Neubau im Gewerbegebiet Südwest 

Die Post zieht 2019 fort von der Schmelingstraße

+
Die Post verlässt mit dem Zustellstützpunkt den Standort Schmelingstraße. Die Mitarbeiter ziehen um in das Gewerbegebiet Südwest.

Sulingen - Die Deutsche Post verlässt mit dem Zustellstützpunkt Sulingen 2019 den bisherigen Standort Schmelingstraße und bezieht noch von einem Investor bereitzustellende Räume im Gewerbegebiet Südwest an der Diepholzer Straße. Das bestätigt Martin Grundler, Pressesprecher der Deutschen Post in Hamburg, auf Anfrage.

„Unseres Wissens liegt die Baugenehmigung vor“, erklärt der Pressesprecher. Konkrete Bau- und Bauzeitenpläne beziehungsweise wann genau der Umzug erfolgt, wolle man derzeit seitens der Post noch nicht öffentlich kommunizieren. Auch zum Investitionsvolumen macht die Post aktuell keine Angaben. „Das ist Sache des Investors“, sagt Grundler. Nur so viel: „Auf die Zahl der Arbeitsplätze am Zustellstützpunkt Sulingen hat die Maßnahme keine Auswirkungen“. 50 Mitarbeiter seien derzeit am Standort Sulingen beschäftigt.

50 Mitarbeiter, denen man laut Grundler am neuen Standort zeitgemäße Arbeitsplätze anbieten wolle. „Die Immobilie an der Sulinger Schmelingstraße entspricht nicht mehr unseren betrieblichen Bedürfnissen.“ Deswegen habe man sich schon seit längerem nach Alternativen umgesehen und jetzt letztendlich eine Investorenlösung favorisiert. 

Das Platzangebot an der Schmelingstraße ist begrenzt. Zum Teil parken die Mitarbeiter die Dienstfahrzeuge auf dem Vorplatz des Gebäudes.

In dem Gebäude an der Schmelingstraße seien die Arbeits- und die Sortierplätze über zwei Ebenen verteilt. „Das erschwert die Abläufe“, erklärt Grundler. Das Konzept des Neubaus in dem Gewerbegebiet an der Diepholzer Straße sehe vor, die verschiedenen Prozesse ebenerdig anzulegen. Des Weiteren sei der Standort Diepholzer Straße für Zulieferer und Zusteller besser zu erreichen als der Innenstandort Schmelingstraße. Man trage durch die Verlagerung nicht unwesentlich zum innerstädtischen Verkehr bei; insbesondere im unmittelbaren Umfeld von Krankenhaus, Gymnasium und, vor allem, Grundschule.

Der Zustellstützpunkt Sulingen nimmt Briefe, Pakete und Päckchen auf, die aus dem Paket und Briefzentrum Bremen angeliefert werden. Versorgt wird von der Schmelingstraße aus nicht nur die Stadt Sulingen, sondern auch das Umland. Martin Grundler: „Das wird auch nach dem Umzug an den Standort Gewerbegebiet Diepholzer Straße so bleiben.“ 

oti

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alternativer Nobelpreis an Korruptionsjäger und "Waldmacher"

Alternativer Nobelpreis an Korruptionsjäger und "Waldmacher"

Herbststurm "Fabienne" hinterlässt große Schäden

Herbststurm "Fabienne" hinterlässt große Schäden

Weltkommission: Staaten müssen Drogenhandel regulieren

Weltkommission: Staaten müssen Drogenhandel regulieren

Wie werde ich Hebamme/Entbindungspfleger?

Wie werde ich Hebamme/Entbindungspfleger?

Meistgelesene Artikel

Biker, Clowns und Künstler vereint

Biker, Clowns und Künstler vereint

Müller und Co. gibt Betriebe in Sulingen und Diepholz auf

Müller und Co. gibt Betriebe in Sulingen und Diepholz auf

Martfelder feiern Erntefest: Partystimmung dem Wetter zum Trotz

Martfelder feiern Erntefest: Partystimmung dem Wetter zum Trotz

Tödlicher Unfall: Auto kollidiert mit Traktor - 35-Jähriger stirbt

Tödlicher Unfall: Auto kollidiert mit Traktor - 35-Jähriger stirbt

Kommentare