Stadtrat Sulingen konstituiert sich

Harmonischer – zumindest zeitweise

Die verabschiedeten Ratsmitglieder.
+
Aus dem Rat verabschiedete (von links) Bürgermeister Dirk Rauschkolb Andreas Albers, Gesa Camilla Roggenbuck, Hermann Schröder, Reinhard Meyer, Walter Legler, Heinz Riedemann, Michael Franke, Patrick Bade und Oliver Böhm.

Sulingen – Anfänge und Abschiede prägten die konstituierende Sitzung des Sulinger Stadtrates, zu der sich neue, amtierende und ehemalige Ratsmitglieder am Donnerstag im Stadttheater versammelten.

Die Sitzung eröffnete Gunter Koop (Gruppe SPD / Grüne / Die Partei / Ibrahim) als „Alterspräsident“, bevor Bürgermeister Dirk Rauschkolb die Ratsmitglieder coronakonform förmlich verpflichtete und über ihre Pflichten belehrte.

Mit der ersten Entscheidung der neuen Wahlperiode wählten die Mitglieder Michael Harimech (CDU) einstimmig zum neuen Ratsvorsitzenden. Er hoffe auf harmonische Sitzungen, „so wie wir es gewohnt sind“, sagte Harimech. Von unten sei er manchmal ein „kleiner Unruhestifter“ gewesen, aber von oben werde er harmonischer sein. Ebenso einstimmig fiel das Votum aus für seine Stellvertreter Volker Wall (Gruppe SPD / Grüne / Die Partei / Ibrahim) und Rita Mohrmann (Gruppe Sulingen! / FDP / Bürger erreichen).

Michael Harimech zum Ratsvorsitzenden gewählt

Die Harmonie pausierte bei der Besetzung des Verwaltungsausschusses (VA): Bisher war die Zahl der Beigeordneten auf sechs plus Bürgermeister festgelegt. Nach dem von der Landesregierung festgelegten Wahlverfahren nach D’Hondt erhalten die Gruppen SPD / Grüne / Die Partei / Ibrahim und Sulingen! / FDP / Bürger erreichen sowie die CDU jeweils zwei Sitze, während der Fraktion der Freien Wähler (FWS) als mit drei Ratsmitgliedern kleinster Gruppierung nur ein Grundmandat bleibt, womit sie beratend an den Sitzungen teilnehmen, aber nicht abstimmen dürfen. Elisabeth Wamhoff (Gruppe SPD / Grüne / Die Partei / Ibrahim) stellte daher den Antrag, den VA auf acht Beigeordnete zu erweitern, was sowohl einen vollwertigen Sitz für die FWS als auch einen weiteren für ihre Gruppe bedeutet hätte. Diesen Vorschlag lehnten die CDU und die Gruppe Sulingen! / FDP / Bürger erreichen jedoch geschlossen mit 14 Gegenstimmen bei zwölf Ja-Stimmen ab.

Als Beigeordnete gehören dem VA nun Heike Teerling und Gunter Koop (Gruppe SPD / Grüne / Die Partei / Ibrahim), Michael Harimech und Matthias Wendland (CDU) sowie Rita Mohrmann und Torsten Riedemann (Gruppe Sulingen! / FDP / Bürger erreichen) an; Sina Belke nimmt das Grundmandat der FWS wahr.

Rat bildet vier Ausschüsse

Auswirkungen hatte das Wahlverfahren auch auf die Besetzung der nun vier Fachausschüsse: Einer der sieben Sitze je Ausschuss hätte im Losverfahren zwischen der Gruppe SPD / Grüne / Die Partei / Ibrahim und FWS vergeben werden müssen. Im Vorfeld hatten beide sich jedoch geeinigt, dass die Gruppe in den Ausschüssen für Bau und Planung und für Soziales, Schulen und Jugend einen dritten Sitz erhält und die FWS ein Grundmandat besetzen, während der Sitz in den Ausschüssen für Wirtschaft und Finanzen und für Umwelt, Stadtentwicklung und Verkehr an die FWS geht.

Zu stellvertretenden Bürgermeistern wählte der Rat Matthias Wendland und Rita Mohrmann, jeweils bei drei Enthaltungen, sowie einstimmig Heike Teerling.

Zu Ehrenbeigeordneten ernannte Bürgermeister Dirk Rauschkolb Heinz Riedemann und Reinhard Meyer (von rechts).

Versöhnlich wurde es zum Ende der Sitzung: Einstimmig beschloss der Rat, den ausgeschiedenen Ratsherren Heinz Riedemann und Reinhard Meyer die Bezeichnung „Ehrenbeigeordneter“ zu verleihen. Meyer sei in 30 Jahren im Rat eine Institution gewesen, ein kompetenter Ideengeber und Berater, würdigte ihn Dirk Rauschkolb. Mit Riedemann habe er zusammen gelitten beim Thema Krankenhaus, und er habe sich in 35 Jahren Ratsarbeit mit ganzem Herzen, ruhig und beharrlich für Sulingen eingesetzt.

Verabschiedet wurden zudem die ausgeschiedenen Ratsmitglieder Andreas Albers, Patrick Bade, Oliver Böhm, Michael Franke, Walter Legler, Gesa Camilla Roggenbuck und Hermann Schröder sowie, in Abwesenheit, Alexander Gromut.

Ehrenbeigeordnete der Stadt Sulingen

Mit Heinz Riedemann und Reinhard Meyer gibt es nun sieben ehemalige Ratsherren, denen der Titel des Ehrenbeigeordneten verliehen wurde. Als erster erhielt Friedrich Tietjen diese Auszeichnung 1981, 1990 folgten Karl Brüggemann und Dr. Günter von Nordenskjöld sowie 2006 Wilhelm Baae und Peter Comte.

Abschließend nutzte der Bürgermeister die Gelegenheit zu persönlichen Worten: Seinen Abschied habe er sich anders vorgestellt, vor allem nicht jetzt, sagte er sichtlich bewegt, „ich hätte mich gerne noch weiter für Sulingen engagiert.“ Über das Wahlergebnis sei er enttäuscht, aber er wolle das Amt bis zum Ende in Würde ausüben. Die Anwesenden erhoben sich einhellig und applaudierten ihm anhaltend.

Vertreter in Ausschüssen und sonstigen Organisationen

Ausschuss für Bau und Planung: Hamzi Ibrahim, Guido Wagner, Elisabeth Wamhoff, Vertreter Claus Freye, Thomas Baier, Anja Mundt (Gruppe SPD / Grüne / Die Partei / Ibrahim); Sebastian Bönsch, Bernd Husmann, Vertreter Henry Siemering, Gerd Ohrdes (CDU); Stefan Siegel, Mario Pschunder, Vertreter Torsten Riedemann, René Schrader (Gruppe Sulingen! / FDP / Bürger erreichen); Uwe Overhoff (FWS). Vorsitz: Sebastian Bönsch (Bernd Husmann).

Ausschuss für Soziales, Schulen und Jugend: Volker Wall, Thomas Baier, Anja Mundt, Vertreter Elisabeth Wamhoff, Claus Freye, Guido Wagner (Gruppe SPD / Grüne / Die Partei / Ibrahim); Viktoriya Hanke-Bolshakova, Gerd Ohrdes, Vertreter Bernd Husmann, Henry Siemering (CD); René Schrader, Mario Pschunder, Vertreter Kerstin Melloh-Kordes, Dörte Knake (Gruppe Sulingen! / FDP / Bürger erreichen); Tammo Schulze (FWS). Vorsitz: Volker Wall (Anja Mundt).

Ausschuss für Wirtschaft und Finanzen: Claus Freye, Elisabeth Wamhoff, Vertreter Guido Wagner, Hamzi Ibrahim (Gruppe SPD / Grüne / Die Partei / Ibrahim); Henry Siemering, Sebastian Bönsch, Vertreter Viktoriya Hanke-Bolshakova, Gerd Ohrdes (CDU); Kerstin Melloh-Kordes, René Schrader, Vertreter Stefan Siegel, Mario Pschunder (Gruppe Sulingen! / FDP / Bürger erreichen); Sina Belke (FWS). Vorsitz: Claus Freye (Elisabeth Wamhoff).

Ausschuss für Umwelt, Stadtentwicklung und Verkehr: Guido Wagner, Elisabeth Wamhoff, Vertreter Hamzi Ibrahim, Claus Freye (Gruppe SPD / Grüne / Die Partei / Ibrahim); Henry Siemering, Bernd Husmann, Vertreter Sebastian Bönsch, Gerd Ohrdes (CDU); Dörte Knake, Kerstin Melloh-Kordes, Vertreter Rita Mohrmann, Stefan Siegel (Gruppe Sulingen! / FDP / Bürger erreichen); Sina Belke (FWS). Vorsitz: Dörte Knake (Kerstin Melloh-Kordes).

Aufsichtsrat Stadtentwicklungsgesellschaft (STEG): Gunter Koop, Guido Wagner, Vertreter Hamzi Ibrahim, Claus Freye (Gruppe SPD / Grüne / Die Partei / Ibrahim); Michael Harimech, Matthias Wendland, Vertreter Henry Siemering, Sebastian Bönsch (CDU), Rita Mohrmann, Torsten Riedemann, Vertreter Mario Pschunder, Kerstin Melloh-Kordes (Gruppe Sulingen! / FDP / Bürger erreichen). Gesellschafterversammlung der STEG: Gunter Koop, Vertreterin Heike Teerling (Gruppe SPD / Grüne / Die Partei / Ibrahim); Matthias Wendland, Vertreter Michael Harimech (CDU); Rita Mohrmann, Vertreter Torsten Riedemann (Gruppe Sulingen! / FDP / Bürger erreichen); Uwe Overhoff, Vertreter Tammo Schulze (FWS).

Verbandsversammlung der Wasserversorgung Sulinger Land: Elisabeth Wamhoff, Volker Wall, Hamzi Ibrahim, Vertreter Guido Wagner, Heike Teerling, Thomas Baier (Gruppe SPD / Grüne / Die Partei / Ibrahim); Henry Siemering, Sebastian Bönsch, Vertreter Bernd Husmann, Gerd Ohrdes (CDU); Stefan Siegel, Dörte Knake, René Schrader, Vertreter Torsten Riedemann, Mario Pschunder, Rita Mohrmann (Gruppe Sulingen! / FDP / Bürger erreichen); Uwe Overhoff, Vertreter Tammo Schulze (FWS); WSL-Verbandsausschuss: Volker Wall, Vertreterin Elisabeth Wamhoff (Gruppe SPD / Grüne / Die Partei / Ibrahim); Henry Siemering, Vertreter Bernd Husmann (CDU); Stefan Siegel, Vertreterin Dörte Knake (Gruppe Sulingen! / FDP / Bürger erreichen).

Kuratorium des evangelisch-lutherischen Kindergartens „Regenbogen“: Volker Wall, Vertreterin Anja Mundt (Gruppe SPD / Grüne / Die Partei / Ibrahim); Viktoriya Hanke-Bolshakova, Vertreter Sebastian Bönsch (CDU).

Vorstand Kulturverein Sulingen: Kerstin Melloh-Kordes (Gruppe Sulingen! / FDP / Bürger erreichen), Vertreter Michael Harimech (CDU). 

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus

Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus

Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus
Vom Leester KGS-Schüler zum Jura-Professor: Dennis-Kenji Kipker berät sogar das FBI

Vom Leester KGS-Schüler zum Jura-Professor: Dennis-Kenji Kipker berät sogar das FBI

Vom Leester KGS-Schüler zum Jura-Professor: Dennis-Kenji Kipker berät sogar das FBI
2Gplus: Landkreis Diepholz gibt Überblick über Anzahl der Stationen

2Gplus: Landkreis Diepholz gibt Überblick über Anzahl der Stationen

2Gplus: Landkreis Diepholz gibt Überblick über Anzahl der Stationen
Ein prall gefüllter erster Arbeitstag für den neuen Sulinger Bürgermeister

Ein prall gefüllter erster Arbeitstag für den neuen Sulinger Bürgermeister

Ein prall gefüllter erster Arbeitstag für den neuen Sulinger Bürgermeister

Kommentare