Auszeichnungen für Funktionäre der heutigen TuS-Abteilung

Leichtathletik in Sulingen: Sportler feiern 100-jährige Erfolgsstory

+
Hochkarätige Auszeichnungen des NLV erhielten Rolf Wortmann, Heinz Löhmann und Eckhard Bieder von Uwe Schünemann und Wilhelm Köster (von links).

Sulingen – Die Sparte „Spiel- und Sportabteilung“ wurde am 6. November 1919 im Männerturnverein Sulingen ins Leben gerufen; sie war der Grundstein für die heutige Leichtathletikabteilung des TuS Sulingen. Leistungs- und Freizeitsportler, Trainer und ehrenamtliche Helfer sowie zahlreiche Ehrengäste feierten am Samstag im Stadttheater „100 Jahre Leichtathletik in Sulingen“.

Abteilungsleiter Wilfried Becker freute sich, Leichtathleten aller Generationen der vergangenen 70 Jahre begrüßen zu können. Neben Gerd Nagel, Studentenweltmeister, Deutscher Meister und Olympiateilnehmer, begrüßte er Liesel Westermann-Krieg namentlich. Sie habe gleich mehrfach Grund zu feiern: „100 Jahre Leichtathletik, 50 Jahre Weltrekord im Diskuswerfen und ihren 75. Geburtstag.“ Kinder der Leichtathletik-Abteilung brachten ihr ein Ständchen. Liesel Westermann-Krieg zeigte sich gerührt: „Ich weiß schon, warum ich immer ‚mein Sulingen‘ sage...“

Bürgermeister Dirk Rauschkolb nannte den TuS Sulingen im Allgemeinen und die Leichtathletikabteilung im Besonderen ein „Aushängeschild“ für die Stadt. Leichtathletik „made in Sulingen“ sei durch Leistungsträger international bekannt. Anteil an der Erfolgsgeschichte hätten aber auch der Breitensport und die konsequente Nachwuchsarbeit.

Im Namen des Präsidiums dankte TuS-Präsident Volker Wall Wilfried Becker für dessen unermüdliches Engagement, über Jahrzehnte habe außerdem Wilhelm Köster die Leichtathletikabteilung geprägt. Als Geburtstagsgeschenk überreichte er Liesel Westermann-Krieg Fan-Schal und -Schirm des Vereins.

Als Funktionär auf Kreisebene und Mann der Basis gelinge Wilfried Becker ein Spagat, bescheinigte stellvertretende Kreissportbund-Vorsitzende Inge Schmidt-Grabia dem Spartenleiter. Auch Berthold Buchwald, Ehrenvorsitzender des Kreisleichtathletik-Verbandes, fand lobende Worte für seinen langjährigen Weggefährten: „Er ist ein Glücksfall für den Verband. Auch wenn er gar nicht so viel von Leichtathletik versteht“, wie er schmunzelnd hinzufügte. Dem Jubiläum zolle er großen Respekt. Am Beginn des zweiten Jahrhunderts wehe den Verantwortlichen der Wind ins Gesicht: „Wir haben eine gute wirtschaftliche Position und hervorragende Sportanlagen, dennoch ist Leichtathletik in den Hintergrund gerückt.“ Es falle zunehmend schwer, sich gegen den „großen Fußball“ zu behaupten.

Uwe Schünemann, Präsident des Niedersächsischen Leichtathletik-Verbandes (NLV), lobte die Hingabe für und die Freude an der Leichtathletik, die Sulingen nach außen hin dokumentiere. Die Abteilung könne stolz sein auf Weltklasseathleten wie Liesel Westermann-Krieg, die für „sauberen Sport stehe“, aber auch auf die Menschen im Hintergrund, die durch ihren Einsatz die Rahmenbedingungen für Leistungssport schafften. Es sei eine große Aufgabe, Sportlehrer für die Leichtathletik zu begeistern, Kinder zu motivieren und die Senioren nicht aus dem Blick zu verlieren. Das große Ziel: „Wir machen ‚leicht‘ Athletik.“

Wilhelm Köster, Vorsitzender des TuS-Ehrenrates, bat Heinz Löhmann, Eckhard Bieder und Rolf Wortmann auf die Bühne. Löhmann (79), Übungsleiter seit 1967, engagiert sich in den Sparten Volkslauf, Senioren- und Behindertensport sowie als Wettkampfrichter. In diesem Jahr erfüllte er zum 62. Mal in Folge die Bedingungen des Sportabzeichens. Er erhielt das silberne Ehrenzeichen des Niedersächsischen Leichtathletikverbands. Eckhard Bieder (75) rief 1994 den „Lauftreff“ ins Leben, organisierte Volks- und Cityläufe in Sulingen, unterstützt die Sportabzeichenabnahme und ist seit 1998 als Kampfrichter im Einsatz. Für seine „segensreiche Tätigkeit auf dem Platz“ und 20 Jahre Vorstandsarbeit erhielt er das silberne Abzeichen des Deutschen Leichtathletikverbands. Auch Rolf Wortmann (72) erhielt diese hohe Auszeichnung: Köster dankte ihm für sein Engagement für den Lauftreff und die Bereiche „Mittelstrecke“ und Marathon. Seit 1980 habe der ehemalige TuS-Vorsitzende viele Jugendliche für den Sport begeistern können und zudem Kontakte zu polnischen Athleten aufgebaut. Die Urkunden und Ehrenzeichen überreichte Uwe Schünemann.

Gabriel Franz (17) umrahmte den Festakt mit Klavierstücken von Frédéric Chopin und Joe Hisaishi.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Urteil: NPD-Demo gegen kritische Journalisten ist zulässig

Urteil: NPD-Demo gegen kritische Journalisten ist zulässig

Max (14) stirbt nach Zusammenstoß mit Raser - Bilder von Lichterketten-Aktion

Max (14) stirbt nach Zusammenstoß mit Raser - Bilder von Lichterketten-Aktion

Trump will bei möglichem Impeachment-Votum Prozess im Senat

Trump will bei möglichem Impeachment-Votum Prozess im Senat

Xi: China will Handelsdeal mit USA - kann aber auch kämpfen

Xi: China will Handelsdeal mit USA - kann aber auch kämpfen

Meistgelesene Artikel

Hachelauf mit neuen Disziplinen - Organisatoren geben Details bekannt

Hachelauf mit neuen Disziplinen - Organisatoren geben Details bekannt

Neuer Magro-Markt in Lemförde: „Wir sind keine Einzelkämpfer“

Neuer Magro-Markt in Lemförde: „Wir sind keine Einzelkämpfer“

Gesucht: Fahrer für einen Fahrschüler

Gesucht: Fahrer für einen Fahrschüler

Frank Seidel jetzt im Amt

Frank Seidel jetzt im Amt

Kommentare