Oldtimer- und Teilemarkt in Nordsulingen / „Wir rütteln nicht am Konzept“

Stammgäste und Neulinge

Für Jörg Ehrich ist der Handel mit „uralten Motorrädern“ und entsprechenden Ersatzteilen nicht Beruf, sondern eher Leidenschaft.

Sulingen - Regina und Willi Henke hatten am Sonntag für den Besuch des Oldtimer- und Teilemarktes mit Antik- und Trödelhandel in der Sulinger Ortschaft Nordsulingen die Anreise aus dem Walsroder Ortsteil Nordkampen auf sich genommen. Willi Henke bezeichnet sich als Stammgast der Veranstaltung, die der Anstedter Henrik Jost in diesem Jahr zum 20. Mal auf die Beine gestellt hat. „Die Atmosphäre hier in Nordsulingen ist schon besonders. Dafür setzt man sich schon mal gerne 60 Minuten ins Auto.“

Regina Henke nickt. Sie begleitet ihren Mann gerne in den Landkreis Diepholz, wohlwissend, dass sich das Angebot der 100 bis 150 Aussteller, die Jost im Vorfeld angekündigt hatte, nicht nur auf Ersatzteile für Oldtimer beschränkt. Willi Henke: „Im Normalfall kommen wir immer sonnabends nach Nordsulingen.“ Doch dieses Jahr habe er wegen Terminüberschneidungen auf den Sonntag ausweichen müssen. „Wir waren am Sonnabend auf einer ähnlichen Veranstaltung bei uns in Vethem.“ Regelmäßig hält Willi Henke nach Ersatzteilen auf Oldtimermärkten Ausschau; nennt unter anderem Trecker und eine BMW Isetta sein Eigen. „Da geht hier und da schon mal was kaputt.“

Der Stand von Jörg Ehrich aus Steinhagen auf dem nach Veranstalterangaben 25000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche dürfte für den Walsroder am Sonntag erste Wahl gewesen sein.

Für Ehrich ist der Handel mit „uralten Motorrädern“ und entsprechenden Ersatzteilen nicht Beruf, sondern eher Leidenschaft.

Sonnabend und Sonntag stellte er das erste Mal in Sulingen aus. „Bisher war ich nur als Besucher hier.“ Der Charme des Oldtimer- und Teilemarktes mit Antik- und Trödelhandel liege im Sortiment. „Die Kombination bringt auch die Laufkundschaft. Man kommt leichter ins Gespräch.“ Blickfang auf seinem Stand ist eine Cezeta, ein Exemplar aus der von 1957 bis 1964 gebauten Motorroller-Serie des tschechoslowakischen Herstellers Ceská. Auffällig ist die stromlinienförmige Verkleidung mit dem Gepäckträger auf dem Tank, der über dem Vorderrad montiert ist. „Meine stammt aus dem Jahr 1961“, sagt Ehrich.

Ob Willi Henke das Liebhaberstück entdeckt hat, ist offen. Der erkundet derzeit noch in einem anderen Bereich die Sortimente der Marktbeschicker und verwickelt diese immer wieder in Gespräche. „Das Fachsimpeln gehört dazu.“

Ohne konkrete Kaufabsichten hat sich auch der Nordsulinger Reinhard Dummeyer unter die Besucher gemischt. Sein Grundstück grenzt unmittelbar an die Ausstellungsfläche an. Auch er weiß die Veranstaltung zu schätzen. Viele der Aussteller seien Stammgäste. „Man kennt sich inzwischen.“

Für Veranstalter Henrik Jost hat derweil die Schicht an der Kasse begonnen. Jeder Aussteller, jeder Besucher bekommt nette Worte mit auf den Weg.

Jost nippt an seinem Bierglas, lehnt sich zurück. „Die Leute sind zufrieden; dann bin ich es auch.“ Nein, an dem Konzept der Veranstaltung habe er in den vergangenen zwei Jahrzehnten so gut wie nichts geändert. „Man soll Traditionen ja nicht durch irgendeinen Blödsinn kaputt machen.“ Schließlich ziehe es jedes Jahr die Leute aus dem gesamten Bundesgebiet an die Nordsulinger Dorfstraße. Hoffentlich auch bei der 21. Auflage des Oldtimer- und Teilemarktes mit Antik- und Trödelhandel. Die plant Jost für das dritte Wochenende im August 2016.

oti

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Kommentare