Mitglieder der Kirchengemeinde und Flüchtlingen im Gespräch miteinander

„Willkommensfest“ als leuchtendes Positiv-Beispiel

+
Das Willkommensfest bot einen schönen Rahmen, um miteinander ins Gespräch zu kommen.

Sulingen - „Danke für die Einladung, schön, dass es so etwas gibt“, lobte Amar aus Eritrea die Gastgeber der evangelischen Kirchengemeinde Sulingen. Diese hatten zum Flüchtlings-Willkommensfest ins Gemeindezentrum an der Edenstraße geladen. Die Organisatoren hatten nichts dem Zufall überlassen: An Kaffee und Kuchen war ebenso gedacht wie an Namensschilder für alle Besucher sowie an interaktive Spiele für Kinder und Erwachsene („Ich-kann-Bingo“ und mehr, kleines Foto). Den musikalischen Part übernahmen Mitglieder der Jugendband. „Der Kirchenvorstand hatte beschlossen, mehr zu tun, als Räumlichkeiten für den Sprachunterricht zur Verfügung zu stellen“, sagte Pastorin Juliane Worbs. Unter den 80 Gästen aus Kirchengemeinde und Flüchtlingsfamilien war auch Bürgermeister Dirk Rauschkolb. Er zeigte sich erfreut über die funktionierenden Netzwerke in der Sulestadt: „Die multikulturelle Gesellschaft ist das Modell der Zukunft. Wir tragen alle Verantwortung dafür, dass Integration funktioniert.“ Das Willkommensfest war ein in jeder Beziehung leuchtendes Positiv-Beispiel.

mks

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Meistgelesene Artikel

Auszeit auf der Lohne

Auszeit auf der Lohne

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Kommentare