Freitag: Besonderes Konzert auf dem KunstHof

Musik aus China und Argentinien

Han Yu und Juan Maria Solare.

Sulingen - „Musik von Antipoden: Argentinien und China“, heißt das Konzert am Freitag in Sulingen. Aber was sind „Antipoden“? Darunter verstehe man zwei sich auf der Erdoberfläche gegenüberliegende Punkte, so dass man zwischen diesen beiden eine gerade Verbindungslinie durch den Erdmittelpunkt legen könnte: „Argentinien befindet sich auf der China entgegen gesetzten Seite unseres Erdballs. Die Menschen stehen so mit den Füßen gegeneinander”, heißt es in einer Pressemitteilung zu einem besonderen Konzert, zu dem (bei jedem Wetter) für Freitag, 5. August, um 20 Uhr auf den KunstHof Bockhorn I nach Sulingen eingeladen wird.

Zu Gast sind die Musiker Han Yu, Saxophonist aus China, und Juan Maria Solare, Pianist aus Argentinen. Sie präsentieren Musik aus ihren Ländern – „in der Folklore wurzelnde klassische Musik der Moderne, mit Schwerpunkt in einer populären, auch unterhaltenden Zugänglichkeit“, heißt es in der Ankündigung.

Geboten werde Musik aus China, die teilweise auch als Filmmusik konzipiert wurde. Und Musik von Komponisten wie Piazzolla, Cosentino oder Gardel, die mittlerweile auch in klassischen Konzertsällen Europas erklingt, dazu Tangomusik aus unterschiedlichen Gegenden und verschiedenen Stilen, auch aus der Moderne mit Werken von Solare selbst. Ausdruckskraft und technische Präzision kennzeichne das Duo „Han-Solare”.

Juan Maria Solare wurde 1966 in Buenos Aires, Argentinien, geboren und lebt seit 1993 als Komponist, Pianist und Dirigent in Deutschland. Nach seinem Diplom in Klavier und Komposition in Buenos Aires am Conservatorio Nacionale folgte verschiedene Aufbaustudien an der Kölner Musikhochschule sowie elektronische Musik. Heute lebt und wirkt er in Köln und Bremen, wo er unter anderem an der Universität und der Kunsthochschule auch seiner Lehrtätigkeit nachgeht. Er hat viele Preise gewonnen und mehr als ein Dutzend CDs aufgenommen. Solare ist der Ansicht, dass klassische Musik und Unterhaltungsmusik keine unvereinbar Extreme, sondern Pole in einem Kraftfeld sind.

Han Yu wurde 1987 in Datong in China geboren. Seit seinem zwölften Lebensjahr hat er an der Zentralen Hochschule für Musik in Beijing Unterricht in Saxophone, Klarinette und Querflöte genommen. Danach studierte er an der Hochschule für Musik in Xi’an. Seit 2011 studiert er an der Hochschule für Künste in Bremen. Er nahm er an verschiedenen Meisterkursen teil und hat zwischenzeitlich vielseitige Erfahrung als Lehrer, Gastmusiker und Orchestermusiker.

Das Konzert am Freitag, 5. August, um 20 Uhr, auf dem KunstHof Bockhorn 2b, in Sulingen-Klein Lessen, findet im Rahmen des „GartenKultur-Musikfestivals“ statt. Der Eintritt kostet zehn Euro. Voranmeldungen werden erbeten unter Tel. 04 21 / 67 36 027 oder per Mail an kontakt@kunsthof-bockhorn.de

Mehr zum Thema:

Schwerer Unfall in Kirchseelte 

Schwerer Unfall in Kirchseelte 

Als wäre sie noch da: Zu Besuch bei Astrid Lindgren

Als wäre sie noch da: Zu Besuch bei Astrid Lindgren

Trumps Mauer wird auch Tiere voneinander trennen

Trumps Mauer wird auch Tiere voneinander trennen

Lautstarker Protest gegen Trump am "Not My President's Day"

Lautstarker Protest gegen Trump am "Not My President's Day"

Meistgelesene Artikel

Jagd auf Punkte, Judokas und Chorgesang

Jagd auf Punkte, Judokas und Chorgesang

Spielmannszugtreffen in Kirchdorf: „Lasst uns Musik machen“

Spielmannszugtreffen in Kirchdorf: „Lasst uns Musik machen“

Mundgemachter Pop trifft auf Donald Trump

Mundgemachter Pop trifft auf Donald Trump

„Focus“ spricht Empfehlung im Doppelpack aus

„Focus“ spricht Empfehlung im Doppelpack aus

Kommentare