„Style dich für das Sulinger Herbstfest“: Berufsschüler planen Marketingprojekt

Shopping Adel wird gesucht

+
Alina Gaumann präsentiert eines der von den Berufsschülern für die Marketingaktion gestaltete Plakate.

Sulingen - Es ist nicht Modedesigner Guido Maria Kretschmer, der in Sulingen die Shopping Queen – und den Shopping King – sucht: Die angehenden Kaufleute im Einzelhandel im dritten Ausbildungsjahr haben sich für ihr Marketingprojekt am Berufsbildungszentrum Dr. Jürgen Ulderup am beliebten TV-Format des Senders Vox orientiert. Die Aufgabe, die sie allen Interessierten im Alter ab 16 Jahren stellen: „Style dich für das Sulinger Herbstfest“.

Den 19 Schülerinnen und Schülern der WKE3b hatte Klassenlehrer Philipp Warnath das Projektthema freigestellt: „Er hatte uns eine Marktanalyse vorgeschlagen“, berichtet Alina Gaumann. Was ihr und den anderen Auszubildenden offenbar einen Hauch zu trocken war, denn: „Wir haben dann auf der Suche nach Ideen rumgesponnen, und einer hat ‚Shopping Queen‘ gesagt. Ich glaube, das war als Spaß gemeint...“ Aber warum soll man an einem Projekt, das in die Benotung einfließt, nicht auch Spaß haben?

An dem Marketingprojekt beteiligen sich die Sulinger Firmen Wilhelm Ranck Einkaufstreff, M-line, Lloyd Shoes, Foto Krome und Goldshop Sander. Wer mitmachen möchte (noch nicht volljährige Jugendliche brauchen eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten), shoppt sich im Zeitraum vom kommenden Freitag, 25. September, bis Sonntag, 4. Oktober – dem Tag des Herbstfestes der Initiative Sulingen mit verkaufsoffenem Sonntag – in den genannten Betrieben ein stylisches Outfit im Höchstwert von 500 Euro zusammen. „Oberteil und Hose sollten es wenigstens sein, bei den Schuhen und den Accessoires wollen wir es nicht so genau nehmen“, erläutert Alina Gaumann. Am 4. Oktober findet man sich dann, bis 16 Uhr, im neuen Outfit – und, wichtig, mit den Kassenbons – am Stand der Berufsschulklasse in der Innenstadt ein (im Bereich des Wochenmarkt-Areals). Dort werden die Teilnehmer fotografiert. Harsche Kritik am persönlichen Geschmack muss niemand befürchten: Eine Jury gibt es nicht, eine Verlosung entscheidet, wer Sulingens Shopping Queen und wer Shopping King wird. Die „Majestäten“ werden um 17 Uhr verkündet: „Die Gewinner der ersten Plätze bei den Damen und den Herren bekommen die Kosten für ihr Outfit voll erstattet, für die beiden zweiten Plätze gibt es einen Preisnachlass in Höhe von 50 Prozent, für die beiden dritten Plätze 25 Prozent“, kündigt Alina Gaumann an.

ab

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Games: Farbbomben, Planetenaufbau und ein Unrechtsstaat

Games: Farbbomben, Planetenaufbau und ein Unrechtsstaat

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Meistgelesene Artikel

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Sommerpicknick in Asendorf erfreut sich großer Beliebtheit

Sommerpicknick in Asendorf erfreut sich großer Beliebtheit

Kommentare