Michaela Gieseke und Nicole Kossinna seit 25 Jahren für Sulinger Stadtverwaltung im Einsatz

Rauschkolb: „Zwei tolle Mitarbeiterinnen“

Seit 25 Jahren bei der Sulinger Stadtverwaltung: Den Jubilarinnen Michaela Gieseke (vorne links) und Nicole Kossinna (vorne rechts) gratulierten Birgit Meyer als Vertreterin des Personalrats und Bürgermeister Dirk Rauschkolb.
+
Seit 25 Jahren bei der Sulinger Stadtverwaltung: Den Jubilarinnen Michaela Gieseke (vorne links) und Nicole Kossinna (vorne rechts) gratulierten Birgit Meyer als Vertreterin des Personalrats und Bürgermeister Dirk Rauschkolb.

Sulingen – Gleich zwei Jubilarinnen in der Stadtverwaltung gratulierte Sulingens Bürgermeister Dirk Rauschkolb am Montag: Jeweils seit 25 Jahren gehören Michaela Gieseke und Nicole Kossinna dem Rathausteam an.

Michaela Gieseke begann nach dem Abitur ihre Laufbahn im höheren Dienst im August 1995 als Stadtinspektor-Anwärterin unter Berufung in das Beamtenverhältnis auf Widerruf; im August 1998 wurde sie zur Stadtinspektorin zur Anstellung ernannt und in das Beamtenverhältnis auf Probe berufen. Seit Oktober 2002 ist die gebürtige Diepholzerin Beamtin auf Lebenszeit, und am 1. Januar 2010 wurde sie zur Stadtamtfrau ernannt. Im Oktober 1998 übernahm sie die Leitung der Stadtkasse, bevor sie 2002 in das Haupt- und Personalamt wechselte. Inzwischen ist die 45-Jährige, die mit ihrer Familie in Rehden lebt, dem Büro des Bürgermeisters zugeordnet und verantwortet vor allem die Auftritte des Mittelzentrums in den sozialen Medien.

Für die Verwaltungslaufbahn habe sie sich entschieden, nachdem sie ein Praktikum bei der Standortverwaltung der Bundeswehr in Diepholz absolviert habe. Zwischenzeitlich habe sie zwar auch mal daran gedacht, Grundschullehrerin oder Erzieherin zu werden, doch dann sei ihre Bewerbung bei der Stadt Sulingen angenommen worden: „Ich bin sehr froh, dass das geklappt hat.“

Nicole Kossinna entschied sich nach dem Realschulabschluss für eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten bei der Stadt Sulingen. Von 2005 bis 2007 absolvierte sie den Angestelltenlehrgang II als Verwaltungsfachwirtin.

Die gebürtige Sulingerin war ab 1998 zunächst im Haupt- und Personalamt beschäftigt, bevor sie 1999 ins Planungsamt wechselte. Im Jahr 2008 übernahm sie zusätzliche Aufgaben bei der Umstellung der Haushaltsbuchhaltung von der Kameralistik auf die Doppik und wechselte später zur Stadtkasse; zunächst als Kassenleiterin und ab 2009 auch als Vollzugsbeamtin. Von 2012 bis 2014 leitete die 42-Jährige kommissarisch den Fachbereich Planung und Bau, und nachdem sie 2015 Verwaltungsvollzugsbeamtin für den Bereich der Gefahrenabwehr wurde, übernahm sie von 2018 bis Ende Februar dieses Jahres noch einmal die kommissarische Leitung des Fachbereichs Bauen, Planung und Ordnung; seit 1. März ist sie stellvertretende Leiterin dieses Fachbereichs.

Für sie sei nach der Schule klar gewesen, dass sie ins Büro wolle, verriet Nicole Kossinna. Sie habe sich auch bei Banken beworben, aber dann von der Stadt die Zusage für ihre Ausbildung erhalten.

Seit sieben Jahren arbeite er schon mit den beiden Kolleginnen zusammen, sagte Bürgermeister Dirk Rauschkolb, und wie gut das Verhältnis ist, zeige sich auch daran, dass beide für die Feierstunde das Ende seines Urlaubs abgewartet hätten. Beide seien immer einsatzbereit, und er könne sich hundertprozentig auf sie verlassen.

Michaela Gieseke erlebe er als lebensbejahend, hoch motiviert und immer fröhlich. Die Persönlichkeit von Nicole Kossinna beschreibe eine Anekdote von seinem ersten Tag als Sulinger Bürgermeister am besten: Sie habe damals zu den ersten gehört, die ihn noch am Auto begrüßt hätten – ohne jedoch zu ahnen, dass der Wagen bis oben hin vollgepackt gewesen war mit Dingen für sein Büro. Sie habe sich jedoch gleich seinen schweren Werkzeugkoffer geschnappt und nach oben getragen. Nicole Kossinna packe mit an, und sie sei sich für keine Arbeit zu schade. „Das sind zwei tolle Mitarbeiterinnen“, lobte Rauschkolb.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Das große Sommergewinnspiel: Alle Fotos

Das große Sommergewinnspiel: Alle Fotos

Japanische Roadsterträume in Italien

Japanische Roadsterträume in Italien

Playstation 5 und Xbox Series im Überblick

Playstation 5 und Xbox Series im Überblick

Mit Kindern durchs Ruppiner Land

Mit Kindern durchs Ruppiner Land

Meistgelesene Artikel

Corona-Infektionen in Sulingen: Weitere Grundschulklasse in Quarantäne

Corona-Infektionen in Sulingen: Weitere Grundschulklasse in Quarantäne

Corona-Infektionen in Sulingen: Weitere Grundschulklasse in Quarantäne
Sulingen: Herbstfest mit verkaufsoffenem Sonntag am 4. Oktober

Sulingen: Herbstfest mit verkaufsoffenem Sonntag am 4. Oktober

Sulingen: Herbstfest mit verkaufsoffenem Sonntag am 4. Oktober

Kommentare