee zeigt. Voll belegt war der am Mittwochabend – aufgrund der geltenden Corona-Verordnung dürfen statt der sonst 15 Stellplätze derzeit nur acht zeitgleich genutzt werden.

Aktuell besucht Sabine Kammacher, bei der Sulinger Stadtverwaltung zuständig für alle Fragen rund um die Anlage, das Areal täglich: Zu ihren Aufgaben gehört es, sicherzustellen, dass alle Gäste einen negativen Coronatest vorweisen können oder nachweislich genesen beziehungsweise geimpft sind. Daneben nutze sie aber auch die Gelegenheit, um sich mit den Gästen zu unterhalten, ihnen Ausflugstipps zu geben oder sie mit Fahrradkarten oder Stadtplänen auszustatten: „Wir hören eigentlich nur Positives“, berichtet sie. Die Besucher seien vom Platz begeistert, weil er schön ruhig liege. Einziges Manko sei, dass es schwierig sei, große Wohnmobile ab acht Metern Länge hier zu parken – sie müssten am Rande des Platzes quer auf mehreren Stellplätzen stehen.

Den positiven Eindruck bestätigen die Gäste am Mittwoch. Darunter Anke und Fred Gose aus Dorsten bei Essen: Sie seien zum ersten Mal hier, „vorher sind wir nur durchgefahren, da war uns der Platz noch nicht geläufig“, sagt Fred Gose. Seit 25 Jahren reise das Paar mobil durch Europa, sei viel unterwegs. In Sulingen sei ihnen vor allem aufgefallen, wie positiv ihnen in der Stadt begegnet werde: „Man wird gegrüßt, die Leute antworten bereitwillig auf Fragen, das ist schön“, lobt Anke Gose, „man merkt, wenn man irgendwo nicht gewollt ist.“ Der Stellplatz selbst sei „außergewöhnlich gut“ gelegen, die Möglichkeiten der Entsorgung seien toll, aber auch der Umstand, dass er kostenlos genutzt werden kann. Dass für die Entsorgung sowie für Strom und Wasser ein Entgelt zu zahlen ist, finden beide in Ordnung. Auch die Stadt gefällt dem Paar: „Der Stadtsee ist ungewöhnlich schön“, findet Fred Gose, „und wir waren überrascht von der Anzahl der Geschäfte in der Innenstadt und von der Sauberkeit.“

Stellplatz am Stadtsee in Sulingen: „Gibt alles, was Wohnmobilisten brauchen“

Bereits zum zweiten Mal macht Joop Diepstra aus dem niederländischen Roden bei Groningen in Sulingen Station. Seit fünf Jahren reise er mit dem Wohnmobil, nachdem er zuvor 20 Jahre gesegelt sei, zumeist auf der Nordsee bis nach Schweden. Mit dem Wohnmobil bleibe er in der Regel für ein bis drei Tage an einem Ort, bevor er 30 oder 40 Kilometer weiter den nächsten Halt einlege. Sulingen sei sehr schön, allerdings vermisse er eine Beschilderung der Radtouren um die Stadt herum, um sich nicht die Route mit der Karte suchen zu müssen: „Das ist in Diepholz besser.“

Bereits „Stammgäste“ auf dem Stellplatz sind Rosemarie und Manfred Keller aus Rinteln. Seit mehr als zehn Jahren seien sie mit dem Wohnmobil unterwegs, und ein, zwei Mal pro Jahr hielten sie in Sulingen an: „Wir nutzen das als Zwischenstation auf dem Weg ,nach oben‘ oder nach Hause.“ Der Platz sei relativ ruhig, dürfe kostenlos genutzt werden, man könne in Sulingen gut einkaufen: „Wir übernachten gerne hier, denn es gibt alles, was Wohnmobilisten brauchen.“ Die einzige Schwachstelle der Fläche sei, dass auf manchen Stellplätzen der Satellitenempfang durch die hohen Bäume ringsum gestört werde.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Strecke Sulingen-Nienburg: Leeres Gleisbett ist „ein Ärgernis“

Strecke Sulingen-Nienburg: Leeres Gleisbett ist „ein Ärgernis“

Strecke Sulingen-Nienburg: Leeres Gleisbett ist „ein Ärgernis“
Frank Pinkus ist tot: 62-Jähriger erleidet wohl Herzinfarkt auf der Bühne

Frank Pinkus ist tot: 62-Jähriger erleidet wohl Herzinfarkt auf der Bühne

Frank Pinkus ist tot: 62-Jähriger erleidet wohl Herzinfarkt auf der Bühne
Bauarbeiten an der B 51: Pendler brauchen bis Mitte Dezember Geduld

Bauarbeiten an der B 51: Pendler brauchen bis Mitte Dezember Geduld

Bauarbeiten an der B 51: Pendler brauchen bis Mitte Dezember Geduld
Open Air mit My´Tallica und den Twinns „hat total Bock gemacht“

Open Air mit My´Tallica und den Twinns „hat total Bock gemacht“

Open Air mit My´Tallica und den Twinns „hat total Bock gemacht“

Kommentare