Antigen-Schnelltests in Sulingen

Nachfrage sinkt, Preise variieren: Anbieter machen weniger Abstriche

Eine Radfahrerin beim Drive-In-Testzentrum.
+
Der Andrang am „Drive-in-Testzentrum“ auf dem Parkplatz gegenüber des Kaufhauses Ranck hat merklich nachgelassen.

Sulingen – Seit dem Frühjahr machten zahlreiche Menschen regen Gebrauch von den verschiedenen Möglichkeiten, einen Corona-Schnelltest in Sulingen zu absolvieren. Seit Anfang der Woche sind diese Tests nicht mehr für alle kostenlos – wie wirkt sich das auf Nachfrage und Angebot im Mittelzentrum aus?

Seit Ende Mai in Betrieb ist das „Drive-in-Testzentrum“ auf dem Parkplatz gegenüber des Kaufhauses Ranck an der Langen Straße. Ende Juli hatte dessen Team noch von 150 bis 200 Antigen-Schnelltests täglich und 700 bis 800 an Wochenenden gesprochen (wir berichteten). „Man merkt, dass es zurückgegangen ist“, stellt Mitarbeiter Ibrahim Arifi fest. Am Montagvormittag habe er nur 13 Tests durchgeführt, von denen neun kostenpflichtig gewesen seien. Für bestimmte Personen, darunter Schwangere und Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen könnten, ist der Test weiter kostenfrei, sofern sie entsprechende Nachweise vorlegen können. Für alle anderen kostet der Test hier zehn Euro – „das ist noch im Rahmen“, findet Ibrahim Arifi.

„Wir werden weiter testen, wenn Bedarf besteht“, sagt Dr. Susanne Greschat-Schade von der „Sule-Apotheke“, „wir lassen die Bürger nicht im Regen stehen.“ Termine könnten weiterhin über die Internetseite gebucht werden. Die genauen Konditionen lege man gemeinsam mit den weiteren Apotheken des Verbundes, der „Rats-Apotheke“ in Wagenfeld sowie in Diepholz der „Rats-Apotheke“ und der „Löwen-Apotheke“, noch fest.

Tests auch in Sulinger Arztpraxen

Auch einige Sulinger Arztpraxen bieten Schnelltests an. Weiterhin testen lassen können sich Menschen etwa in der Praxis für Frauenheilkunde und Geburtshilfe von Dr. Claudia Blume, sagt Bianca Ohm, Medizinische Fachangestellte. Das koste, mit Bescheinigung, 20 Euro. Man teste nicht nur die eigenen Patienten, sondern auch andere, die durch „Mund-zu-Mund-Propaganda“ auf die Möglichkeit aufmerksam geworden sind. Die Nachfrage habe allerdings deutlich abgenommen, seit es die Testzentren in Sulingen gibt.

Darüber hinaus führt die Arztauskunft Niedersachsen weitere testende Hausarztpraxen in Sulingen auf. Die Internetseite, ein Angebot der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen und der Ärztekammer Niedersachsen, nennt die Gemeinschaftspraxis Sulingen, die Arztpraxis Yulia Pschunder und die Arztpraxis von Dr. Ursula Nagel. Für die Gemeinschaftspraxis bestätigt Dr. Klaus-Dieter Kurzke, dass man weiterhin Schnelltests der Firma Abbott anbiete. Sie seien für Berechtigte, etwa Kinder, Jugendliche und Schwangere, kostenfrei, während sie für Selbstzahler 15 Euro kosteten. Auch Kurzke stellt fest: „Die Nachfrage nach Schnelltests hat nachgelassen.“ Seitens des Praxisteams von Yulia Pschunder hieß es auf Anfrage der Redaktion, dass hier aktuell keine Schnelltests mehr durchgeführt werden. In der Praxis von Dr. Ursula Nagel war urlaubsbedingt niemand für Auskünfte erreichbar.

Gänzlich kostenlos einen Corona-Test absolvieren? Das geht in Sulingen – allerdings nur mit Einschränkungen: Vor dem „Nachtwerk“ ist an den Öffnungstagen eine Teststation eingerichtet. Wie Geschäftsführer Riyad Al-Ghoul bekräftigt, besteht dieses Angebot ausschließlich für Besucher der Diskothek und sieht nur die Möglichkeit vor, dass sie hier unter Aufsicht einen Selbsttest durchführen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

Suche nach Vermisstem in Brinkum mit Hubschrauber und Spürhund

Suche nach Vermisstem in Brinkum mit Hubschrauber und Spürhund

Suche nach Vermisstem in Brinkum mit Hubschrauber und Spürhund
60.000 Krebse auf sechs Kilometern: Schlecht für die Natur, gut für Köche

60.000 Krebse auf sechs Kilometern: Schlecht für die Natur, gut für Köche

60.000 Krebse auf sechs Kilometern: Schlecht für die Natur, gut für Köche
Tote Tiere liegen weit verstreut im Sulinger Moor

Tote Tiere liegen weit verstreut im Sulinger Moor

Tote Tiere liegen weit verstreut im Sulinger Moor
Zu Hause in der Region, Wurzeln in der Welt: Migranten im Kreis Diepholz

Zu Hause in der Region, Wurzeln in der Welt: Migranten im Kreis Diepholz

Zu Hause in der Region, Wurzeln in der Welt: Migranten im Kreis Diepholz

Kommentare