Unfallverursacherin leicht verletzt im Krankenhaus

Unfall auf der Bundesstraße 214: Mehr als 10.000 Euro Sachschaden

Auf mehr als 10.000 Euro schätzten die Polizeikräfte vor Ort den Schaden, der bei einem Unfall am Donnerstag gegen 15.27 Uhr auf der Bundesstraße 214 bei Groß Lessen entstand.

Eine 19-Jährige aus Ströhen wollte mit ihrem Toyota, aus Richtung Sulingen kommend, nach links in Richtung Varrel abbiegen. Dabei übersah sie den ihr auf der B 214 entgegenkommenden Audi eines 27-jährigen Sulingers – es kam zum Zusammenprall, nach dem beide Autos nicht mehr fahrbereit waren.

Von zufällig hinzugekommenen Bekannten unterstützt, konnte die 19-Jährige ihr Fahrzeug durch die Heckklappe verlassen, sie wurde mit leichten Verletzungen in die Klinik Sulingen gebracht; ihr Unfallgegner erlitt einen leichten Schock.

Feuerwehrkräfte aus Varrel und Groß Lessen beseitigen die ausgelaufenen Betriebsstoffe auf der Straße.

Rund 30 Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehren Varrel und Groß Lessen unter der Leitung von Varrels Ortsbrandmeister Fred Melloh beseitigten ausgelaufene Betriebsstoffe auf der Fahrbahn sowie im Seitenraum. Die Bundesstraße war für die Dauer der Bergung halbseitig gesperrt.

Rubriklistenbild: © Harald Bartels

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Meistgelesene Artikel

Seniorin schließt ihr Diepholzer Geschäft nach einem Jahr

Seniorin schließt ihr Diepholzer Geschäft nach einem Jahr

Seniorin schließt ihr Diepholzer Geschäft nach einem Jahr
Fitness-Studio in Kirchweyhe startet mit neuem Konzept und neuem Namen

Fitness-Studio in Kirchweyhe startet mit neuem Konzept und neuem Namen

Fitness-Studio in Kirchweyhe startet mit neuem Konzept und neuem Namen
Schlamm: Lösung für Fuß- und Radwegproblem

Schlamm: Lösung für Fuß- und Radwegproblem

Schlamm: Lösung für Fuß- und Radwegproblem

Kommentare