Sudanesen beginnen Ausbildungen

„In Sulingen angekommen“

+
„Moin“. Der Sudanese Ahmed Adam Ali lebt seit dem Jahr 2015 in der Region. „Ich habe hier viele Freunde gefunden, die mir helfen“, sagt er. - 

Sulingen - Von Katharina Hollstein. „Moin“. Der Sudanese Ahmed Adam Ali begrüßt alle seine Kollegen mit einem Lächeln, während er durch die Räume der BVG Ranck in Sulingen schreitet. Seit 2015 lebt er in der Region, nahm im selben Jahr noch eine Tätigkeit als Lagerist im Unternehmen mit Sitz am Hasseler Weg auf. Jetzt begann er unterjährig eine Ausbildung. Landsmann Younis Khamis Mohamed absolvierte seit August 2017 im Werkstattbereich der Unternehmensgruppe Gerdes und Landwehr eine Einstiegsqualifizierung. Heute, am 1. August, beginnt er in den Werkstatträumen an der Rudolf-Diesel-Straße eine Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker.

Ahmed Adam Ali habe sich längst in der Region eingelebt, sagt er. „Ich habe hier viele Freunde gefunden, die mir helfen.“ Für ihn sei das alles andere als selbstverständlich, denn der Weg, der ihn in die Region gebracht hatte, war lang: Der Sudanese kam über Libyen in die Türkei. Dort verbrachte er ein Jahr, im Anschluss lebte er zehn Jahre in Griechenland – dort sei es jedoch nicht möglich gewesen, Asyl zu bekommen. Anfang des Jahres 2015 erreichte er schließlich Deutschland und begann im September des gleichen Jahres als Lagerist bei der BVG Ranck zu arbeiten.

Die Geschichte, die Younis Khamis Mohamed erzählt, klingt ähnlich. Er studierte in Dafur. Im Rahmen einer Kulturwoche habe er sich einer Gruppe angeschlossen, die auch die Regierungspolitik kritisch diskutierte. Khamis Mohamed sei festgenommen worden, sagt er. „Ich kam ins Gefängnis, musste dann aber ins Krankenhaus. Von dort bin ich geflüchtet.“ Sein Weg führte ihn fünf Tage in einem Flüchtlingsboot über das Mittelmeer von Libyen nach Italien, bis er im Juni 2015 – nach zwei Jahren Flucht – München erreichte.

Seine Miene wird ernst. „Ich habe viele schlimme Dinge erlebt“, sagt er. „Als ich in Deutschland ankam, habe ich viel nachgedacht und war traurig. Ich wollte unbedingt zur Schule gehen, aber das funktionierte nicht so schnell.“

Younis Khamis Mohamed beginnt heute eine Ausbildung bei der Unternehmensgruppe Gerdes und Landwehr.

Dann begann er ein Praktikum bei Gerdes und Landwehr und besuchte an zwei Tagen in der Woche Qualifizierungsmaßnahmen am Berufsbildungszentrum Dr. Jürgen Ulderup. Seine Hoffnung auf einen Ausbildungsvertrag erfüllte sich.

Die beiden Sudanesen sprechen oft von den ersten Tagen in Deutschland: „Ich kam mir hier zunächst vor wie ein Kleinkind, ich musste alles neu lernen“, sagt Younis Khamis Mohamed. Ahmed Adam Ali lacht: „Als man mir das erste Mal Wasser mit Kohlensäure gereicht hat, habe ich mich schon gewundert.“

Begleitet wurden beziehungsweise werden Ahmed Adam Ali und Younis Khamis Mohamed durch ehrenamtliche Helfer der Flüchtlingsinitiative Sulingen. Heiner Gutschmidt, Pate von Ahmed Adam Ali: „Er steht auf eigenen Füßen, wobei uns das Asylrecht die Betreuung nicht unbedingt einfach macht.“ Das musste auch Younis Khamis Mohamed erfahren, dem schon nach drei Monaten Aufenthalt in Deutschland die Ausweisung nach Italien drohte, weil er sich dort mit seinen Fingerabdrücken hatte registrieren lassen. Die Entscheidungswege seien lang. „Das meiste kann ich jetzt selbst machen“, sagt der Sudanese. „Aber manchmal verstehe ich immer noch nur Bahnhof.“ Im Schriftverkehr sei er nach wie vor auf die Unterstützung seiner Patin Petra Albers angewiesen. Trotz aller Umstände: Ahmed Adam Ali und Younis Khamis Mohamed seien in der Region angekommen. „Wir haben viele Städte gesehen, aber Sulingen ist die schönste“, sagen sie unisono.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

La Strada in Rotenburg - der Sonntag

La Strada in Rotenburg - der Sonntag

jbs-Maisfeldfete - der Oldieabend

jbs-Maisfeldfete - der Oldieabend

28. Jugend-Kart-Slalom in Martfeld 

28. Jugend-Kart-Slalom in Martfeld 

jbs-Maisfeldfete in Westeresch - Teil 2

jbs-Maisfeldfete in Westeresch - Teil 2

Meistgelesene Artikel

Nächtlicher Einbruch in Seniorenheim - Täter gestellt 

Nächtlicher Einbruch in Seniorenheim - Täter gestellt 

20-jähriger Radfahrer bei Unfall schwer verletzt - Autofahrer flüchtet

20-jähriger Radfahrer bei Unfall schwer verletzt - Autofahrer flüchtet

AMC feiert Sonntag 60-jähriges Bestehen

AMC feiert Sonntag 60-jähriges Bestehen

Erstmals Kinderanimation zum Start des Brokser Markts

Erstmals Kinderanimation zum Start des Brokser Markts

Kommentare