Bagger krempelt Areal „Am Bahnhof“ um

Bau der Park-and-Ride-Anlage in Sulingen hat begonnen

+
In dem Bereich, den sich derzeit der Bagger vorknöpft, entsteht die neue Park-and-Ride-Anlage.

Sulingen - Es sieht beeindruckend aus, wie der Bagger das Gelände in Höhe der Vermarktungshalle der „Masterrind“ an der Straße „Am Bahnhof“ in Sulingen „umkrempelt“, was manche Passanten, vor allem Kinder, zu interessierten Zuschauern macht: Mitarbeiter der Witte Baugesellschaft aus Vorwerk haben sich hier vor einigen Tagen ans Werk gemacht.

„Sie bauen die neue Park-and-Ride-Anlage“, erläutert Jan-Gerd Dannemann, Mitarbeiter des Fachbereiches Bauen, Ordnung und Verkehr der Sulinger Stadtverwaltung.

30 Stellplätze und abschließbare Fahrradboxen

Außerdem wird die neue Straße gebaut, die die Straße „Am Bahnhof“ weiter führt, in einem großen Bogen in Richtung des Schwafördener Weges, um dem Wohnbaugebiet (Bebauungsplan „Hinter dem Wolfsbaum“) und den Gewerbebetrieben in dem Bereich eine bessere Verkehrsanbindung zu ermöglichen. „Ursprünglich sollte der Gewerbeverkehr ja mal über die Bahnlinie geführt werden, aber das ist ja gescheitert“, erinnert Dannemann.

Die Park-and-Ride-Anlage soll rund 30 Stellplätze bieten, „außerdem einige abschließbare Fahrradboxen. Der Parkplatz ist für Berufspendler, also Dauerparker, gedacht, die dann von hier aus mit dem Bus zur Arbeit fahren.“

Laut Jan-Gerd Dannemann ist für das Projekt eine Bauzeit von etwa vier Monaten eingeplant, „die Arbeiten werden also voraussichtlich bis Mitte November andauern.“

ab

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

May verschiebt Abstimmung zum Brexit-Deal

May verschiebt Abstimmung zum Brexit-Deal

Magelser Winterlichter

Magelser Winterlichter

Ranking: Die elf besten Arbeitgeber Deutschlands 2019

Ranking: Die elf besten Arbeitgeber Deutschlands 2019

Wie zeitgemäß ist der Knigge heute noch?

Wie zeitgemäß ist der Knigge heute noch?

Meistgelesene Artikel

Realitätsnahe Feuerwehr-Übung nach Abrissparty in Heiligenfelde

Realitätsnahe Feuerwehr-Übung nach Abrissparty in Heiligenfelde

Dörflicher Weihnachtsmarkt in Nordwohlde ein Besuchermagnet

Dörflicher Weihnachtsmarkt in Nordwohlde ein Besuchermagnet

Weihnachtsmarkt der GdS: Auf der Alten Bremer Straße ist der Tiger los

Weihnachtsmarkt der GdS: Auf der Alten Bremer Straße ist der Tiger los

Tödlicher Unfall: Fußgänger bei Borwede mitten auf B51 unterwegs

Tödlicher Unfall: Fußgänger bei Borwede mitten auf B51 unterwegs

Kommentare