As I Lay Dying als Headliner

Nachschub für das Reload 2020: Sieben neue Bands bestätigt

+
As I Lay Dying sind als Headliner beim Reload 2020 dabei.

Die ersten Bands für das Reload Festival 2020 stehen seit Mitte Oktober fest - nun kommen weitere sieben Gruppen hinzu, die in Sulingen dabei sein werden. Der Festival-Termin im kommenden Jahr ist der 13. bis 15. August.

Update vom 4. November 2019: „Nachschlag gefällig?“, heißt es in der Ankündigung für die zweite Reload-Bandwelle. Sieben neue Acts stehen dort auf der Liste: Headliner As I Lay Dying (Metalcore), Dark Tranquillity (Death Metal), Russkaja (Ska, Rock), The Black Dahlia Murder (Death Metal), Pro-Pain (Hardcore), Mr. Irish Bastard (Folkpunk) und Controversial (Death Metal).

„Wir freuen uns, den Fans einen weiteren kleinen Vorgeschmack auf 2020 zu bieten und besonders darüber, dass auch ein Großteil der Gruppen aus dieser Ankündigung noch nie bei uns zu Gast war“, berichtet Geschäftsführer André Jürgens.

Russkaja sorgen beim Reload für ein musikalisches Kontrastprogramm.

Originalmeldung vom 16. Oktober 2019: Insgesamt neun Bands stehen auf der Liste der Künstler, die vom 13. bis zum 15. August 2020 in Sulingen den Musikfans einheizen wollen. Das haben die Organisatoren des Metal-, Hardcore- und Punk-Festivals am Mittwoch bekanntgegeben. Alle weiteren Bands sollen im Lauf des Jahres bekanntgegeben werden. 

Fever 333 kommen 2020 nach Sulingen zum Reload Festival 2020.

„Die ersten Bandankündigungen sind für uns mindestens genauso aufregend wie für die Fans. Daher freuen wir uns, dass die ersten neun Gruppen für 2020 eine schöne Mischung aus verschiedenen Stilen von alten Hasen und Newcomern darstellen – von denen ganze sieben noch nie bei uns gespielt haben!“, erläutert Reload- Geschäftsführer André Jürgens.

Die ersten Reload-Bands auf einen Blick:

  • As I Lay Dying
  • Controversial
  • Dark Tranquillity
  • Darkest Hour
  • Fever 333
  • Kassierer
  • Lacuna Coil
  • Mr. Irish Bastard
  • Our Hollow Our Home
  • Perkele
  • Pro-Pain
  • Smoke Blow
  • Russkaja
  • Static-X
  • Tankard
  • The Black Dahlia Murder
Smoke Blow aus Kiel sind Teil des Reload 2020.

Neben den US-amerikanischen Crossover-Durchstartern Fever 333 kommen unter anderem die Nu-Metaller von Static-X nach Sulingen. Lacuna Coil sind vor allem Nu- und Gothic-Metallern bekannt. Perkele liefern für Oi!-Punk-Ohrwürmer, Punk mit Hardcore-Breitseite kommt von Smoke Blow und ungepflegte Hochkultur bringen die Kassierer nach Sulingen. Mit Darkest Hour, Tankard und Our Hollow Our Home kündigen die Reload-Organisatoren zudem Musik aus den Genres Melodic Death, Thrash und Metalcore an.

Das Team des Reload Festivals hat sich für die nächste Auflage viel vorgenommen - immerhin besteht die Veranstaltung seit 15 Jahren als Open Air. Begonnen hatte alles als Indoor-Festival in Twistringen. Dort wuchs das Event zum Open Air und zog später nach Sulingen an seinen jetzigen Standort.

2019 kamen 12.500 Fans zum Reload nach Sulingen

Bis ins vergangene Jahr wuchs das Reload weiter an, zuletzt waren rund 12.500 Besucher auf dem Gelände zu Gast. Um rentabel zu sein, soll diese Zahl weiter wachsen, ohne dass das Festival seinen familiären und daher vielfach gelobten Charakter verliert. Mit entsprechender Vorfreude erwarten viele Fans die bevorstehenden Headliner-Ankündigungen für das kommende Jahr.

Karten für das Reload Festival 2020 gibt es für 99 Euro im Vorverkauf - unter anderem auf der Homepage des Events unter www.reload-festival.de.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wie sich Bahnreisende selbst in Gefahr bringen

Wie sich Bahnreisende selbst in Gefahr bringen

Brechts New Yorker Schokoladen-Stücke

Brechts New Yorker Schokoladen-Stücke

Nienburg: Dach für Eisbahn steht schon 

Nienburg: Dach für Eisbahn steht schon 

Blamage für Hongkonger Regierung: Vermummungsverbot gekippt

Blamage für Hongkonger Regierung: Vermummungsverbot gekippt

Meistgelesene Artikel

Nicht alle Hoffnungen erfüllt: Ortsumgehung Bassum wird 25

Nicht alle Hoffnungen erfüllt: Ortsumgehung Bassum wird 25

Auto crasht auf B51 gegen Laterne - Insassen flüchten daraufhin

Auto crasht auf B51 gegen Laterne - Insassen flüchten daraufhin

Wölfe im Kreis Diepholz: Mehrere Sichtungen bei Drentwede

Wölfe im Kreis Diepholz: Mehrere Sichtungen bei Drentwede

Marktempfang der Gemeinde beim Herbstmarkt

Marktempfang der Gemeinde beim Herbstmarkt

Kommentare