Sonja Fehrs ist seit Juli Kontaktbereichsbeamtin

Miteinander ins Gespräch kommen im Sulinger Land

Eine Polizeibeamtin steht neben einem Polizeitransporter.
+
Der „Bulli“ wird von Polizeioberkommissarin Sonja Fehrs benötigt, wenn sie als Kontaktbereichsbeamtin in Zukunft Schulen oder Kindergärten besucht – sonst ist sie zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs.

Sulingen – Verstärkung für das Polizeikommissariat Sulingen: Seit dem 1. Juli ist hier Polizeioberkommissarin Sonja Fehrs als Kontaktbereichsbeamtin für das Sulinger Land im Dienst.

Dabei ist sie vor Ort längst keine Unbekannte mehr: Seit 2002 ist die 49-Jährige hier im Einsatz, und auch ihre jetzige Aufgabe ist ihr nicht völlig neu. Schon im Rahmen ihrer eigentlichen Funktion als Beamtin im Einsatz- und Streifendienst (ESD) habe sie viel Prävention geleistet, aber quasi „im Nebenamt“, erläutert Erster Polizeihauptkommissar Peter Zeglin, Leiter des Polizeikommissariats. „Das war aber immer ein Spagat, nicht Fisch, nicht Fleisch – sie konnte die Prävention nicht konsequent betreiben.“

Das sei nun anders: In der gesamten Polizeiinspektion Diepholz würden Kontaktbereichsbeamte fest installiert, auch in Diepholz, Syke und Weyhe. Die Stellen seien ausgeschrieben worden, und das Personal habe man dafür zugeteilt bekommen. „Wir haben nach wie vor den ESD, der sich um alles kümmert, und Sonja Fehrs ist quasi ,on top‘: Sie soll vor Ort den direkten Kontakt suchen, ohne dass sie zwei Minuten später zu einem Unfall fahren muss.“

Prävention steht im Vordergrund

Ihr Aufgabengebiet erstrecke sich zum einen auf die Prävention, aufgeteilt in Kriminal- und Verkehrsprävention und zum anderen darauf, Präsenz zu zeigen und so das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung zu erhöhen, erläutert Peter Zeglin. „Das umfasst unglaublich viel“, sagt Sonja Fehrs: Sie wolle Ansprechpartnerin sein für alle, ob groß oder klein, ob jung oder alt. Dafür werde sie zu Fuß oder per Fahrrad auf Streife unterwegs sein. Außerdem gehörten Besuche in Kindergärten, Verkehrserziehung an den Schulen, Fahrradunterricht und öffentliche Vorträge dazu. „Es geht darum, ins Gespräch zu kommen“, betont sie. Schon früher im Streifendienst mit Reiner Bergmann sei ihnen immer sehr wichtig gewesen, für die Bürger da zu sein. Hemmschwellen bei der Bevölkerung erwartet sie nicht: „Mich kennen schon einige Sulinger, und Reiner hat es mir sehr leicht gemacht, das ist super.“

Ihren Dienst wird sie – wie bisher auch – immer in Uniform verrichten. Das sei vom Land bewusst so vorgegeben, damit die Kontaktbereichsbeamten auch als solche erkennbar sind, erklärt Peter Zeglin. Das komme ihr entgegen, bekräftigt Sonja Fehrs: „Ich möchte erkennbar sein, damit ich leichter ansprechbar bin.“ In Zivilkleidung sei das schwieriger – wobei es auch Menschen gebe, die sie beim Einkaufen ansprechen.

Zusammenarbeit mit dem Präventionsteam in Diepholz

Ein großer Vorteil ihrer neuen Funktion sei, dass sie jetzt die Zeit für die Prävention habe: „Ich kann besser planen, weil ich nicht mehr im Schichtdienst bin.“ So seien Dinge schneller und einfacher umsetzbar – auch, weil sie nicht mehr nebenbei erledigt werden müssten. Dabei arbeite sie eng zusammen mit dem Präventionsteam der Polizeiinspektion Diepholz, um Präventionsmaßnahmen miteinander abzustimmen: „Wir unterstützen uns gegenseitig absolut.“

Zu Beginn steht aber etwas anderes im Vordergrund: „Ich möchte richtig anfangen, denn aufgrund von Corona ist vieles liegen geblieben.“ So müsse der Kontakt zu Kindern und Jugendlichen wieder hergestellt werden, aber auch zu den Beschäftigten der „Delme“, mit denen sie gerne arbeite. „Vieles hat in den letzten anderthalb Jahren brach gelegen, ob Messen, Berufsorientierung oder das Alkoholprojekt im Krankenhaus“, stimmt Peter Zeglin zu, „das muss wieder aufgeholt werden.“

Zu erreichen ist Sonja Fehrs montags bis freitags „zu den üblichen Geschäftszeiten“, wie sie sagt, über die Zentrale des Polizeikommissariats (Tel. 0 42 71 / 94 90) und per E-Mail (sonja.fehrs@polizei.niedersachsen.de).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Meistgelesene Artikel

Diepholz: Radmuttern an Streifenwagen gelöst – Polizei ermittelt

Diepholz: Radmuttern an Streifenwagen gelöst – Polizei ermittelt

Diepholz: Radmuttern an Streifenwagen gelöst – Polizei ermittelt
Achtung: Vollsperrung der B51 ab Montag

Achtung: Vollsperrung der B51 ab Montag

Achtung: Vollsperrung der B51 ab Montag
Baustelle B 214: Groß Lessen ist bald „wieder erreichbar“

Baustelle B 214: Groß Lessen ist bald „wieder erreichbar“

Baustelle B 214: Groß Lessen ist bald „wieder erreichbar“
Bezirksschornsteinfeger Hermann Garbe hängt Zylinder an den Nagel

Bezirksschornsteinfeger Hermann Garbe hängt Zylinder an den Nagel

Bezirksschornsteinfeger Hermann Garbe hängt Zylinder an den Nagel

Kommentare