Aufbau für Festival beginnt / Teilstück der Anne-Frank-Straße schon jetzt gesperrt

Reload: Stadt lenkt Verkehr um

Das Verkehrslenkungskonzept der Stadt Sulingen für das Reload Festival in der Übersicht.

Sulingen - Für das Reload Festival in Sulingen (Freitag und Samstag, 27 . und 28. August) beginnt der Aufbau: „Die Anne-Frank-Straße ist ab sofort hinter dem Neubaugebiet ,Linderner Straße III‘ bis zur Einmündung auf die Straße nach Feldhausen für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt“, teilte am Donnerstag Nicole Schlamann vom Fachbereich Bauen, Ordnung und Wirtschaft der Stadt Sulingen mit. Und kündigte an, wie der Verkehr in der kommenden Woche umgeleitet wird.

„Ab Mittwoch, 24. August, ist die Anne-Frank-Straße bereits ab der Einmündung auf die Linderner Straße gesperrt. Anlieger können jedoch jederzeit zu ihren Grundstücken gelangen“, versichert Nicole Schlamann. Die Abfahrt Sulingen-Lindern von der Bundesstraße 214 wird ab dem 24. August gesperrt, „eine Auffahrt von der Linderner Straße auf die Bundesstraße ist jedoch möglich.“ Die Anfahrt der Festival-Besucher aus Richtung Nienburg erfolgt ab der Abfahrt Brünhausen über die alte B 214, den Mühlenweg nach Lindern und dann über die Linderner Straße zum Campingplatz des „Reload“. Aus Richtung Diepholz erfolgt die Anreise ab der Abfahrt Brünhausen über den Brünhäuser Weg nach Brünhausen und dann weiter nach Lindern über die Linderner Straße. Schlamann: „Aufgrund des Anreiseverkehrs zum Festival kann es ab Donnerstag, 25. August, im Bereich der oben genannten Straßen zu Rückstauungen kommen. Die Tagesparker werden von Lindern in Richtung Feldhausen zu den ausgeschilderten Parkflächen geleitet.“

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Zittern bis zur letzten Sekunde

Zittern bis zur letzten Sekunde

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

Türkische Konsulate widersprechen Spitzel-Vorwürfen

Türkische Konsulate widersprechen Spitzel-Vorwürfen

Meistgelesene Artikel

GTS 2001: Jeder dritte Lehrer krank

GTS 2001: Jeder dritte Lehrer krank

Mundgemachter Pop trifft auf Donald Trump

Mundgemachter Pop trifft auf Donald Trump

Leester Händler ziehen Bilanz: Neue Sterne und restaurierte Hütten

Leester Händler ziehen Bilanz: Neue Sterne und restaurierte Hütten

„In freiem Fall stürzte der Pilot aus 6 000 Metern Höhe herab“ – ohne Fallschirm

„In freiem Fall stürzte der Pilot aus 6 000 Metern Höhe herab“ – ohne Fallschirm

Kommentare