Als Vorpremiere am 4. September: „LaLeLu“ mit neuem Programm „Muss das sein?“

Saisoneröffnung rückt näher

„LaLeLu“ versprechen musikalisch und komödiantisch einen unterhaltsamen Abend am 4. September im Sulinger Stadttheater.

Sulingen - Hier reimt sich auf Schippe, Sippe und Kippe die Schweinegrippe: Wenn Rampensau Jan Melzer die Haare schön hat, „Shakin’-Stevens-Plattenbesitzer“ Frank Valet die Stimme ölt, der cremige Tobi... äh Band-Diplomat Tobias Hanf den Bass samtweich erklingen lässt und die wunderschöne wie wunderbare Sängerin Sanna Nymann das Quarett komplettiert, dann sind Lachkrämpfe garantiert.

„Muss das sein?! – Das Trendprogramm“ heißt das neue Programm der „A-capella-Comedy“ Gruppe „LaLeLu“ aus Hamburg. Als Vorpremiere stellen sie es dem Sulinger Publikum vor: Am Sonntag, 4. September, um 19.30 Uhr im Stadttheater.

Laut Pressemitteilung können die Vier gut singen, sehen gut aus, sind wahnsinnig komisch –  und brauchen kein einziges Instrument, um musikalisch das Haus zu rocken: „LaLeLu“ sei die ultimative A-cappella-Sensation, die mit ihrem einzigartigen Mix aus Gesang und Komik, Show und Parodie, Pop und Klassik sowie ihrer unbändigen Spielfreude Publikum und Presse zwischen Flensburg und Zürich begeistere.

Die vier Trendscouts aus Hamburg blicken voraus: In einer wegweisenden Show voller Vorahnungen, Weitblicke und virtueller Bebauungspläne singen sie eine Zukunft herbei, die harmonischer nicht sein kann. „Vergessen Sie Zukunftsängste, Schlaflosigkeit und Probleme mit verminderten Septnonakkorden. Denn nach diesem Abend kennen Sie sich aus und wissen alles: Wie klingt der Jazz der Zwanzigzwanzigerjahre?

„Was sind vegane Hühner?“

Was sind vegane Hühner? Was sollen Sie anziehen? Und das Wichtigste: Sie erfahren endlich, wie Sie Ihren Enkeln erklären, was ein Smartphone war. Musik hatte noch nie so viel Zukunft“, kündigt das Management seine vier Künstler an. Die Fotos (etwas weniger die „oben ohne“...) versprechen tatsächlich vier gut aussehende Künstler, die Tatsache, dass etliche Auftritte ausverkauft sind, zeigt, dass „LaLeLu“ eine große Fangemeinschaft haben – seit über 20 Jahren kennen sich Jan Melzer und Tobias Hanf, seit 2006 ist Sanna Nymann dabei und seit 2012 Frank Valet. Wer sie nicht kennt: Die Antworten in den Steckbriefen auf der Homepage (www.lalelu.de) sorgen für köstlichen Lesespaß.

Karten für „LaleLu“ am 4. September in Sulingen sind erhältlich beim Kulturverein Sulingen (Tel. 0 42 71 /14 40), in allen Geschäftsstellen der Mediengruppe Kreiszeitung sowie online unter www.nordwest-ticket.de.

Mehr zum Thema:

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Meistgelesene Artikel

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Kommentare