Sechs Acts

Neuenkirchener Open Air: Das Line-up ist komplett

+
Watch Out Stampede sind beim NOA dabei.

Neuenkirchen - „Das Line-up für das 23. Neuenkirchener Open Air ist jetzt komplett“, teilt Klaus Bochow für das Orga-Team des Fördervereins „Blau Weiß“ des TV Neuenkirchen mit: Sechs Acts treten am Samstag, 14. Juli, ab 19 Uhr auf dem Sportplatz auf.

„Frischer Indie-Pop aus Bremen von vier Freunden, die keinen Hehl aus ihrer Herkunft machen: Wenn Heimatverbundenheit so frisch wie Seeluft und so weit wie die Marsch klingt, dann befinden wir uns nicht in einer musikgewordenen Werbebroschüre über die Nordsee, sondern beim Opener ,Petterson‘.“ Die Bremer spielen laut Bochow ein Akustikset.

„ ,Dein Ernst‘ zaubert aus fünf Musikern und fünf oder 500 oder 5 000 im Publikum die große Feier – den Alltag wegsingen, wegtanzen, wegspringen. Der Hop-Rock der Band, die 2017 aus ,Nospam‘ hervorging, ist nicht gern im Studio, er will raus, er will feiern: Gitarrenrock und Deutschrap-Elemente. Mal poppiger, mal ruppiger, immer energiesprühend, magisch, ironisch“, verspricht Klaus Bochow.

Dann sind „Vizediktator“ an der Reihe: „Straßen-Pop nennen die Berliner ihren lustvollen Sound zwischen Indie- und Punkrock. Deutschsprachige Songs, die ohne Umwege ins Ziel gehen, leidenschaftlich, intensiv. Getragen von super Riffs, einem eigenständigen Bass-Spiel und einem immer fordernden Sänger, rotzig, vor allem aber trotzig“, so Bochow

„Mit ,Radio Havanna‘ haben wir einen Wiederholer eingeladen, da die Band die Besucher und das NOA-Team vor zwei Jahren voll begeistert hat“, freut sich Marten Höner. Mit ihrer aktuellen Scheibe „Willkommen in Utopia“ nehme die Punkgruppe alle Träumer an die Hand und versichere, dass selbst in dunkelsten Zeiten ein Silberstreifen am Horizont bleibt. „Dass sich ,Radio Havanna‘ auch auf ihrem sechsten Album ihre Pop-Momente bewahrt haben, schmälert die Kraft ihrer Message dabei kein Stück. Und alles auch total tanzbar.“

Seit 2011 machen „Watch Out Stampede“ die Bühnen der Republik unsicher – „und können mit drei erfolgreichen Albumveröffentlichungen und Shows beim Reload Festival oder auf dem legendären Wacken Open Air bereits eine ganze Reihe an Highlights in ihrer Bandgeschichte verbuchen. Mit knallenden Breakdowns, wütenden Shouts, glasklaren Refrains und einem poppigen Songwriting haben die fünf Bremer ihren ureigenen, mitreißenden Stil gefunden – wer da nicht mitmoshen will, muss taub sein“, stellt Klaus Bochow fest.

Und dazu mit zwei Shows das „Bovelfeuer“: „Die mittelalterlichen Feuergaukler der Bovelzumft aus Bassum wissen die Dunkelheit herauszufordern“ versichert Bochow. „Wer die Atmosphäre des NOA vorab schon einmal sehen möchte, sollte sich das von Patrick Drescher produzierte Video auf www.neuenkircheneropenair.de anschauen.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Ein Blick auf das Motorola Razr

Ein Blick auf das Motorola Razr

Der neue Opel Corsa überzeugt mit alten Tugenden

Der neue Opel Corsa überzeugt mit alten Tugenden

Mit Gnabry-Gala zu Platz eins - Kantersieg gegen Nordirland

Mit Gnabry-Gala zu Platz eins - Kantersieg gegen Nordirland

Großrazzia gegen illegale Geldtransfers ins Ausland

Großrazzia gegen illegale Geldtransfers ins Ausland

Meistgelesene Artikel

Ausgeknuspert: Stoffregen schließt Filiale am Syker Mühlendamm

Ausgeknuspert: Stoffregen schließt Filiale am Syker Mühlendamm

Hachelauf mit neuen Disziplinen - Organisatoren geben Details bekannt

Hachelauf mit neuen Disziplinen - Organisatoren geben Details bekannt

Marktempfang der Gemeinde beim Herbstmarkt

Marktempfang der Gemeinde beim Herbstmarkt

Eine neue Kita in Leeste reicht nicht aus

Eine neue Kita in Leeste reicht nicht aus

Kommentare