Klinik-Standort Sulingen

Zu schade für die Schublade

+

Ein Kommentar von Carsten Schlotmann. Die Ideen der Spitzen von SPD-Ortsverein Sulinger Land und SPD-Fraktion im Rat der Stadt Sulingen klingen utopisch; beim ersten Eintritt in den Gehörgang.

Tatsächlich stellen Margret Herzog, Elisabeth Wamhoff und Guter Koop Gedankenspiele vor, die zu wertvoll sind, um sie in der Schublade Sommertheater verstauben zu lassen. Ein Medizinisches Versorgungszentrum ist mehr als nur ein Instrument zur Stärkung der Klinik. Sulingens Sozialdemokraten setzen auf einen ganzheitlichen Ansatz. 

Carsten Schlotmann

Ein Zentrum kann helfen, bei entsprechender Struktur und Ausstattung, dem zunehmenden Mangel an Fachärzten und Allgemeinmedizinern in der Region entgegenzuwirken – und auch Teilaufgaben der bisherigen Klinikversorgung und Aufgaben der medizinischen Grundversorgung im Allgemeinen übernehmen. Die Sozialdemokraten wissen, wovon sie sprechen: SPD-Ratsmitglied Erdem Aydilek ist als Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin und Notfallmedizin (LNA) Oberarzt an den Helios Kliniken Mittelweser in Nienburg. Er gilt als fachkundig. 

Fraktionsvorsitzender Gunter Koop war an der Umsetzung des Facharztzentrums am Klinikum in Lemgo beteiligt. Er sollte über Netzwerke verfügen, Gedankenspiele weiter reifen zu lassen. Der Ansatz, die Alexianer von Beginn der Überlegungen an mit all ihren Kompetenzen zu beteiligen, macht Sinn. Dass es weiterer Partner bedarf, wissen auch die Sozialdemokraten. Dass sie nicht nur Floskeln und Forderungen im Raum verbreiten, sondern selbst Verantwortung übernehmen wollen, hat Stil.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

„goraSon“ brennt ein Feuerwerk der osteuropäischen Musikkunst ab

„goraSon“ brennt ein Feuerwerk der osteuropäischen Musikkunst ab

Premiere bei der „Barnstorfer Speeldeel“: Volles Haus und viel Vergnügen

Premiere bei der „Barnstorfer Speeldeel“: Volles Haus und viel Vergnügen

Zukunftswerkstatt zeigt Senioren den richtigen Umgang mit dem Rollator

Zukunftswerkstatt zeigt Senioren den richtigen Umgang mit dem Rollator

Baugebiet in Schwarme vor Erweiterung

Baugebiet in Schwarme vor Erweiterung

Kommentare