Schausteller ziehen Bilanz

Mega-Volksfest: Neuauflage 2020 ist in Planung

+
In die Kategorie „Scheibenwischer“ fallen bei den Schaustellern Fahrgeschäfte wie der „Beat-Jumper“.

Sulingen – „Wir sind ein bisschen erstaunt“, formuliert es Albert Dormeier, „eigentlich haben wir gedacht, dass mehr Besucher als bei der Premiere im vergangenen Jahr zum Mega-Volksfest in Sulingen kommen – das war aber nicht der Fall, die Resonanz ist dieselbe.“ 

Der Bassumer Schausteller, der zu den Organisatoren des Rummels auf dem Informa-Gelände am Hasseler Weg gehört, zieht am Montagnachmittag Bilanz der Veranstaltung – die währenddessen mit dem neuen Familientag mit reduzierten Preisen in die Verlängerung geht. Das „Erstaunen“ steht einer Neuauflage nicht im Wege: „Wir planen für Mai 2020 das dritte Mega-Volksfest“, kündigt Dormeier an, „für welches Wochenende, steht noch nicht fest.“

Wie viele Besucher hat der „mobile Freizeitpark“ auf dem Informa-Gelände von Freitag bis Sonntag angezogen? „Schwer zu sagen: Die Leute bleiben ja nicht den ganzen Tag. Und dadurch, dass wir das Festgelände vergrößert haben, ,verläuft es sich‘ etwas.“ Adolf Wimmert vom Gastrobetrieb „Alte Mühle“ mit Biergarten schätzt: „Es waren um die 10 000. Dabei war das Wetter besser als im vergangenen Jahr, als wir diese Hitze hatten.“ Normalerweise sei Sonnabend der besucherstärkste Tag, „diesmal war, trotz der Wahlen, der Platz am Sonntag sehr gut ,gefüllt‘ “, stellt Albert Dormeier fest. Gut angekommen sei bei den Gästen das Feuerwerk am Freitagabend. Pech hatten die Schausteller mit dem Musikprogramm: Die für Freitag und Samstag gebuchte Band habe sie ebenso hängen lassen wie das, laut Dormeier schon im Dezember gebuchte, Howard-Carpendale-Double, das am Sonntag auftreten sollte. 

„Ein Trio aus Verden ist kurzfristig eingesprungen und hat am Samstag und Sonntag gespielt.“ Und sei gut bei den Besuchern angekommen, versichert Adolf Wimmert: „Die Gäste bei uns am Ausschank waren mit dem Mega-Volksfest zufrieden, manche haben sogar im Bekanntenkreis rumtelefoniert, um darauf aufmerksam zu machen.“ Was die Werbung angeht, haben sich die Schausteller vorgenommen, künftig mehr und auch in umliegenden Kommunen zu plakatieren. Und was Livemusik angeht, wollen sie künftig auf Künstler aus der Region setzen, da gebe es sogar schon Anfragen von interessierten Bands.

Mega-Volksfest in Sulingen

Mega-Volksfest in Sulingen
Die zweite Auflage des Mega-Volksfestes ging ganze vier Tage lang. © Mediengruppe Kreiszeitung/Sven Knoop
Mega-Volksfest in Sulingen
Die zweite Auflage des Mega-Volksfestes ging ganze vier Tage lang. © Mediengruppe Kreiszeitung/Sven Knoop
Mega-Volksfest in Sulingen
Die zweite Auflage des Mega-Volksfestes ging ganze vier Tage lang. © Mediengruppe Kreiszeitung/Sven Knoop
Mega-Volksfest in Sulingen
Die zweite Auflage des Mega-Volksfestes ging ganze vier Tage lang. © Mediengruppe Kreiszeitung/Sven Knoop
Mega-Volksfest in Sulingen
Die zweite Auflage des Mega-Volksfestes ging ganze vier Tage lang. © Mediengruppe Kreiszeitung/Sven Knoop
Mega-Volksfest in Sulingen
Die zweite Auflage des Mega-Volksfestes ging ganze vier Tage lang. © Mediengruppe Kreiszeitung/Sven Knoop
Mega-Volksfest in Sulingen
Die zweite Auflage des Mega-Volksfestes ging ganze vier Tage lang. © Mediengruppe Kreiszeitung/Sven Knoop
Mega-Volksfest in Sulingen
Die zweite Auflage des Mega-Volksfestes ging ganze vier Tage lang. © Mediengruppe Kreiszeitung/Sven Knoop
Mega-Volksfest in Sulingen
Die zweite Auflage des Mega-Volksfestes ging ganze vier Tage lang. © Mediengruppe Kreiszeitung/Sven Knoop
Mega-Volksfest in Sulingen
Die zweite Auflage des Mega-Volksfestes ging ganze vier Tage lang. © Mediengruppe Kreiszeitung/Sven Knoop
Mega-Volksfest in Sulingen
Die zweite Auflage des Mega-Volksfestes ging ganze vier Tage lang. © Mediengruppe Kreiszeitung/Sven Knoop
Mega-Volksfest in Sulingen
Die zweite Auflage des Mega-Volksfestes ging ganze vier Tage lang. © Mediengruppe Kreiszeitung/Sven Knoop
Mega-Volksfest in Sulingen
Die zweite Auflage des Mega-Volksfestes ging ganze vier Tage lang. © Mediengruppe Kreiszeitung/Sven Knoop
Mega-Volksfest in Sulingen
Die zweite Auflage des Mega-Volksfestes ging ganze vier Tage lang. © Mediengruppe Kreiszeitung/Sven Knoop
Mega-Volksfest in Sulingen
Die zweite Auflage des Mega-Volksfestes ging ganze vier Tage lang. © Mediengruppe Kreiszeitung/Sven Knoop
Mega-Volksfest in Sulingen
Die zweite Auflage des Mega-Volksfestes ging ganze vier Tage lang. © Mediengruppe Kreiszeitung/Sven Knoop
Mega-Volksfest in Sulingen
Die zweite Auflage des Mega-Volksfestes ging ganze vier Tage lang. © Mediengruppe Kreiszeitung/Sven Knoop
Mega-Volksfest in Sulingen
Die zweite Auflage des Mega-Volksfestes ging ganze vier Tage lang. © Mediengruppe Kreiszeitung/Sven Knoop
Mega-Volksfest in Sulingen
Die zweite Auflage des Mega-Volksfestes ging ganze vier Tage lang. © Mediengruppe Kreiszeitung/Sven Knoop
Mega-Volksfest in Sulingen
Die zweite Auflage des Mega-Volksfestes ging ganze vier Tage lang. © Mediengruppe Kreiszeitung/Sven Knoop
Mega-Volksfest in Sulingen
Die zweite Auflage des Mega-Volksfestes ging ganze vier Tage lang. © Mediengruppe Kreiszeitung/Sven Knoop
Mega-Volksfest in Sulingen
Die zweite Auflage des Mega-Volksfestes ging ganze vier Tage lang. © Mediengruppe Kreiszeitung/Sven Knoop
Mega-Volksfest in Sulingen
Die zweite Auflage des Mega-Volksfestes ging ganze vier Tage lang. © Mediengruppe Kreiszeitung/Sven Knoop
Mega-Volksfest in Sulingen
Die zweite Auflage des Mega-Volksfestes ging ganze vier Tage lang. © Mediengruppe Kreiszeitung/Sven Knoop
Mega-Volksfest in Sulingen
Die zweite Auflage des Mega-Volksfestes ging ganze vier Tage lang. © Mediengruppe Kreiszeitung/Sven Knoop
Mega-Volksfest in Sulingen
Die zweite Auflage des Mega-Volksfestes ging ganze vier Tage lang. © Mediengruppe Kreiszeitung/Sven Knoop
Mega-Volksfest in Sulingen
Die zweite Auflage des Mega-Volksfestes ging ganze vier Tage lang. © Mediengruppe Kreiszeitung/Sven Knoop
Mega-Volksfest in Sulingen
Die zweite Auflage des Mega-Volksfestes ging ganze vier Tage lang. © Mediengruppe Kreiszeitung/Sven Knoop
Mega-Volksfest in Sulingen
Die zweite Auflage des Mega-Volksfestes ging ganze vier Tage lang. © Mediengruppe Kreiszeitung/Sven Knoop
Mega-Volksfest in Sulingen
Die zweite Auflage des Mega-Volksfestes ging ganze vier Tage lang. © Mediengruppe Kreiszeitung/Sven Knoop

Adolf Wimmert überlegt, dass es bei einer Markteröffnung „immer gut ankommt, wenn der Bürgermeister ein Fass Freibier ansticht“. Aus den Reihen der Sulinger Autohändler sei er angesprochen worden, ob er sich eine begleitende Autoschau zum Mega-Volksfest vorstellen kann, berichtet Albert Dormeier. Das kann er, „auch ein großer Flohmarkt wäre denkbar. Dass Gelände hier bietet ja einige Möglichkeiten.“ Freuen würde sich Dormeier über Feedback der Besucher des Mega-Volksfestes – und lädt ein, Kritik, Wünsche, Ideen auf seiner Facebookseite „Rock-Express Part 2 Dormeier“ zu posten.  

ab

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Flughafen Bremen: Die Ziele im Winterflugplan 2019/2020

Flughafen Bremen: Die Ziele im Winterflugplan 2019/2020

Mit Web-Apps unabhängiger arbeiten

Mit Web-Apps unabhängiger arbeiten

Stille und Adventszauber in Klagenfurt am Wörthersee

Stille und Adventszauber in Klagenfurt am Wörthersee

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

Meistgelesene Artikel

Kirchdorfer Herbstmarkt: Die Mischung gefällt

Kirchdorfer Herbstmarkt: Die Mischung gefällt

„Luftkrieg in der Region“ 1944/45: Alarm, Angst und Tote

„Luftkrieg in der Region“ 1944/45: Alarm, Angst und Tote

Geyer: „Kein Klärschlammproblem“

Geyer: „Kein Klärschlammproblem“

Faustschläge auf dem Kirchdorfer Markt

Faustschläge auf dem Kirchdorfer Markt

Kommentare