Berufsschüler bilden sich weiter

Respekt vor dem Defibrillator

Die Schülerinnen und Schüler des Berufsbildungszentrums üben sich in der Anwendung des Defibrillators.

Sulingen - Wie in akuten Situationen reagieren, wie bei einem epileptischen Anfall, einer Bewusstlosigkeit oder Verletzungen am Kopf? Wie gelingt es, eine Person in einer Gefahrensituation vor weiteren schädigenden Einflüssen zu schützen? Mit diesen und anderen zentralen Fragestellungen setzten sich jetzt die Schülerinnen und Schüler der Fachschule Heilerziehungspflege am Berufsbildungszentrum Dr. Jürgen Ulderup am Standort Sulingen (BBZ) auseinander.

Unter Anleitung von Ausbilderin Barbara Dylla von Deutschen Roten Kreuz Diepholz (DRK) mussten sich die Schülerinnen und Schüler vielfältigen Herausforderungen stellen: Das Absichern einer Unfallstelle gehörte genauso dazu, wie eine Herz-Lungen-Belebung oder die Anwendung eines automatisierten externen Defibrillators (AED).

In anschließenden Reflexionsphasen wurden Abläufe, Umsetzung und aufgetretene Schwierigkeiten diskutiert. „Es war deutlich zu beobachten, dass die Schüler den AED zunächst mit etwas Anspannung eingesetzt haben“, heißt es in der Pressemitteilung des Berufsbildungszentrums.

Keine Angst mehr etwas falsch zu machen

Wenn man hinsichtlich seiner Nutzung noch über keinerlei Erfahrungen verfügt, verursache das Gerät beim Anwender zunächst nicht selten Hemmungen, erklären die Verantwortlichen.

Die Sorge etwas „falsch zu machen“, wich bei den Schülerinnen und Schülern zunehmend, „da sie mit Bild- und Sprachanleitungen sicher durch die Situation begleitet wurden“, fasst Lehrkraft Marion Droppelmann die Ergebnisse der Schulung laut Mitteilung des BBZ zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

UN: 5000 Menschen fliehen aus kurdischer Enklave Afrin

UN: 5000 Menschen fliehen aus kurdischer Enklave Afrin

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Meistgelesene Artikel

ASB auf Expansionskurs: Fahrdienst nun am Heldenhain

ASB auf Expansionskurs: Fahrdienst nun am Heldenhain

Gemüseanbau in Donstorf: Der Hollerhof soll im Frühjahr starten

Gemüseanbau in Donstorf: Der Hollerhof soll im Frühjahr starten

Syker Schützen schießen zu selten

Syker Schützen schießen zu selten

Ortsfeuerwehr Eydelstedt tagt erstmals mit neuen Kameraden aus Dörpel

Ortsfeuerwehr Eydelstedt tagt erstmals mit neuen Kameraden aus Dörpel

Kommentare