Sieg für Staffel aus Uenzen

Klein Lessen: 98 Teams starten bei Feuerwehr-Kreisleistungswettbewerben

Das Siegerteam aus Uenzen mit Gratulanten der Kreisfeuerwehr. Foto: Kreisfeuerwehr / Schröder

Klein Lessen - Von Sylvia Wendt. Bestes Team im Landkreis Diepholz: Die Staffel aus Uenzen. Bei den Kreisleistungswettbewerben der Feuerwehren im Landkreis Diepholz am Samstag in Klein Lessen gingen 98 Gruppen an den Start. Die Siegerliste sieht im zweiten Jahr nach den neuen Regeln ganz anders aus, als im Vorjahr, auch die rote Laterne des Letztplatzierten leuchtet in einem neuen Ort: in Borstel.

Drei Module sind durchzuführen und die Gastgeber aus Klein Lessen hatten, so die einhellige Meinung der Teilnehmer, der Schieris und der Offiziellen der Kreisfeuerwehr, dafür das Areal perfekt und in vielen Kleinigkeiten hervorragend durchdacht, hergerichtet. „Wi mokt dat Lütsch Lessen“ stand auf den Helfer-T-Shirt – und war kein leeres Versprechen.

Die Sulinger Gemeinde hatte über 150 Helfer mobilisiert, die an allen Stellen unauffällig und genau wussten, was zu tun war, damit die Wettbewerbe reibungslos durchgeführt werden konnten. Und die Teilnehmer, Gäste und Besucher gleichermaßen versorgt wurden mit Speis und Trank.

Drei Module sind zu absolvieren

Modul A simuliert in „trockener“ Weise den Aufbau einer Wasserversorgung aus offenem Gewässer mittels vier Saugschläuchen. Modul B umfasst die „Maschinistenprüfung“: Der Fahrer eines Einsatzfahrzeuges muss innerhalb eines Parcours drei Fahrübungen sowie eine Einparkübung rückwärts absolvieren. Modul C simuliert den klassischen Löscheinsatz mit Wasserentnahme aus einem Hydranten.

„Löschangriff“ – eines der Module, die absolviert werden mussten. Fotos: sis

Der Ablauf klingt logisch und die Schieris – gut 60 aus dem gesamten Landkreis sind im Einsatz – haben keinen Spielraum. Dass Julian Plenge das große Tanklöschfahrzeug der Kirchdorfer souverän durch den Parcours fährt und rückwärts, gefühlt, perfekt einparkt, wird nicht durch die Jury bestätigt. „Zu weit weg!“ Was? Der Wagen steht perfekt gerade, man könnte sogar noch die Leiter an die Rückseite hochklettern. Tjaha, aber das ist nicht gewünscht. Die Marge, die zwischen „jau, gut“ und „Mist“ entscheidet, umfasst nur wenige Zentimeter.

Für manches Einsatzfahrzeug ist ein Lkw-Führerschein notwendig, gut, dass die Kirchdorfer gleich mehrere aktive Mitglieder mit jener Fahrbescheinigung in den Reihen haben. Andere Ortsfeuerwehren müssen da vor dem Einsatz genau prüfen, wer verfügbar – und ob jemand mit dem notwendigen Führerschein darunter ist. Die Module A und C umfassen ebenso viele mögliche Stolpersteine – doch gelöscht wird am Ende immer.

Mehrere Startfelder für jede Übung

Um die 98 Gruppen möglichst zügig durch die drei Module zu schleusen, gab es für jedes Modul mehrere Startfelder. Gut 90 Minuten dauert ein kompletter Durchgang, gerechnet ohne Pausen. Doch für viele ist die Fahrt zu den jährlich wechselnden Wettbewerbsorten ein Tagesausflug: Man bleibt vor Ort, knüpft neue Freundschaften und pflegt bestehende (wie die selbst ernannte Hallstedter „Elite-Truppe“, die ab morgens um 8 Uhr vor Ort ist). Das erklärt den Einsatz eines Schiedsrichters, der den Familienurlaub an der Nordsee für den Tag unterbricht. Das erklärt die Partner, die mitreisen. Das erklärt die gutgelaunten Einsatzkräfte aus dem nordrhein-westfälischen Gladbeck, die seit mehreren Jahrzehnten für ein Wochenende die Kollegen in Wagenfeld besuchen – und ihre Gastgeber bei deren Durchgang anfeuern.

Die Rettungssanitäter von der DRK Bereitschaft in Sulingen hatten keine größeren Einsätze zu verzeichnen, Kreisbrandmeister Michael Wessels, stellvertretender Landrat Volker Meyer, Sulingens Bürgermeister Dirk Rauschkolb und Tammo Schulze, Ortsbürgermeister in Klein Lessen, dankten bei der Siegerehrung den Ausrichtern aus Klein Lessen und um zu, unter Leitung von Ortsbrandmeister Thomas Nordloh und seinem Stellvertreter Tim Ole Glozober, für „die hervorragende Ausarbeitung und Durchführung dieses Wettbewerbstages“.

Blaulichtparty in der Halle

Nach der Siegerehrung folgte die Klein Lessener „Blaulichtparty“ in Fred Kütemeiers Halle, die dem Vernehmen nach bis in die Nachtstunden andauerte.

Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren: Sieg für Uenzen

Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kre isfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfe uerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerw ehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr
Kreisleistungswettbewerb der Feuerwehren in Uenzen
 © S. Wendt /Kreisfeuerwehr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Massendemos und neue Unruhen: Katalonien-Konflikt eskaliert

Massendemos und neue Unruhen: Katalonien-Konflikt eskaliert

Abstimmung über Brexit-Deal könnte denkbar knapp ausgehen

Abstimmung über Brexit-Deal könnte denkbar knapp ausgehen

Fotostrecke: U19-Spieler Woltemade im Abschlusstraining dabei - Pizarro bereit für Hertha

Fotostrecke: U19-Spieler Woltemade im Abschlusstraining dabei - Pizarro bereit für Hertha

Tausende protestieren im Libanon

Tausende protestieren im Libanon

Meistgelesene Artikel

Nach Dornröschenschlaf: Ortskern Brinkum endlich wieder in der Diskussion

Nach Dornröschenschlaf: Ortskern Brinkum endlich wieder in der Diskussion

K-Scheune fördert kulturelles Leben

K-Scheune fördert kulturelles Leben

Am Feuerwehrhaus in Heede ist erstes kommunales Dorfentwicklungs-Projekt im Bau

Am Feuerwehrhaus in Heede ist erstes kommunales Dorfentwicklungs-Projekt im Bau

Hildegard Schubert aus Barnstorf vollendet ihr 100. Lebensjahr

Hildegard Schubert aus Barnstorf vollendet ihr 100. Lebensjahr

Kommentare