Mehr als 50 Geschäfte dabei

Planungen für „Mega-Volksfest“ sind so gut wie abgeschlossen

+
Der Kinder-Skooter von Roger Degener aus Sulingen-Stadt – hier sitzen seine Kinder Sharin, Giovanni und Shanice mal zur Probe – ist für die kleineren Festbesucher.

Sulingen - Nachdem der Termin, den sich eine Gruppe von Schaustellern um den Bassumer Albert Dormeier für die Premiere des „Mega-Volksfestes“ in Sulingen ausgeguckt hatte – Freitag bis Sonntag, 25. bis 27. Mai – für Verstimmung bei der Stadt und bei den beiden Schützenvereinen gesorgt hatte, die an dem Wochenende das Gemeindeschützenfest in Nordsulingen feiern, scheint jetzt für das Event alles in trockenen Tüchern zu sein.

„Alle erforderlichen Genehmigungen liegen vor, und ich habe am Freitag das Gelände vermessen und eingeteilt“, meldet Dormeier am Wochenende. „Wir nutzen den gepflasterten Platz des ,Informa‘-Geländes am Hasseler Weg voll aus: Insgesamt kommen 52 Geschäfte nach Sulingen.“ 

Darunter einige Großfahrgeschäfte, die für den „mobilen Freizeitpark“ am Hasseler Weg gebucht sind. Dormeier selbst ist mit seinem, vom Kirchdorfer Herbstmarkt bekannten, „Musik-Express“ mit von der Partie. „Wir haben einen großen Autoscooter da. Dazu den ,Beat Jumper‘ – diese Art von Fahrgeschäft nennen wir Scheibenwischer, bis zu 20 Leute auf einer Sitzbank werden durch die Luft gewirbelt.“ 

Der „Beat Jumper“ ist auf dem „Informa“-Gelände dabei.

Eher im Kreis gedreht werden die Fahrgäste des „Hip Hop Jumpers“, wer noch etwas mehr Nervenkitzel möchte, ist im „Ultimate“ gut aufgehoben: Im Prinzip eine riesige Schiffsschaukel, nur dass sich die Sitzgondeln auch noch drehen. 

Das „Live 360 Grad Adventure“ ist eine Art beweglicher Kinosaal – hier sehen die Gäste die Action nicht nur, sie fühlen sie auch. Aber natürlich gibt es auch Fahrgeschäfte für die kleineren Festbesucher, darunter der Kinder-Skooter von „Lokalmatador“ Roger Degener aus Sulingen-Stadt und zwei Karussells. 

Statt Festzelt gibt es Ausschank-Betriebe wie diesen.

Außerdem gebe es Spiel- und Geschicklichkeitsbuden, Dosenwerfen, Entenangeln, einen Tombolastand und vieles mehr. Dazu sei mit einer Vielzahl von Imbissständen für unterschiedlichste kulinarische Angebote gesorgt. 

Auch dieser Autoscooter gehört zum Mega-Volksfest.

Statt eines Festzeltes gibt es mehrere, auch überdachte, Ausschankbetriebe. Die Planungen sind laut Dormeier so gut wie abgeschlossen, „schon am Dienstag wird die Stromversorgung aufgebaut, eine Fachfirma legt die Leitungen und stellt die Verteilerkästen auf.“

„Ultimate“ heißt dieses Großfahrgeschäft.

Das erste „Mega-Volksfest“ in Sulingen ist am Freitag von 14 bis 23 Uhr, am Samstag von 14 bis 23 Uhr und am Sonntag von 12 bis 21 Uhr geöffnet. Albert Dormeier kündigt noch einige Besonderheiten an: Am Freitagnachmittag gibt es eine offizielle Markteröffnung mit Rundgang, mit Bürgermeister Dirk Rauschkolb. 

Am Freitagabend um 22 Uhr wird ein großes Brillant-Höhenfeuerwerk über dem „Informa“-Gelände zu sehen sein, dafür sorgt das Team der Norddeutschen Kunstfeuerwerkerei Wittmund. Am Samstag ist ab 20 Uhr „Ladies Night“, „wir begrüßen die Damen mit Blumen.“ Sonntag von 13 bis 15 Uhr ist „Schlagermittag“: Leise Musik, „Großeltern können mit ihren Enkeln den Markt erkunden, in fast allen Geschäften kosten Fahrten nur einen Euro.“

ab

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Türkische Opposition fürchtet weiter Repressionen

Türkische Opposition fürchtet weiter Repressionen

Nur Platz zwei nach Werth-Desaster beim CHIO

Nur Platz zwei nach Werth-Desaster beim CHIO

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Das Werder-Donnerstagstraining

Das Werder-Donnerstagstraining

Meistgelesene Artikel

Twistringer Schützenkommers feiert Glückspilz Kathmann

Twistringer Schützenkommers feiert Glückspilz Kathmann

Unfall in Brake: 64-Jähriger aus Stuhr lebensgefährlich verletzt

Unfall in Brake: 64-Jähriger aus Stuhr lebensgefährlich verletzt

Viele junge Bäume in Syke hängen am 75-Liter-Tropf

Viele junge Bäume in Syke hängen am 75-Liter-Tropf

Schwafördener Rat ändert Nutzungs- und Gebührenordnung für Dorfgemeinschaftshaus

Schwafördener Rat ändert Nutzungs- und Gebührenordnung für Dorfgemeinschaftshaus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.