Grundschule Sulingen kooperiert mit Circus Tausendtraum

Kleine Stars in der Manege

+
Zirkuspädagoge Ralf Derichs, auf dem Bild mit Maskottchen Luno, und fünf ausgebildete Trainer begleiten die Projektwoche von Montag bis Sonntag, 11. bis 17. September. 

Sulingen - Großes Hallo am Mittwochmorgen in der Sporthalle der Grundschule an der Schmelingstraße in Sulingen. Schulleiter Heiko Reese und Lehrerkollegium stellten den Schülerinnen und Schülern die Planungen für die anstehende Projektwoche vor. Moderiert wurde die Vorstellung durch „Ralf, der Gaukler“.

Ralf Derichs ist Projektleiter des Circus Tausendtraum, einem pädagogischen Projektzirkus, dessen Mitarbeiter deutschlandweit unterwegs sind. Zirkuspädagoge Derichs und fünf ausgebildete Trainer begleiten die Projektwoche von Montag bis Sonntag, 11. bis 17. September.

Schule und Zirkus kennen einander. „Der Zirkus war vor vier Jahren bereits einmal bei uns“, erklärt Reese. „Die Kinder werden in der Projektwoche unter Anleitung von professionellen Trainern und Artisten ein Zirkusprogramm einstudieren, welches anschließend den Eltern und der Öffentlichkeit präsentiert wird.“

Geplant sind insgesamt sechs Vorstellungen: eine erste am Freitag, 15. September (um 18 Uhr für die Klassen 2a, 4a und 4b), drei weitere am Sonnabend, 16. September (um 10.30 Uhr für die Klassen 1a, 1b, 3c und die Schulkindergartengruppe eins; um 14.30 Uhr für die Klassen 1d, 1e, 3a und die Schulkindergartengruppe zwei; um 18.30 Uhr für die Klassen 2b, 3c und 4c) sowie am Sonntag, 17. September (um 11 Uhr für die Klassen 1c, 3d und 4e; um 15 Uhr für die Klassen 2c, 2d und 4d). Aufgebaut wird das Zirkuszelt an der Außenstelle der Grundschule am Bürgerpark.

Tickets für die Vorstellungen gibt es von Mittwoch bis Freitag, 13. bis 15. September, jeweils in der Zeit von 13.25 bis 13.55 Uhr am Zirkuszelt; zusätzlich an dem Mittwoch und an dem Donnerstag in der Zeit von 18 bis 18.30 Uhr und jeweils 60 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Ralf Derichs stellte am Mittwoch, begleitet von dem Maskottchen Luno, den Lehrkräften sowie den Schülerinnen und Schülern das Projekt vor. Die schlüpfen in der Vorbereitung der Aufführungen in die Rollen von Clowns, Jongleuren, Bodenakrobaten, Zauberern, Fakiren beziehungsweise von Drahtseil- oder Laufkugelartisten. Jedes Kind hat nicht nur seinen großen Auftritt in der Manege, sondern bekommt auch ein eigenes Kostüm gestellt.

Zu Beginn der Projektwoche kommen die Klassen der jeweiligen Auftrittsgruppen zur Anfangsaufführung in der Turnhalle der Sporthalle zusammen. Die Trainer stellen sich den Schülerinnen und Schülern mit einer Zirkusaufführung vor. Anschließend erfahren die Kinder, welcher ihrer beiden Wünsche in Erfüllung gegangen ist. Derichs: „Also in welcher Trainingsgruppe sie die Woche über trainieren und was sie dafür wissen müssen.“

Am Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitagvormittag wird trainiert. Die Feinheiten für die Aufführungen werden eingeprobt und die Kinder werden auf die großen Aufführungen am Wochenende vorbereitet.

Nicole Sander, Lehrerin an der Grundschule: „Während des Regelunterrichtes in der Projektwoche stellen wir in allen Fächern den Unterricht auf das Thema Zirkus ab.“ „Selbst in der Mathematik in den einzelnen Jahrgangsstufen“, ergänzt Schulleiter Reese.

Die Schülerinnen und Schüler blicken der Projektwoche gespannt entgegen. Marie Barnick (9): „Ehrlich gut. Das ist mal was anderes.“ Tom Ortmann (9) sieht das auch so: „Ich habe mir so eine Vorführung schon mal am Wichtelgarten angeguckt. Die war echt klasse.“ -  oti

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Historische Fechtkunst beim Diepholzer Grafensonntag

Historische Fechtkunst beim Diepholzer Grafensonntag

Bauchredner Peter Moreno zu Gast in Ristedt

Bauchredner Peter Moreno zu Gast in Ristedt

14 Mädchen lernen Wen Do in Leeste

14 Mädchen lernen Wen Do in Leeste

Konzert der „Henry Girls“ im Rathaus

Konzert der „Henry Girls“ im Rathaus

Kommentare