Eröffnung am Montag an der Langen Straße in Sulingen

Neuer Standort für Sule-Apotheke

Auf den Umzug freut sich das Team (hinten von links): Nadine Beckmann, Elena Bothur, Kira Wittmann und Sophia Wiedemann sowie (vorne von links) Irina Busch und Dr. Susanne Greschat-Schade.
+
Auf den Umzug freut sich das Team (hinten von links): Nadine Beckmann, Elena Bothur, Kira Wittmann und Sophia Wiedemann sowie (vorne von links) Irina Busch und Dr. Susanne Greschat-Schade.

Sulingen – Das Ende des Provisoriums ist in Sicht: Am Montag eröffnet die Sule-Apotheke an ihrem neuen Standort an der Langen Straße 27. Dabei handelt es sich um die Räume der bisherigen Vivas-Apotheke, die bereits seit längerer Zeit zum Verkauf standen. „Das ist nicht die perfekte Lösung“, sagt Gerdfried Rüter, Inhaber der Sule-Apotheke, „aber die am schnellsten umsetzbare.“

Nach dem Brand des ursprünglichen Standorts im Frühjahr 2018 war die Apotheke vorübergehend in ein Nachbargebäude gezogen. „Diese Übergangslösung war aber nur für eine begrenzte Zeit genehmigt: Zunächst für sechs Monate, und das ist dann auf zwölf Monate verlängert worden.“ Inzwischen dauere diese Übergangslösung aber nahezu anderthalb Jahre an, und eine weitere Verlängerung sei nicht möglich. „Wir mussten eine schnelle Lösung finden, um die Auflagen der Aufsichtsbehörde zu erfüllen.“ So konnte die Sule-Apotheke im Übergangsstandort nur eine Fläche von 120 Quadratmetern aufweisen, während in den neuen Räumen mit 220 Quadratmetern nahezu die doppelte verfügbar ist.

Es sei zwar schade, dass die Apotheke die gewohnte Nachbarschaft verlasse, aber „wir bieten unseren nicht mobilen Stammkunden an, sie durch unseren kostenlosen Botendienst zu versorgen“ – und das im Umkreis von 25 Kilometern um Sulingen. Auch die weiteren Schwerpunkte wie Wundversorgung, Inkontinenzversorgung, Stomaversorgung und Enterale Ernährung, betreut durch Irina Busch, sowie maßgefertigte Kompressionsstrümpfe stünden den Kunden, neben dem breiten Sortiment an Medikamenten, Hilfsmitteln und kosmetischen Produkten, weiter zur Verfügung. Beibehalten werde auch die Belieferung von Altenheimen und Pflegediensten. Parkplätze finden sich in ausreichender Zahl in der direkten Umgebung. Freuen dürften sich die Kunden auf das komplette, vertraute Team unter der Leitung von Apothekerin Sophia Wiedemann, so Gerdfried Rüter. Neu hinzu komme von der Vivas-Apotheke PTA Misgin Bari.

Eine Feier zur Eröffnung werde es hoffentlich im Herbst geben, und bis dahin würden eventuell noch Modernisierungen umgesetzt. Am Montag gebe es für die Kunden zur Begrüßung eine Rose. „Wir freuen uns darauf, auch die Kunden der Vivas-Apotheke weiter liebevoll bei gewohntem Service zu betreuen und zu versorgen, unter unserem Motto ,sympathisch, herzlich, kompetent‘ “, wirbt Rüter.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Baumpfleger/in?

Wie werde ich Baumpfleger/in?

Das richtige Make-up bringt Frische ins Büro

Das richtige Make-up bringt Frische ins Büro

"Super-Poga" als Sieger am Ziel - "Fühlt sich verrückt an"

"Super-Poga" als Sieger am Ziel - "Fühlt sich verrückt an"

München feiert Ersatz-Wiesn

München feiert Ersatz-Wiesn

Meistgelesene Artikel

Kommentare