Mitarbeiter von Ranck stellen Francka vor

Shopping mit Chill-out inklusive

+
Lara Kraft und Rebecka Abed Al Nour guckten sich Dienstag in den Räumlichkeiten von Francka schon mal um.

Sulingen - Rebecka Abed Al Nour und Lara Kraft (beide 16) guckten sich Dienstag in den neu gestalteten Räumlichkeiten schon mal um. Freitag (2. März) eröffnen die Mitarbeiter des Kaufhauses Ranck mit Francka die Abteilung, mit der sie ihren Fokus verstärkt auf junge und junggebliebene Kund(inn)en richten. „Auf einer Verkaufsfläche von nahezu 400 Quadratmetern“, rechnen die Ranck-Mitarbeiterinnen Maren Lehmann und Saskia Müller vor. Der Umbau ist nahezu abgeschlossen.

Francka ersetze den Bereich Young Fashion im Erdgeschoss und schließt unmittelbar an den Top Shop an.

Platz gewonnen habe man durch die Auflösung und Verlagerung von Teilen der Abteilung Kids in die Abteilung Intersport Ranck. Einher mit der Vergrößerung der Verkaufsfläche geht die Erweiterung des Portfolios im Bereich Young Fashion.

„Das ging alles sehr schnell“

Laut Maren Lehmann setze man zusätzlich unter anderem auf Marken wie „NA-KD“ und „eksept“. Lehmann mit Blick auf „NA-KD“: „Die sind im Online-Handel sehr populär, erschließen jetzt aber auch andere Absatzmärkte.“ Ranck wolle ein Angebot schaffen, „dass wir bisher noch nicht darstellen, in dem wir aber großes Potenzial sehen“, sagt die Marketingleiterin. Zu Kosten des Umbaus äußern sie und Saskia Müller sich nicht.

Die Idee, Francka im Kaufhaus zu etablieren, sei im Kreis der Mitarbeiter Anfang bis Mitte 2017 entwickelt worden. „Die finale Entscheidung fiel erst Ende des Jahres“, erklärt Maren Lehmann. Saskia Müller: „Dann ging alles sehr schnell.“

Blick in die Räume von Francka, am Freitag Veranstaltungsort der Eröffnungsparty. 

Die Warenpräsentation sei so gestaltet, ständig schnell auf Veränderungen im Markt reagieren zu können. „Ansonsten transparent, leicht, viele Pflanzen, locker“, sagt Saskia Müller beim Rundgang durch die Räume und verweist auf die so genannte Francka-Lounge, eine Chill-out-Area mit freiem Blick auf den östlichen Teil der Langen Straße. „Sehen und gesehen werden“, erklärt Maren Lehmann. „Ein Platz zum Verweilen; Musik, Handy-Ladestationen, Sofa, Kissen auf dem Sitz-Podest und ein Getränkeautomat inklusive.“

Erst DJ dann Glücksrad

Für Freitag, 19 bis 23 Uhr, laden die Mitarbeiter zur Eröffnungsparty ein (Eingang Lange Straße). Eingerichtet werde eine Tanzfläche, DJ Lars Lickett sorge für musikalische Unterhaltung, ausgeschenkt werden Cocktails. Es gibt Snacks. Eine Foto-Box wird aufgestellt.

Am Sonnabend (9.30 bis 18 Uhr) feiert Ranck weiter. Dann ohne DJ. An dessen Platz wird ein Glücksrad stehen.

Rebecka Abed Al Nour und Lara Kraft wollen sich am Freitag ein weiteres Mal bei Francka umsehen. Den Termin der Eröffnungsparty haben sich die beiden 16-Jährigen bereits fest in ihren Kalendern notiert.

oti

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Meistgelesene Artikel

Großbrand auf Bauernhof in Sulingen: Eine 60-Jährige verletzt

Großbrand auf Bauernhof in Sulingen: Eine 60-Jährige verletzt

Im Angesicht von Wespen: Bloß nicht pusten!

Im Angesicht von Wespen: Bloß nicht pusten!

„Großes Bahnhofsfest“: Spaß für Leute jeden Alters

„Großes Bahnhofsfest“: Spaß für Leute jeden Alters

57-Jähriger stirbt bei Frontal-Crash auf Dreyer Südumgehung

57-Jähriger stirbt bei Frontal-Crash auf Dreyer Südumgehung

Kommentare