Im September zum DFB-Schul-Cup

Mädchen holen Meisterschaft

Das Siegerteam des Gymnasiums Sulingen: Maren Langhang, Leonie Josine Schmidt, Lorena Voß, Nele Ahrens, Milena Renzelmann, Stella Parmigiani, Mara Riekmann, Melanie Scherer, Joelina Reinkober, Merle Knickemann und Lehrer Uwe Schmidt.
+
Das Siegerteam des Gymnasiums Sulingen: Maren Langhang, Leonie Josine Schmidt, Lorena Voß, Nele Ahrens, Milena Renzelmann, Stella Parmigiani, Mara Riekmann, Melanie Scherer, Joelina Reinkober, Merle Knickemann und Lehrer Uwe Schmidt.

Sulingen - Im Barsinghäuser August-Wenzel-Stadion sind jetzt die Landesmeisterschaften im Schulfußballwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ ausgetragen worden.

An den niedersächsischen Endturnieren nahmen die jeweiligen Bezirkssieger teil. Das Turnier der WK IV-Mädchen gewannen die Schülerinnen des Gymnasiums Sulingen. Das Team reist vom 22. bis 25. September zum DFB-Schul-Cup in der Landessportschule Bad Blankenburg in Thüringen. Gegner dort sind die anderen 15 Landessieger.

„Unsere Mädchen siegten in den ersten beiden Spielen souverän. Im Spiel gegen das Clemens-August-Gymnasium Cloppenburg erzielten nach dem Sieg im Technikwettbewerb, der eine 1:0-Führung bedeutete, Mara Riekmann drei und Joelina Reinkober einen Treffer, so dass das Spiel mit 5:0 gewonnen wurde“, s teilt Stephan Timpke vom Gymnasium Sulingen mit. Auch gegen das Sibylla-Merian-Gymnasium Meinersen stand am Ende ein 4:0 für die Sulingerinnen zu Buche. Somit kam es zum Endspiel gegen das Gymnasium Buxtehude Süd – ein Unentschieden würde zum Titel reichen.

„Zu Beginn des Spiels gerieten die Mädchen aber schnell durch zwei Tore in Rückstand. Anschließend gab es Chancen auf beiden Seiten, gegen die gute Torhüterin und die großen, schnellen Verteidigerinnen war es aber schwer. Kurz vor Spielende wurde dann alles auf eine Karte gesetzt, die starke Abwehrspielerin Milena Renzelmann wurde vorgezogen, die Gegnerinnen dadurch in die Defensive gezwungen und tatsächlich gelang Merle mit einem fulminanten, unhaltbaren Weitschuss der Anschlusstreffer“, heißt es im Bericht. Mara wurde im Strafraum von den Beinen geholt und Merle verwandelte den Strafstoß nervenstark zum umjubelten Ausgleich, dem sofort nach dem erneuten Anpfiff der Schlusspfiff folgte. Die Sulingerinnen konnten im ersten Moment gar nicht fassen, dass sie Siegerinnen waren und das Bundesfinale erreicht hatten – umso größer die Freude.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Antifa-Demo gegen rechte Gewalt zieht durch Syke

Antifa-Demo gegen rechte Gewalt zieht durch Syke

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Meistgelesene Artikel

Proteste gegen rechte Gewalt – Aktion von Antifa und „Wir sind mehr“

Proteste gegen rechte Gewalt – Aktion von Antifa und „Wir sind mehr“

Proteste gegen rechte Gewalt – Aktion von Antifa und „Wir sind mehr“
Feuerwehr Diepholz: Mobbing als Begründung für Rücktritte

Feuerwehr Diepholz: Mobbing als Begründung für Rücktritte

Feuerwehr Diepholz: Mobbing als Begründung für Rücktritte
Werkstatt an Wohnhaus in Brockum brennt nieder

Werkstatt an Wohnhaus in Brockum brennt nieder

Werkstatt an Wohnhaus in Brockum brennt nieder
Gesucht: Nachfolger mit Zeit für Gespräche

Gesucht: Nachfolger mit Zeit für Gespräche

Gesucht: Nachfolger mit Zeit für Gespräche

Kommentare