Siedenburg: 62 000 Euro für die Feuerwehr

Ausschuss für ELW-Beschaffung

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Siedenburg - Für die Feuerwehr der Samtgemeinde Siedenburg wird ein neuer Einsatzleitwagen beschafft: Diesen Beschlussvorschlag verabschiedete der Bau-, Entwicklungs- und Feuerschutzausschuss ader Samtgemeinde Siedenburg am Montag.

In den Haushaltsberatungen für das Jahr 2015 hatte die Samtgemeinde 53000 Euro für ein ELW I Gebrauchtfahrzeug bereitgestellt. Da kein geeignetes Fahrzeug auf dem Markt verfügbar ist und eine Fahrzeugaufrüstung (Aufbau: 37000 Euro, Fahrgestell 20000) nur unwesentlich günstiger wäre, fasste das Gremium oben genannten Beschluss. Es liegt ein Angebot eines Herstellers vor, der ein Neufahrzeug zum Preis von rund 62000 Euro liefern kann.

Der Ausschuss beschäftigte sich außerdem mit dem Entwurf des Regionalen Raumordnungsprogramms (RROP) des Landkreises Diepholz. Drei Punkte wurden eingehend beraten. Einig waren sich die Ratsvertreter darin, nicht ein einziges Grundzentrum in der Samtgemeinde auszuweisen, sondern eine Teilung vorzunehmen. „Aufgrund der räumlichen Strukturen hat sowohl Siedenburg als auch Borstel eine zentrale Funktion“, so der Tenor: Siedenburg mit Arztpraxen, Apotheke, Schule, Kindergarten, Sportanlagen, Freibad und Sitz der Verwaltung, Borstel mit Kindergarten Lebensmitteleinzelhandel, Sportanlagen (Turnhalle und Hallenbad) und soziale Einrichtung der Jugendhilfe.

Der Entwurf des RROP stellt den Bereich vom Ortsteil Dienstborstel bis an die geplante Ortsumgehung für die Gemeinde Borstel sowie den Bereich Oberbrake-Fünfhausen-Ohlendorf in der Gemeinde Mellinghausen als großzügig bemessenes Vorbehaltsgebiet für Erholung dar.

Da die landwirtschaftlichen Flächen eine hohe Ertragsqualität haben, soll diese Darstellung aus Sicht des Ausschusses auf die Waldgebiete reduziert werden.

Positiv bewerteten die Mitglieder aus eben diesem Grund, dass die Randgebiete des Borsteler Moores sowie die Fläche zwischen Borsteler und Siedener Moor bereits aus der Vorsorgefläche für Natur und Landschaft herausgenommen wurden.

Nach seiner Verabschiedung durch den Kreistag wird das Regionale Raumordnungsprogramm Grundlage sein für die künftige Flächennutzungsplanung der Samtgemeinde.

mks

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Diese Fehler beim Wiegen passieren auch Ihnen

Diese Fehler beim Wiegen passieren auch Ihnen

Meistgelesene Artikel

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Sanitär-Firma Waßmann: Insolvenz

Sanitär-Firma Waßmann: Insolvenz

Neues Königspaar in Twistringen gekürt

Neues Königspaar in Twistringen gekürt

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Kommentare