Zukunft des Familienunternehmens ist gesichert

Sulingen: Mirco Kohröde Geschäftsführer von „Optik & Hörgeräte Evers“

Generationenwechsel: Ab 1. November übernimmt Mirco Kohröde (links) die Geschäftsführung von Frank Evers.
+
Generationenwechsel: Ab 1. November übernimmt Mirco Kohröde (links) die Geschäftsführung von Frank Evers.

Im Kreis der Sulinger Gewerbetreibenden zeichnen sich Veränderungen ab: Die Kohröde GmbH übernimmt „Optik & Hörgeräte Evers“.

Sulingen – Wechsel bei „Optik & Hörgeräte Evers“ in Sulingen: Ab dem 1. November übernimmt die Kohröde GmbH mit Mirco Kohröde als alleinigem Geschäftsführer die Inhaberschaft des Fachgeschäfts.

„Ich wollte frühzeitig die Weichen für die Zukunft stellen“, sagt der bisherige Inhaber Augenoptikermeister Frank Evers. Seine eigenen Kinder hätten nicht die Unternehmensnachfolge antreten wollen, „und für mich war klar, dass ich das Mirco Kohröde als erstem anbiete.“

Kohröde will weiter ausbilden

„Ich freue mich darauf, das seit 84 Jahren ortsansässige Familienunternehmen fortzuführen“, betont Kohröde. Von 1996 bis 1999 absolvierte er hier seine Ausbildung zum Augenoptiker, und nach dem Zivildienst folgte von 2000 bis 2003 eine Ausbildung zum Hörakustiker. Anschließend kehrte er in das Sulinger Unternehmen zurück, wo er 2006 die Leitung des Bereichs Hörakustik übernahm und im selben Jahr auch den Meisterbrief als Hörakustikmeister erwarb.

Für Evers ist damit aber noch nicht der Ruhestand eingeläutet, denn der 54-Jährige wird auch weiterhin in Vollzeit hier tätig sein. Auch Ehefrau Petra bleibt dem Fachgeschäft ebenso erhalten wie die übrigen Mitarbeiter, und zum 1. August 2021 soll auch ein Ausbildungsplatz zum Augenoptiker besetzt werden.

„Wir schrauben etwas am Portfolio“

Ansonsten müssen sich die Kunden kaum umstellen: Der Name des Unternehmens wird nur um die neue Inhaberschaft ergänzt, und auch die 2011 umfassend modernisierten Geschäftsräume an der Langen Straße 4 werden weiter genutzt. „Im Großen und Ganzen bleibt der Grundstock so bestehen, wir schrauben nur etwas am Portfolio“, sagt Kohröde. Es sei technisch aufgerüstet worden, mit einer neuen PC-Anlage, neuer Messtechnik für Brillengläser sowie neuer Technik zur Anpassung und Darstellung von Hörgeräten. Zu den Leistungen des Betriebes gehören die Brillenglasbestimmung dank Hochpräzisionsmessung am Auge, das Durchführen von Sehtests für Führerscheine als anerkannte Sehteststelle, Hörtests können ebenfalls hier absolviert werden und Kunden dürfen Hörgeräte kostenlos und unverbindlich ausprobieren. Besuche sind zwar auch ohne Voranmeldung möglich, für ausführliche Beratungsgespräche werde jedoch eine Terminvereinbarung empfohlen.

Eine Veranstaltung aus Anlass des Wechsels in der Geschäftsführung sei aktuell nicht möglich, so der 41-Jährige, aber sie werde auf jeden Fall nachgeholt. Bis Jahresende hätten Kunden aber ab dem 2. November die Möglichkeit, beim Kauf einer Brille oder Sonnenbrille einen Rabatt oder eine Überraschung zu erwürfeln.  

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein
Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte
300 Meter langer Damm für Bassum

300 Meter langer Damm für Bassum

300 Meter langer Damm für Bassum
Weitere Impfteams im Kreis Diepholz kurz vor dem Start

Weitere Impfteams im Kreis Diepholz kurz vor dem Start

Weitere Impfteams im Kreis Diepholz kurz vor dem Start

Kommentare