Ab Sommer 2016 Fachschule Heilerziehungspflege am BBZ Sulingen

„Nachfrage ist da“

+
Stellen die Planungen für die Fachschule Heilerziehungspflege vor: Marion Droppelmann, Silke Roggenkamp, Eva Meyer-Mahr und Heinrich Dahlskamp.

Sulingen - „Die Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt ist ohne Frage da“, sagt Eva Meyer-Mahr, Abteilungsleiterin Ernährung und Hauswirtschaft, Gestaltung, Gesundheit und Pflege am Berufsbildungszentrum Dr. Jürgen Ulderup (BBZ). „Die ersten zwei Anmeldungen liegen bereits vor“, ergänzt Teamleiterin Marion Droppelmann. Was bereits vor anderthalb Jahren angekündigt wurde, setzen Schulträger, Schulleitung und Kollegium zu Beginn des Schuljahres 2016/2017 um. Am Schulstandort Sulingen wird eine Fachschule Heilerziehungspflege installiert.

Stellvertretender Schulleiter Heinrich Dahlskamp gibt sich zufrieden. Dahlskamp mit Blick auf das Schwerpunktkonzept für Berufsbildende Schulen des Landkreises Diepholz: „Das stärkt unsere Position als Pflegekompetenzzentrum im Kreis.“ Silke Roggenkamp, Bereichsleitung Pflege am BBZ: „Jetzt geht es darum, für den Bildungsgang zu werben.“ Die Schule stehe im Austausch mit Einrichtungen in der Region, die Heilerziehungspfleger beschäftigen, und plant für Mittwoch, 25. November, einen öffentlichen Informationsabend in den Räumen des Berufsbildungszentrums in Diepholz (Beginn ist um 19 Uhr).

Nach Angaben des Berufsbildungszentrums umfasst die Heilerziehungspflege die ganzheitliche Beratung, Betreuung, Pflege, Erziehung und Bildung von Menschen aller Altersgruppen mit physischen und psychischen Erkrankungen. Das Ziel: Hilfestellungen für und Förderung der Betroffenen. Vermittelt werden während der Ausbildung unter anderem auch Rechtsgrundlagen und Kenntnisse in verwaltungstechnischen Arbeiten.

In die dreijährige Fachschule kann aufgenommen werden, wer eine Hochschulzugangsberechtigung besitzt und ein entsprechendes Praktikum von 400 Zeitstunden Dauer beziehungsweise den Sekundarabschluss I und den erfolgreichen Besuch der Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege mit dem Schwerpunkt Persönliche Assistenz nachweisen kann. Akzeptiert werden genauso Bewerber, die über eine abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung verfügen.

Während des Bildungsganges werden Praktika durchgeführt. „Das bedeutet, dass neben der theoretischen auch eine praktische Ausbildung im dualen Blocksystem stattfindet“, sagt Eva Meyer-Mahr.

2014 hatte die Schulleitung des Berufsbildungszentrums die Einführung des Bildungsganges am Schulstandort Sulingen beantragt. „Die Genehmigung des Schulträgers und der Landeschulbehörde hat nicht lange auf sich warten lassen“, erklärt Heinrich Dahlskamp. Die Einführung solle erst im Sommer 2016 umgesetzt werden, „weil wir uns gut vorbereiten wollten. Jetzt hoffen wir auf einen guten Start.“

Mit der Einführung der Fachschule Heilerziehungspflege wird eine weitere Lücke im Bildungssystem geschlossen. Im näheren Umkreis werden Ausbildungen zum Heilerziehungspfleger in Nienburg, Stadthagen und Vechta angeboten. Heinrich Dahlskamp: „Insofern hoffen wir auf Interessenten aus dem ganzen Landkreis Diepholz.“ Silke Roggenkamp: „Bei den Einrichtungen der Region ist das Vorhaben durchweg auf offene Ohren gestoßen.“ Eva Meyer-Mahr: „Etwa bei Einrichtungen der Lebenshilfe oder auch ‚Delme‘.“ „Nicht nur da werden Heilerziehungspfleger eingesetzt“, erklärt Teamleiterin Marion Droppelmann. „Auch von Kindertagesstätten und Schulen werden immer mehr Heilerziehungspfleger nachgefragt.“

oti

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israel beschränkt erneut Zugang für Muslime zum Tempelberg

Israel beschränkt erneut Zugang für Muslime zum Tempelberg

Bilder aus Hamburg: Mann greift Passanten mit Messer an

Bilder aus Hamburg: Mann greift Passanten mit Messer an

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Meistgelesene Artikel

Dauertennis: Live-Stream vom Weltrekordversuch 

Dauertennis: Live-Stream vom Weltrekordversuch 

Hochwasser: 130 Feuerwehrkräfte im Pumpeinsatz

Hochwasser: 130 Feuerwehrkräfte im Pumpeinsatz

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

700 Tiere und beeindruckende Moorwelten - zu Besuch in Ströhen

700 Tiere und beeindruckende Moorwelten - zu Besuch in Ströhen

Kommentare