1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Diepholz
  4. Sulingen

Der Mühlentag am 6. Juni wird auch in Sulingen-Labbus gefeiert

Erstellt:

Von: Harald Bartels

Kommentare

Zahlreiche Menschen besuchen eine Veranstaltung an einer Windmühle.
Noch ohne Kappe, Galerie und Flügel zeigte sich die Mühle im Jahr 2018 beim Mühlenfest. © Bartels

Sulingen-Labbus – Am Pfingstmontag, 6. Juni, wird bundesweit wieder der Mühlentag begangen, und auch der Mühlenverein Labbus lädt wieder ein zu einem Mühlenfest – „im Schatten der neuen Galerie“, wie Aileen Hansing, 1. Müllerin des Vereins, betont.

Zwar werde die Galerie um Pfingsten herum fertiggestellt, aber das Baugerüst werde wahrscheinlich noch stehen, sodass nur von unten ein Blick auf den Restaurierungsfortschritt geworfen werden könne. Dennoch wolle der Verein sein Fest ähnlich wie bisher feiern, wenn auch in etwas abgespecktem Rahmen.

Die Veranstaltung beginnt am 6. Juni um 11 Uhr. Zeitgleich halten Pfarrer Dr. Ansgar Stolte von der katholischen Pfarreiengemeinschaft Barnstorf / Diepholz / Sulingen und Lektorin Christa Funck von der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Sulingen die gewohnte ökumenische Andacht.

Buntes Programm in der Mühle und um sie herum

Rund um die Mühle wird ein Bauern- und Kunsthandwerkermarkt aufgebaut. Zwölf Aussteller seien bisher angemeldet, aber weitere Aussteller könnten sich gerne noch anmelden (Mobil: 01 72 / 6 20 68 40).

Der Ortsverband Sulingen des Deutschen Amateur Radio-Clubs veranstaltet seinen gewohnten „Field-Day“ mit Attraktionen für Kinder und einer „Schnupper-Fuchsjagd“. Für die kleinen Gäste gibt es darüber hinaus einen Strohspielplatz zum Toben und eine spannende „Mühlen-Rallye“.

Ausführliche Führungen durch die Mühle

Die Mühle selbst steht allen Besuchern offen: Die Mitglieder des Mühlenvereins bieten ausführliche Führungen und zeigen die Mühlentechnik im Betrieb. Auf dem Freigelände präsentiert sich die Oldtimersparte der Motorsportgemeinschaft (MSG) Sulinger Land mit ihren fahrbaren „Schätzen“. Für Musik sorgt „DJ Jensis Mucke-Center“ mit Hits der 60er, 70er, 80er und 90er Jahre.

Stärken können sich die Gäste bei Erbsensuppe aus der Gulaschkanone oder Grillspezialitäten und kalten Getränken sowie Kaffee und Kuchen, darunter selbstgebackenem „Mühlenbutterkuchen“. Das Ende des Festes ist gegen 19 Uhr geplant.

Auch interessant

Kommentare