Grundschul-Neubau: Arbeitskreis schnürt Maßnahmenpaket

Stadt optimiert Schulwegsicherung

Kurz vor ihrem Abschluss befinden sich die Arbeiten zu den Kiss-and-Ride-Stellflächen im Seitenraum der Straße „Am Deepenpool“. Fotos: Schlotmann

Sulingen – Die offizielle Einweihung des neuen Grundschulgebäudes an der Straße „Am Deepenpool“ plant die Stadt Sulingen für Freitag, 20. September. „In etwa zwei Wochen kommen die Möbel. Danach beginnt dann der Umzug von der Schmelingstraße“, erklärt Sulingens Bürgermeister Dirk Rauschkolb am Mittwoch auf Anfrage. „Pünktlich zum neuen Schuljahr kann der Unterricht am neuen Standort beginnen.“ Mitarbeiter der Verwaltung und Angehörige des Rates feilen derweil gemeinsam mit Beamten des Polizeikommissariates in Sulingen und mit Fachleuten der Polizeiinspektion Diepholz an der Umsetzung von Maßnahmen der Schulwegsicherung.

Der Bürgermeister stellt am Mittwoch das Maßnahmenpaket vor, das die Mitglieder der Arbeitsgruppe Verkehrskonzept des Rates in ihrer jüngsten Zusammenkunft gemeinsam mit Polizeihauptkommissar Wolfgang Rehling von der Polizeiinspektion Diepholz und dem neuen Leiter des Polizeikommissariates in Sulingen, Peter Zeglin, auf den Weg brachten.

Bauliche Veränderungen sind laut Rauschkolb in einem ersten Schritt für die Bereiche Galtener Straße (Landesstraße 202) und Hasenkamp angedacht. Der Bürgermeister mit Blick auf die Ampelanlage im Bereich Südstraße / Galtener Straße: „Wir prüfen derzeit in Abstimmung mit der Landesbehörde für Straßenbau, ob wir die Fußgängerampel in Richtung Norden versetzen können.“ Man wolle vermeiden, dass die Fußgänger die Südstraße queren müssen. Optional sei eine zusätzliche Fußgängerampel in Höhe des Rathauses denkbar.

Bereits vom Verwaltungsausschuss der Stadt Sulingen (im Umlaufverfahren) beschlossen ist die Installation einer Querungshilfe auf der Fahrbahn der Straße Hasenkamp, südwestlich der Einmündung der Linderner Straße; in Verbindung mit der Beschränkung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf 30 Kilometer in der Stunde und einem absoluten Halteverbot für die Zeit von 7 bis 18 Uhr. Das erstreckt sich auf Teilbereiche der Hindenburgstraße. Die Maßnahme solle den Grundschülern, die im Osten der Stadt beheimatet sind, die Querung des Hasenkamps erleichtern.

Einher mit den baulichen Maßnahmen gehe laut Bürgermeister eine Vielzahl von kleineren Optimierungen. Die Oberfläche des Fußweges von der Hohen Straße in Richtung des Schulneubaus und die des Promenadenweges sollen mit Hansegrand befestigt und die Beleuchtung der Wege durch zusätzliche Lichtpunkte ergänzt werden.

Kurz vor ihrem Abschluss befinden sich die Arbeiten zu den Kiss-and-Ride-Stellflächen im Fahrbahnseitenraum der Straße „Am Deepenpool“, die die An- und Abfahrt der „Eltern-Taxis“ vereinfachen sollen.

Laut Bürgermeister Rauschkolb hätten sich die Angehörigen der Arbeitsgruppe primär den erwarteten Schülerströmen aus Richtung Osten und aus Richtung Westen gewidmet.

Dabei nahmen sie auch den Kreuzungsbereich Lange Straße / Bassumer Straße / Bogenstraße in Augenschein. In der Gruppe sei man sich einig, dass dieser Bereich (zunächst) vernachlässigt werden könne. „Da davon ausgegangen wird, dass die Schülerinnen und Schüler aus dem Westen den ‚Fladder‘ als Schulweg nutzen, um sich dann über die Lindenstraße und die Kirchenkreuzung der Schule zu nähern“, so Rauschkolb.

Vorgesehen sei, neuralgische Punkte im Zuge der Schulwege mit den sogenannten „Kleinen Füßen“ zu markieren.

„Kleine Füße“ sind Kennzeichnungen mit gelber Farbe, die in Form kleiner Füße in Schrittlänge an ausgewählten Stellen im Verlauf des Schulwegs auf dem Gehweg angebracht werden und zu gefahrenreduzierten Querungsstellen führen.

Kosten für das Maßnahmenpaket in Gänze habe man laut Dirk Rauschkolb noch nicht ermittelt. Die Finanzierung solle im Herbst über den Nachtragshaushalt erfolgen.  oti

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Berlin beschließt Gesetz zur Deckelung von Mieten

Berlin beschließt Gesetz zur Deckelung von Mieten

Japan feiert Thronbesteigung von Kaiser Naruhito

Japan feiert Thronbesteigung von Kaiser Naruhito

Studie zu Aufforstung gegen Klimawandel angezweifelt

Studie zu Aufforstung gegen Klimawandel angezweifelt

Außenamt: Redebedarf zu Kramp-Karrenbauers Syrienvorschlag

Außenamt: Redebedarf zu Kramp-Karrenbauers Syrienvorschlag

Meistgelesene Artikel

Vom Martinshorn erschreckt: Lastwagen prallt gegen Baum

Vom Martinshorn erschreckt: Lastwagen prallt gegen Baum

B61 zwischen B51 und Nienstedt bis Mitte Dezember gesperrt 

B61 zwischen B51 und Nienstedt bis Mitte Dezember gesperrt 

Historische Messstäbe im Moor gefunden

Historische Messstäbe im Moor gefunden

Ein Leben ohne Licht: Mutter eines Blinden setzt sich auch für andere Betroffene ein

Ein Leben ohne Licht: Mutter eines Blinden setzt sich auch für andere Betroffene ein

Kommentare