Veranstalter wollen Feldweg beleuchten

„Rad- und Fußweg“ zum Reload Festival

Sulingen - Wer mit dem Fahrrad zum Reload-Festival möchte, kann sich auf einen besonderes Service der "Reload"-Macher freuen: Der Rad- und Fußweg soll beleuchtet werden.

Besucher, die am Freitag und am Samstag, 26. und 27. August, oder vielleicht am heutigen Donnerstagabend zum – kostenlosen – „Warm-up“-Konzert mit „Snoozebutton“ (ab 21 Uhr), „Unleash The Sky“ (22.15 Uhr) und „Dimple Minds“ (23.30 Uhr), mit dem Fahrrad fahren möchte, können sich auf einen besonderen Service der „Reload“-Macher freuen: „Wir werden den Feldweg, der ab der Eisenbahnbrücke über die Schützenstraße/Linderner Straße parallel zu den Bahngleisen bis zum Festival-Gelände führt, auf einem Teilstück beleuchten. Hier können Radler und Fußgänger direkt zum ,After-Show‘-Festzelt auf dem Reload-Gelände gelangen“, das teilte Gunter Koop für die Festivalleitung am Mittwoch mit. Die Beleuchtung werde die ganze Nacht hindurch eingeschaltet sein. 

sis

Mehr zum Thema

Reload: Stadt lenkt Verkehr um

Reload Festival: Auftrittszeiten stehen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Meistgelesene Artikel

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Unfall im Kreisverkehr: Motorradfahrer tödlich verletzt 

Unfall im Kreisverkehr: Motorradfahrer tödlich verletzt 

Ein Stück Kirchweyher Hofgeschichte verschwindet

Ein Stück Kirchweyher Hofgeschichte verschwindet

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Kommentare