Parkplatz-Veranstaltung am 10. Juli

„Me & Ms Jacobs“ eröffnen Konzertsaison im „Jozz“ in Sulingen

Fünf Mitglieder der Band „Me & Ms Jacobs“ sitzen auf einer Feldsteinmauer.
+
Die Band „Me & Ms Jacobs“ aus Hannover eröffnet die Konzertsaison im Sulinger „Jozz“.

Sulingen – Die lange Konzertpause im Sulinger Jugendzentrum „Jozz“ endet in Kürze: Am Samstag, 10. Juli, ist die Formation „Me & Ms Jacobs“ aus Hannover zu Gast auf dem Parkplatz der Einrichtung.

Die letzte Veranstaltung hier war am 31. Oktober das Gastspiel von Alicia Cibola mit ihrer Band, und dieser Auftritt bereitete den Boden für das Kommende: Die Sängerin habe geschwärmt vom „Jozz“ und dem Publikum, erinnert sich Volkhardt „Raspe“ Schumacher, und kurz darauf sei Lina Jacobs, Sängerin von „Me & Ms Jacobs“, auf ihn zugekommen und habe sich nach einer Auftrittsmöglichkeit erkundigt. Zu ihrer Begleitband gehört, ebenso wie bei Alicia Cibola, als Bassist der frühere Sulinger Viktor Sirjanow.

Als Quintett werden „Me & Ms Jacobs“ am „Jozz“ zu erleben sein: Die Band komplettieren die Gitarristen Danilo Matos und Ahmed Achkar sowie Laurenz Hintz am Schlagzeug. Musikalisch verknüpft werden biografische Texte, vorgetragen mit einer Stimme „irgendwo zwischen Amy Winehouse und Janis Joplin“, so die Eigenbeschreibung der Band, mit Rock, Soul, Pop und Blues, klanglich orientiert an den Sechzigern und Siebzigern.

Musikalisches Spektrum im „Jozz“ wird erweitert

In dieser Phase könne man auch andere Musik im „Jozz“ unterbringen, die das Spektrum der beliebten „Ruhigen Nummern“ erweitere, so „Raspe“ Schumacher, und das eine oder andere werde man sicher auch nach Corona beibehalten. Allerdings müsse man abwarten, was künftig noch machbar ist, denn „der zweite Lockdown hat uns härter getroffen als der erste, weil unsere Hauptsaison ausgefallen ist.“ Dabei gehe es nicht um die Einnahmen, die dank der finanziellen Unterstützung durch die Stadt Sulingen ohnehin nicht im Vordergrund stünden, sondern um den Kreis der Helfer bei Veranstaltungen. In dieser Gruppe sei immer Bewegung durch Ausbildung, Beruf oder Studium, aber die Konzerte seien die beste Möglichkeit, neue Helfer zu gewinnen. „Glücklicherweise ist der Kern erhalten geblieben“, und für solche Veranstaltungen brauche es ohnehin ein Netzwerk an Unterstützern.

Für das Konzert am 10. Juli können die Organisatoren dank solcher Unterstützer wieder auf einen Anhänger zurückgreifen, der als Bühne dienen soll, während die Zuschauer auf der Terrasse und auf dem Parkplatz untergebracht werden. Auf der Terrasse werde es auch einen Getränkeausschank „mit der gebotenen Umsicht“ geben. Der Eintritt ist frei, stattdessen wird um Spenden für die Band gebeten.

Rechtzeitig per E-Mail anmelden

Die Zahl der Gäste ist auf 50 Personen beschränkt, damit bei schlechtem Wetter alle auch im Saal des „Jozz“ Platz finden. Daher ist wieder eine frühzeitige Anmeldung per E-Mail (konzerte@jozz-sulingen.de) mit Name, Adresse und Telefonnummer erforderlich. Möglich sei auch der Check-in per Luca-App.

Für den 31. Juli sei bereits die nächste Auflage der „Ruhigen Nummern“ in Vorbereitung, kündigt Volkhardt Schumacher an. „Wir würden auch gerne wieder ein Metal-Konzert anbieten, aber das ist aktuell schlecht planbar.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Meistgelesene Artikel

Sulingen soll kein „weißer Fleck“ bleiben bei der Bahnanbindung

Sulingen soll kein „weißer Fleck“ bleiben bei der Bahnanbindung

Sulingen soll kein „weißer Fleck“ bleiben bei der Bahnanbindung
Keine Diepholzer Firma ruft Corona-Hilfen ab

Keine Diepholzer Firma ruft Corona-Hilfen ab

Keine Diepholzer Firma ruft Corona-Hilfen ab
Viel Arbeit im Diepholzer „Appletree Quartier“

Viel Arbeit im Diepholzer „Appletree Quartier“

Viel Arbeit im Diepholzer „Appletree Quartier“
17 Tempotafeln messen in Weyhe die Geschwindigkeit

17 Tempotafeln messen in Weyhe die Geschwindigkeit

17 Tempotafeln messen in Weyhe die Geschwindigkeit

Kommentare